Artikel nach Stichwort: "Zuwanderung"

Neues Geschäftsmodell40.000 unbegleitete Jugendliche
60.000 Euro pro Person und Jahr

Ein neues „Geschäftsfeld“ scheint sich in Deutschland anzubahnen mit der Zuwanderung von sogenannten unbegleiteten minderjährigen Jugendlichen bzw. jungen Volljährigen, die nicht abgeschoben werden und in die Zuständigkeit von Jugendhilfeeinrichtungen in den Kommunen und Landkreisen kommen. Dies bedeutet, dass diese jungen Leute aus aller Herren Länder in Form eines sehr intensiven Personalschlüssels in kreiseigenen Jugendhilfeeinrichtungen betreut...   Weiterlesen

Zuwanderung
07.12.2023 · Ausgabe 12/2023

Kanadas knallharte Zuwanderungspolitik
Was die Ampel von Kanada lernen kann

Kanada hat bekanntermaßen ein sogenanntes Punktesystem, das potenzielle Zuwanderer beurteilt. Dieses Punktesystem wird auch von Vertretern der Ampelregierung häufig als gelungenes Beispiel von Integration herangezogen, wobei man vergisst hinzuzufügen, was das im Detail bedeutet. Richtig ist, dass in Kanada der Anteil der Menschen mit Migrationshintergrund gestiegen ist. Die Kanadier wählen allerdings knallhart nur diejenigen aus, die ihnen wirtschaftlich nutzen. Das...   Weiterlesen

07.09.2023 · Ausgabe 9/2023

Warum Christian Lindner (FDP) recht hatKinderarmut hängt mit Zuwanderung zusammen

Ob sich Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) bewusst war, dass er in ein Wespennest gestochen hat, als er darüber berichtete, dass es einen Zusammenhang zwischen Kinderarmut und Zuwanderung gibt, ist nicht überliefert. Jedenfalls hat Lindner völlig zu Recht darauf hingewiesen, die Zahlen stammen von der Bundesagentur für Arbeit, dass im Jahr 2010 1,37 Millionen Kinder, also unter 18 Jahre, Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch erhielten in Form von Hartz 4, heute...   Weiterlesen

07.09.2023 · Ausgabe 9/2023

Würde die Politik geltendes Recht anwenden,
wäre die illegale Masseneinwanderung vorbei.

SPD und Grüne für eine Politik der offenen Grenzen

Angesichts dramatisch steigender Asylantenzahlen sinkt verständlicherweise in Deutschland die Akzeptanz für das Grundrecht auf Asyl, das 52 Prozent laut Meinungsforschungsinstitut Allensbach im Jahr 2017 noch für richtig hielten. Aktuell sind es nur noch 39 Prozent, Tendenz weiter sinkend. Im Übrigen sind rund 66 Prozent der Auffassung, dass diejenigen, die nach Deutschland kommen, vergleichsweise wenig zum künftigen Bruttosozialprodukt beitragen werden. 20 Prozent...   Weiterlesen

06.07.2023 · Ausgabe 7/2023

KlammheimlichKoalition ändert Aufenthaltsgesetz
"Begrenzung des Zuzugs" von Ausländern wird gestrichen

Das Aufenthaltsgesetz für die Bundesrepublik Deutschland regelt die Bedingungen der Zuwanderungen, also der Einreise, des Aufenthaltes, der Erwerbstätigkeit und der Integration von Ausländern. Zugleich soll es der Erfüllung der humanitären Verpflichtungen Deutschlands dienen. Paragraf 1 Absatz 1 Satz 1, also die erste Bestimmung des Aufenthaltsgesetzes, lautete bisher: „Das Gesetz dient der Steuerung und Begrenzung des Zuzugs von Ausländern in die...   Weiterlesen

06.07.2023 · Ausgabe 7/2023
Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD)

UnfassbarWährend Europa die Grenzen schließt, öffnet Deutschland -
zu Lasten der Inneren Sicherheit und der Steuerzahler

