Artikel nach Stichwort: "Stasiunterlagenbehörde"

Für noch mehr TransparenzStasi-Akten wandern ins Bundesarchiv

Am 17. Juni 1953 erhoben sich rund eine Million Menschen in der ehemaligen „DDR“ gegen die Diktatur sowie gegen den Unterdrückungsapparat. Auslöser waren höhere Arbeitsnormen und -zeiten ohne Lohnausgleich durch die SED. „Diesem spontanen Volksaufstand“, so der heimische CDU-Landtagsabgeordnete Frank Steinraths, „haben sich viele Menschen im Land wie in den Städten angeschlossen. Ihre berechtigten Forderungen waren Freiheit, Demokratie,...   Weiterlesen

Stasiunterlagenbehörde
01.07.2021 · Ausgabe 7/2021
Roland Jahn (2. Von rechts) erläutert MdB Irmer und seinen beiden Mitarbeitern Dorothea von Randow und Michael Vogt das Stasi-Archiv

Irmer diskutiert mit Roland Jahn über die Zukunft der StasiunterlagenbehördeAusmaß der Bespitzelung in DDR-Diktatur macht sprachlos

Kürzlich traf sich der Wetzlarer CDU-Bundestagsabgeordneter Hans-Jürgen Irmer zu einem Gespräch mit dem Leiter der Stasiunterlagenbehörde Roland Jahn in der ehemaligen Stasi-Zentrale in Berlin. Dort lagert etwa die Hälfte der über 100 Kilometer Akten. Das schiere Ausmaß der Bespitzelung in der DDR machte selbst Irmer, der sich schon lange mit dem Thema auseinandersetzt, sprachlos. Ein Aktenlagerraum von der Größe einer Turnhalle bevorratete...   Weiterlesen

02.01.2020 · Ausgabe 1/2020
Aktuelle Ausgabe7/2021