Bund

CDU/CSU einig: Familiennachzug muss ausgesetzt bleiben -

Ca. 1 bis 1,5 Millionen Personen zusätzlich -

Familiennachzug fördert Parallelgesellschaften

Auf dem Höhepunkt der ASYLWELLE Ende 2015 schrieb die Zeitung „Welt“ in einem Beitrag, dass man pro anerkanntem Asylbewerber im Rahmen der Familienzusammenführung von zusätzlich vier bis acht Personen ausgehen müsse, da die Familienstrukturen in den muslimischen Staaten in Richtung Großfamilie völlig anders seien als in Europa. Die „Bild-Zeitung“ berichtete am 20.10.2016 über den Fall eines im Jahr 2015 geflohenen Syrers, der mit vier...   Weiterlesen

CDU, Familiennachzug, Parallelgesellschaft
04.01.2018 · Ausgabe 1/2018

Schulz (SPD) will Vereinigte Staaten von Europa bis 2025
Irmer (CDU) für ein „Europa der Vaterländer“

EU-Mitgliedstaaten, die in sieben Jahren nicht der Gründung der Vereinigten Staaten von Europa zustimmen, sollen aus der Europäischen Union ausgeschlossen werden. So will es der aktuelle SPD-Vorsitzende Martin Schulz. Jedoch: Nicht einmal jeder dritte Deutsche befürwortet die Vereinigten Staaten von Europa. Laut einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid für die "Bild am Sonntag" befürworten nur 30 Prozent der Deutschen den...   Weiterlesen

04.01.2018 · Ausgabe 1/2018

„Bei minderjährigen Asylbewerbern muss es eine obligatorische medizinische Altersfeststellung geben“

Schreiben an Bundesinnenminister de Maizière In der Vergangenheit hat es eine Fülle von Fällen gegeben, bei denen junge Asylbewerber, die nach Deutschland gekommen sind, sich nicht an der Identitätsfeststellung ihrer Person beteiligt haben. Das alleine sei für ihn ein Grund, so CDU-Bundestagsabgeordneter Hans-Jürgen Irmer, diese Personen nicht einreisen zu lassen. Darüber hinaus hätten sie sich in der Regel jünger ausgegeben als sie offenkundig...   Weiterlesen

04.01.2018 · Ausgabe 1/2018
Hermann Färber (CDU)

CDU-MdB Hans-Jürgen Irmer zum Thema Glyphosat:„Bundesminister Schmidt (CSU) hat richtig gehandelt“
Wissenschaft: „Glyphosat ist nicht krebserregend“
Internationale Agentur für Krebsforschung“ (IARC) hat manipuliert

Bundeslandwirtschaftsminister Schmidt (CSU) hat vor wenigen Tagen auf der europäischen Ebene zugestimmt, dass der Einsatz von Glyphosat in der Landwirtschaft verlängert werden darf. Diese Entscheidung war in der Sache richtig. Ich lasse die politische Bewertung und den Ärger mit dem Bundesumweltministerium, geführt von Bärbel Hendricks (SPD), außen vor. Die Sozialdemokraten müssen sich an dieser Stelle nicht aufplustern. Sie haben beim Thema „Ehe...   Weiterlesen

07.12.2017 · Ausgabe 12/2017

Islamisches Zentrum Freiburg fordert EntlassungIslamwissenschaftler Abdel Hakim Ourghi:
40 Thesen für eine Aufklärung im Islam

„Toleranz bei muslimischen Dachverbänden ist immer dann ein Fremdwort, wenn es darum geht, sich kritisch mit dem Islam in all seinen unterschiedlichen Facetten auseinanderzusetzen“, so CDU-Bundestagsabgeordneter Hans-Jürgen Irmer. Irmer unterstützt auch den Islamwissenschaftler Dr. Ourghi (Freiburg). Dieser hatte in einem bemerkenswerten Beitrag 40 Thesen zur Reform des Islam formuliert und medienwirksam an die Tür der Dar-Assalam-Moschee in Neukölln...   Weiterlesen

07.12.2017 · Ausgabe 12/2017

Maria im WunderlandChefin des Umweltbundesamts (SPD) fordert Maut für alle Fahrzeuge

„Ich plädiere für eine Maut, die kilometerabhängig auf allen Straßen und für alle Kraftfahrzeuge erhoben wird“, sagte in diesen Tagen die Präsidentin des Umweltbundesamts, Maria Krautzberger, der Tageszeitung „Die Welt“. Um den Klimawandel aufzuhalten, müsse das Autofahren insgesamt reduziert werden, zumal es im Verkehrssektor seit 25 Jahren keinen Emissions-Rückgang gegeben habe. Krautzberger sprach sich zudem für einen...   Weiterlesen

07.12.2017 · Ausgabe 12/2017
Ein Tag der Freude und Dankbarkeit: (v.l.) Frank Steinraths (MdL), Angela Irmer, Hans-Jürgen Irmer (MdB) und Elisabeth Müller, Repräsentantin des Lahn-Dill-Kreises, feierten mit rund 100 Gästen den Tag der Deutschen Einheit
Foto: Volkmar

