Artikel nach Stichwort: "Linksextremismus"

Verfassungsschutz stuft „Ende Gelände“ als linksextremistisch ein
Grüne und SED/Linke fordern Abschaffung des Verfassungsschutzes

Im jüngsten Verfassungsschutzbericht hat der Verfassungsschutz Berlin das sogenannte Klimaschutzkollektiv „Ende Gelände“, das sich gegen den Kohleabbau wehrt, als linksextremistisch eingestuft. So bezeichnet sich die linksextremistische „Interventionistische Linke“ (IL) als maßgeblichen Bestandteil von „Ende Gelände“. Das Bündnis, so Berlins Innensenator Geisel (SPD), nehme bei den von ihnen organisierten Aktionen Gewaltanwendungen...   Weiterlesen

Verfassungsschutz, Linksextremismus
04.06.2020 · Ausgabe 6/2020

Man fasst es nicht:Künast (Grüne) fordert Finanzierung linksradikaler Gewaltgruppen

In einem Beitrag im Deutschen Bundestag hat vor wenigen Wochen die grüne Bundestagsabgeordnete Renate Künast gefordert, dass die sogenannte „Antifa“ endlich finanziell und verlässlich gefördert werden müsse. Linksextreme Antifa-Gruppen, die in den letzten Jahren für Anschläge, Gewalt, Mobbing, Angriffe auf Polizisten und Bedrohung von Menschen, die anderer politischer Auffassung sind, verantwortlich zeichnen. Man fasst es nicht, dass eine...   Weiterlesen

02.04.2020 · Ausgabe 4/2020

Das Schweigen der MedienStraßburger Gewaltexzess zu Silvester

Über die Vorkommnisse der Silvesternacht in Leipzig durch linksradikale Agitation ist medial einiges berichtet worden, weil es sich auch nicht ansatzweise vertuschen oder kleinreden ließ. Dafür waren die Vorfälle zu gewaltsam, zu brutal: verletzte Polizisten durch einen linksradikalen Mob und beredtes Schweigen der grünen Bundesspitze - will man es sich mit dem linksradikalen Lager politisch nicht verscherzen? - und eine erstaunliche Argumentation der...   Weiterlesen

06.02.2020 · Ausgabe 2/2020

Hamburger Senat toleriert „Rote Flora“,
warnt aber gleichzeitig vor den Linksextremen

Das verstehe wer will. Unter dem Motto „Rote Flora – ein Ort undemokratischer Denkweise und Verfassungsfeindlichkeit“ sollte im Januar eine Demo gegen die „Rote Flora“ stattfinden. Der Hamburger rot-grüne Senat lehnte dies ab und erklärte, dass die Veranstaltung an einem anderen Ort in ca. einem Kilometer Entfernung von der „Roten Flora“ stattfinden müsse. Wenn nicht, so die Hamburger Stadtregierung, sei mit gewalttätigen...   Weiterlesen

06.02.2020 · Ausgabe 2/2020

Pro Polizei Wetzlar fordert von linker Band Distanzierung in Wetzlar„Die Bullenhelme – sie sollen fliegen,
Eure Knüppel kriegt ihr in die Fresse rein“

In einem sehr beschönigenden, um nicht zu sagen politisch naiven Artikel hat die Wetzlarer Neue Zeitung kürzlich eine halbe Seite Text über die vom Verfassungsschutz beobachtete linksradikale Punkgruppe „Feine Sahne Fischfilet“ veröffentlicht. Man hat einer Band eine Plattform gegeben und die dunklen, sprich gewaltverherrlichenden Seiten dieser Gruppe komplett ausgeblendet. „Wenn in Deutschland parteiübergreifend mehr Respekt Andersdenkenden...   Weiterlesen

07.11.2019 · Ausgabe 11/2019

Hans-Jürgen Irmer im Deutschen Bundestag:„Linksextremismus entschlossen bekämpfen“
Dank an Polizei und Hilfskräfte für ihren Einsatz

Im Januar gab es im Deutschen Bundestag eine Diskussion zum Thema Bekämpfung des Linksextremismus. Im Zuge dieser Debatte sprach auch der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Hans-Jürgen Irmer. Er wies darauf hin, dass es zur DNA der Union gehöre, Extremismus, gleich welcher Art, zu bekämpfen. Dies beziehe sich auf Linksextremismus genauso wie auf Rechtsextremismus oder Islamismus. Extremismus sei grundsätzlich immer zum Schaden der freiheitlich-demokratischen...   Weiterlesen

07.02.2019 · Ausgabe 2/2019
Aktuelle Ausgabe7/2020