Artikel nach Stichwort: "Seenotrettung"

Phase 1: Schleuserboot mit leerem Holzboot im Schlepptau

Reportage der „Welt am Sonntag“:So funktioniert „Seenotrettung“
NGOs betreiben das Geschäft der Schleuser

Es ist der Zeitung „Welt am Sonntag“ (WamS) zu verdanken, dass die Hintergründe des Schleusertums nun auch für die breite Öffentlichkeit aufgedeckt werden konnten. Der Grenzschutzagentur Frontex, der Polizeibehörde Europol und dem Gemeinsamen Analyse- und Strategiezentrum Illegale Migration (GASIM) waren die Fakten schon vorher bekannt. Was war passiert? Ein Reporter der „WamS“ gab sich bei einem Schleuser als „Kunde“ aus und informierte...   Weiterlesen

Seenotrettung, Schleuser
07.05.2020 · Ausgabe 5/2020

Skurrile Forderung nach „Offenen Grenzen für alle"Wer steckt hinter „Seebrücke“?

Im Sommer 2018 wurde die „Seebrücke“ gegründet, die sich selbst als dezentrale „zivilgesellschaftliche Bewegung“ versteht. Klingt gut, sagt aber nicht aus. Spannender wird die Frage, was sie will und wer dahintersteckt. Der Vereinsvorstand besteht aus sogenannten Aktivisten wie Lisa Wegst, Nike Wilhelms und Isabella Pinno, die auch den Vorsitz des seit 2014 existierenden Trägervereins „Mensch Mensch Mensch“ innehaben. Sinnigerweise wird dieser...   Weiterlesen

07.05.2020 · Ausgabe 5/2020

Seenotretter-Kapitän Reisch geht Mission Lifeline „zu linksradikal“
Hat katholische Kirche gespendet?

Ein bemerkenswertes Eingeständnis des viele Jahre im Einsatz der umstrittenen Lebensrettungsorganisation „Mission Lifeline“ fahrenden Kapitäns Claus-Peter Reisch. Er erklärte in einem Interview mit „ZEIT ONLINE“ in bemerkenswerter Offenheit, dass diese Organisation zu linksradikal geworden sei. Besonders inakzeptabel sei für ihn die Aussage, dass der österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz ein „Baby-Hitler“ sei. Das seien so...   Weiterlesen

06.02.2020 · Ausgabe 2/2020
Aktuelle Ausgabe5/2020