Tag der Deutschen Einheit Viele Menschen leben in Angst vor Putin
Journalist Boris Reitschuster über seine Erfahrungen in Russland

„Viele Russen haben massive Angst vor Putin und seinem Geheimdienst (KGB), der überall präsent ist. Obwohl die Bevölkerung mehrheitlich gegen die Politik der Regierung eingestellt ist, trauen sich nur wenige öffentlich zu protestieren. Eine Entwicklung, die stark an die Stalin-Ära erinnert.“ Das betonte der Journalist Boris Reitschuster, der seit 17 Jahren in Moskau lebt und viele Jahre als Korrespondent des Magazins „Focus“ tätig...   Weiterlesen

02.11.2017 · Ausgabe 11/2017

Armes DeutschlandLinksradikale verhindern Vortrag von Polizeigewerkschafter Rainer Wendt

Ende Oktober sollte der Bundesvorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft, Rainer Wendt, an der Goethe-Universität einen Vortrag halten zum Thema „Polizeialltag in der Einwanderungsgesellschaft“. Im Lahn-Dill-Kreis ist Wendt kein Unbekannter, denn er hat bereits zweimal bei einer öffentlichen Veranstaltung von „Pro Polizei Wetzlar“ einen Vortrag gehalten. Einen Tag vor der geplanten Veranstaltung erreichte Wendt die Information, dass die Veranstaltung...   Weiterlesen

02.11.2017 · Ausgabe 11/2017

Endlich:Asylkompromiss zwischen CDU und CSU geht in die richtige Richtung
Warum nicht früher?

CDU und CSU haben sich nach langem Streit auf eine „Obergrenze“ von 200.000 Flüchtlingen im Jahr verständigt. Diese Einigung ist sehr begrüßenswert. Diese Zahl umfasst nicht nur Flüchtlinge und Asylbewerber, sondern auch subsidiär Geschützte sowie Familiennachzug. Gleichzeitig haben die Unionsparteien nochmals betont, sie wollten verstärkt die Fluchtursachen vor Ort bekämpfen, die Zusammenarbeit mit den Herkunfts- und Transitländern...   Weiterlesen

02.11.2017 · Ausgabe 11/2017

Gute EntscheidungDeutschland verlängert Grenzkontrollen

Auch wenn in diesem Jahr deutlich weniger Asylanten als in den beiden Vorjahren nach Deutschland gekommen sind - die Lage bleibt unsicher. Deshalb hat Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) jetzt bekanntgegeben, dass Deutschland seine Kontrollen zu den österreichischen Grenzen und den griechisch-deutschen Luftverkehr um weitere sechs Monate verlängern wird. Zur Begründung nannte de Maizière die Defizite beim Schutz der EU-Außengrenzen sowie die anhaltende...   Weiterlesen

02.11.2017 · Ausgabe 11/2017

Innenminister de Maiziere stellt Äußerung klar„Unsere Kultur und unsere Feiertage müssen weiter christlich geprägt bleiben“

Zu erheblichen Irritationen hat Deutschlands Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) beigetragen, als Presseberichterstattungen ihn mit den Worten zitierten, er sei bereit, darüber zu reden, an denjenigen Orten in Deutschland einen muslimischen Feiertag einzuführen, wo eine große Zahl von Muslimen lebten. In seiner Stellungnahme, die der CDU-Politiker wenige Tage später auf seiner Abgeordneten-Homepage veröffentlichte, betonte de Maizière jedoch,...   Weiterlesen

02.11.2017 · Ausgabe 11/2017

Danke für Ihr Vertrauen

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, bei allen Wählerinnen und Wählern, die mir bei der Bundestagswahl ihre Stimme gegeben haben, möchte ich mich herzlich für das Vertrauen bedanken. 58.418 Stimmen (und damit über 13.000 mehr als meine Konkurrentin von den Sozialdemokraten gewinnen konnte) sind ein großartiges Ergebnis. Wir können damit auf das viertbeste Ergebnis aller CDU-Gliederungen verweisen. Herzlichen Dank Ihnen allen dafür! Mein...   Weiterlesen

05.10.2017 · Ausgabe 10/2017

BundestagswahlCDU Lahn-Dill gewinnt Direktmandat-
Bundespartei kämpft mit Vertrauensverlust

Wenn die ersten Hochrechnungen an den Wahlabenden auf dem Bildschirm erscheinen, bietet sich dem Zuschauer oft ein immer wiederkehrendes Bild: Keine Partei ist Verlierer. Alle Parteien haben gewonnen. Nicht viel anders war es dieses Mal. Und richtig ist sicher auch: Die Union hat ihre drei Wahlziele erreicht. Sie ist stärkste Fraktion im Deutschen Bundestag, sie hat Rot-Rot-Grün verhindert und sie hat den Auftrag zur Bildung einer neuen Regierung erhalten. Trotzdem gibt es aus...   Weiterlesen

05.10.2017 · Ausgabe 10/2017

Warum CDU?