Der Landrat des Lahn-Dill-Kreises, Wolfgang Schuster (SPD), hat vor wenigen Tagen in der heimischen Presse im Zusammenhang mit der Zuwanderung von einem „Kontrollverlust“ gesprochen. Da hat er recht, doch es wäre wünschenswert, das nicht nur zu beklagen, sondern Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD), hessische SPD-Vorsitzende und mögliche Ministerpräsidentenkandidatin im Herbst nächsten Jahres, deutlich zu machen, dass ihre Politik und die Politik der...   Weiterlesen

01.12.2022 · Ausgabe 12/2022

Deutschland spaltet EuropaSPD-Innenministerin Faeser für mehr Migranten in Deutschland

Geht es nach den Vorstellungen der neuen sozialdemokratischen Innenministerin Nancy Faeser aus Hessen, soll Deutschland künftig deutlich mehr Migranten aufnehmen als bisher. Im Rahmen einer Innenministerkonferenz der EU setzte sie verstärkt auf eine „Koalition der Willigen“. Das sind diejenigen europäischen Staaten, die freiwillig bereit sind, mehr Asylbewerber aufzunehmen als notwendig. Abgesehen von einem zögerlichen Frankreich gibt es keine festen Zusagen von...   Weiterlesen

03.03.2022 · Ausgabe 3/2022

Irmer widerspricht SeehoferGrenze nach Österreich bald öffnen

Mit Verwunderung habe er, so der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Hans-Jürgen Irmer, die Äußerung von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) vernommen, der sich gegen eine „vorschnelle Wiederaufnahme des Reisebetriebs zwischen Deutschland und Österreich“ ausgesprochen hatte und damit eine völlig andere Position einnahm wie Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz, der eine baldige Öffnung der Grenzen zu Deutschland für möglich...   Weiterlesen

07.05.2020 · Ausgabe 5/2020

Nach Plänen des Bundesinnenministeriums:Einbürgerungen werden erschwert
Irmer: „Richtiger Ansatz, aber nicht konsequent genug“

Die Bundesregierung will Zuwanderern, die dem Staat ihre wahre Identität bei der Einreise verheimlicht haben, die Einbürgerung deutlich erschweren. Demnach sollen die unter einer falschen Identität in Deutschland verlebten Jahre nicht angerechnet werden. In der Regel muss ein Ausländer acht Jahre im Land gelebt haben, bevor er den deutschen Pass beantragen darf. Nach Auffassung des heimischen CDU-Bundestagsabgeordneten Hans-Jürgen Irmer geht der Entwurf zwar in die...   Weiterlesen

07.05.2020 · Ausgabe 5/2020

Grüne und FDP fordern millionenfache ZuwanderungImmobilienpreise und Mieten steigen durch Zuwanderung

Wenn man in Deutschland über steigende Mieten spricht, über gestiegene Immobilienpreise, dann hat das mehrere Gründe. Ein Grund ist ohne jeden Zweifel, dass wir in den letzten zehn Jahren nach Deutschland eine Nettozuwanderung von ca. 3,?? Millionen Menschen hatten: nicht nur Asylbewerber, sondern auch Zuzug aus benachbarten europäischen Staaten, Familienzusammenführung und vieles andere mehr. Gelegentlich waren auch Facharbeiter dabei. Wenn aber gleichzeitig im...   Weiterlesen

02.01.2020 · Ausgabe 1/2020

Studie belegtJe höher die Sozialleistung, desto mehr Zuwanderung

In der Wochenzeitung „Junge Freiheit“ war im Dezember letzten Jahres ein Bericht zu lesen, wonach die Universität Princeton mit Hilfe von Langzeitdaten untersucht hat, ob es einen Zusammenhang gibt zwischen der Höhe der Sozialleistungen und der Höhe der Zuwanderungszahlen. Untersucht wurde Dänemark über einen Zeitraum von 1980 bis 2017. Das Interessante dabei ist, dass es Phasen des üppigen Auszahlens gab, aber auch Zeiten von drastischer Reduzierung von...   Weiterlesen

02.01.2020 · Ausgabe 1/2020
Aktuelle Ausgabe2/2024