Artikel nach Stichwort: "Christenverfolgung"

© 2021 Open Doors Deutschland e.V.

Danke „Open Doors“ – danke „Idea“„Derzeit herrscht die größte Christenverfolgung aller Zeiten“

Mit diesen drastischen Worten veröffentlichte Open Doors den Weltverfolgungsindex 2021. Open Doors, vor gut 65 Jahren in den Niederlanden gegründet, ist heute in über 70 Staaten der Erde aktiv, und sie dokumentieren die Christenverfolgung, die derzeit so hoch sei wie noch nie. Nach aktuellen Schätzungen sind in den 50 Ländern mit der stärksten Christenverfolgung rund 300 Millionen Christen einem sehr hohen bis extremen Maß an Verfolgung und Diskriminierung...   Weiterlesen

Christenverfolgung
04.02.2021 · Ausgabe 2/2021

„Open Doors“ schlägt AlarmChristenverfolgung hat 2019 „dramatisch“ zugenommen

Seit 28 Jahren ermittelt und analysiert „Open Doors“ die Situation der verfolgten Christen weltweit in Form eines sogenannten Weltverfolgungsindexes. Dazu bedient man sich bestimmter Parameter und entsprechender Informationen aus den betroffenen Ländern, die hauptsächlich aus dem Untergrund kommen, da Religionsfreiheit, die für uns selbstverständlich ist, dort nicht gewährt wird. In den von „Open Doors“ 50 aufgeführten Ländern leben rund...   Weiterlesen

05.03.2020 · Ausgabe 3/2020

„Open Doors“ appelliert an Politik und KirchenChristenverfolgung nimmt weltweit zu

1955 wurde das christliche Hilfswerk Open Doors gegründet, das seit dem Jahr 2003 regelmäßig einen „Weltverfolgungs-Index“ veröffentlicht, der das Ausmaß der Verfolgung von Christen in 50 Ländern der Welt dokumentiert. In diesen 50 Ländern leben etwa 5 Milliarden Menschen, darunter 700 Millionen Christen. Verfolgung wird definiert als „jegliche Art von erlebter Anfeindung aufgrund der Identifikation einer Person mit Christus“. Dies...   Weiterlesen

07.02.2019 · Ausgabe 2/2019
v.l.: Hans-Jürgen Irmer, Dr. Christof May, Heike Ahrens-Dietz, Hans Jackel, Kerstin Hardt, Ulla Landau und Sven Merten.

CDU-Kreistagsfraktion im Gespräch mit Bezirksdekan Dr. Christof MayFür das Christentum offensiv eintreten
Christenverfolgung in muslimischen Ländern deutlich benennen


Zu einem Gespräch mit Bezirksdekan Dr. Christof May hatten sich Vertreter der CDU-Kreistagsfraktion in Braunfels getroffen. Mit dabei auch Diakon Sven Merten. Beide Seiten waren sich einig, dass es wünschenswert wäre, wenn das Christentum stärker gelebt und die christliche Kirche insgesamt gesehen mehr Mut aufbringen würde, im Sinne von Mission und Sendung auch für das Christentum zu werben, so wie es andere Religionsanhänger selbstverständlich für...   Weiterlesen

03.05.2018 · Ausgabe 5/2018
Aktuelle Ausgabe9/2021