Artikel nach Stichwort: "Bekenntnisorientierter Islamischer Religionsunterricht"

DITIB erteilt keinen islamischen Religionsunterricht mehr
… und Irmer hatte doch recht!

Vor wenigen Tagen hat Hessens Kultusminister Professor Dr. Alexander Lorz mitgeteilt, dass die Zusammenarbeit mit dem islamischen Moscheeverband DITIB zum Schuljahresbeginn 2020/21 beendet wird. Zur Begründung führte Lorz an, dass die DITIB der türkischen Religionsbehörde Diyanet de facto unterstehe und dass der Hessische Landesverband nicht über ein „Minimum an institutioneller Unabhängigkeit“ verfüge. Diese sei notwendig, um die Aufgabe als...   Weiterlesen

Bekenntnisorientierter Islamischer Religionsunterricht, Ditib
07.05.2020 · Ausgabe 5/2020

Rheinland-PfalzBekenntnisorientierter islamischer Religionsunterricht
Mit der DITIB durch die Hintertür

In Zeiten der Corona-Krise fallen viele andere Themen unter den Tisch der medialen Berichterstattung. So auch die jetzt aktuell geplante Aufnahme des sogenannten bekenntnisorientierten islamischen Religionsunterrichtes im Nachbar-Bundesland Rheinland-Pfalz. Dort hat die SPD-geführte Landesregierung, nicht nur aber auch, dem türkischen Religionsverband DITIB einen Persilschein ausgestellt, obwohl jedermann weiß, dass die DITIB der verlängerte Arm von Erdogan in Deutschland...   Weiterlesen

07.05.2020 · Ausgabe 5/2020

Bekenntnisorientierter islamischer Religionsunterricht
ist kein Beitrag zu einer nötigen Integration

von Hans-Jürgen Irmer

In Deutschland leben etwa fünf Millionen Muslime. Die meisten von ihnen praktizieren ihren Glauben frei und im Einklang mit unseren Gesetzen. Es gibt aber leider eine wachsende Zahl von Muslimen, die der Scharia und den Worten Mohammeds in Deutschland Geltung verschaffen wollen. Dieser Gefahr müssen wir uns bewusst sein. In diesem Kontext sehe ich die Einführung des bekenntnisorientierten islamischen Religionsunterrichts (IRU) kritisch. Er wurde in der Hoffnung eingeführt,...   Weiterlesen

01.02.2018 · Ausgabe 2/2018
Aktuelle Ausgabe9/2020