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, wenn Sie diese Sonderausgabe des „Wetzlar-Kurier“ am heutigen Donnerstag, den 21.9. in den Händen halten, dann sind es noch drei Tage bis zur Bundestagswahl am 24. September. Viele von Ihnen wissen bereits, was sie wählen, welche Partei sie wählen. Viele haben bereits gewählt, und natürlich strengen sich alle Parteien an, das aus ihrer Sicht Beste für die Bürger erreichen zu wollen. Die...   Weiterlesen

20.09.2017 · Sonderausgabe zur Bundestagswahl am 24.09.2017

Dohnanyi (SPD): „Rot-Rot-Grün wäre der Ruin“

Klaus von Dohnanyi, ehemaliger Bürgermeister von Hamburg und einer der großen alten Männer der SPD, warnt seine Partei. Eine rot-rot-grüne Bundesregierung wäre der „Ruin“ für Deutschland. Wenn Martin Schulz dieser Koalition nicht schnell eine Absage erteile, könne er ihn nicht wählen.    Weiterlesen

20.09.2017 · Sonderausgabe zur Bundestagswahl am 24.09.2017

SPD-Justizminister Heiko Maas:
„Es gibt kein Grundrecht auf innere Sicherheit“
Hans-Jürgen Irmer (CDU):
„Ohne Sicherheit keine Freiheit“

Als Kapitulation vor Kriminalität, Terrorismus und Extremismus bezeichnete CDU-Bundestagskandidat Hans-Jürgen Irmer die Äußerung des SPD-Justizministers Heiko Maas, der in einem Artikel in der „Süddeutschen Zeitung“ wörtlich formuliert hat: „In unserem Grundgesetz steht ein solches Grundrecht auf innere Sicherheit nicht.“ Nun hat die SPD zwar ohnehin keine allzu hohen Kompetenzwerte im Bereich der inneren Sicherheit. Aber diese Aussage ist...   Weiterlesen

20.09.2017 · Sonderausgabe zur Bundestagswahl am 24.09.2017

Ohne Sicherheit gibt es keine FreiheitAsylmissbrauch und Parallelgesellschaften verhindern

20 Terroranschläge gab es seit 2015 in Europa, die 335 unschuldige Menschenleben gefordert haben - in Hamburg, Paris, Barcelona, aktuell im finnischen Turku. Jedes Mal riefen die Täter „Allahu Akbar“ – Allah ist groß. Nach jedem Anschlag heißt es: „schrecklicher Anschlag“, „menschenverachtender Anschlag“, man sei „bestürzt“, man sei „betroffen“… Gleichzeitig wird sofort vor dem Pauschalverdacht...   Weiterlesen

07.09.2017 · Ausgabe 9/2017

Klares Signal des Europäischen GerichtshofesVerbot der Ganzkörperverschleierung rechtens

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat im letzten Monat das belgische Gesetz für zulässig befunden, wonach in Belgien die Ganzkörperverschleierung nicht zulässig ist. Mit anderen Worten, das Tragen des Niqabs, bei dem die Trägerin nur einen Augenschlitz zum Sehen frei hat, ist und bleibt in Belgien verboten, so wie im Übrigen auch in Frankreich, den Niederlanden, Bulgarien und Teilen der Schweiz.   Weiterlesen

03.08.2017 · Ausgabe 8/2017

Berlin, Frankfurt, Hamburg 2017Verhätschelung des Linksextremismus endlich beenden – Großer Dank an die Polizei

Wenn wir uns heute in Deutschland über Linksterrorismus und Linksextremismus unterhalten, so hat dies eine lange Tradition. Angefangen hat alles mit der sogenannten 68er-Generation, deren vorläufiger Höhepunkt das Hervorbringen der Roten-Armee-Fraktion (RAF) war. Es waren u.a. der Kommunistische Bund Westdeutschland (KBW) oder der Kommunistische Bund (KB), die Deutsche Kommunistische Partei (DKP) – die es auch heute noch gibt -, der Marxistische Studentenbund Spartakus (MSB...   Weiterlesen

03.08.2017 · Ausgabe 8/2017

Nein zur „Ehe für Alle“CDU Bundesparteitag hat sich klar für Ehe und Familie ausgesprochen

Mit großer Mehrheit haben sich die Delegierten auf dem Parteitag der CDU Deutschlands für die Privilegierung von Ehe und Familie ausgesprochen, so wie es im Übrigen auch im Grundgesetz steht, weil nur aus der Verbindung von Mann und Frau Kinder geboren werden, die den Fortbestand eines jeden Volkes sichern. 75 Prozent der Kinder und Jugendlichen in Deutschland leben in Familien mit Vater und Mutter, rund 25 Prozent bei Alleinerziehenden, die sich in aller Regel mit viel Liebe und...   Weiterlesen

06.07.2017 · Ausgabe 7/2017
Aktuelle Ausgabe1/2018