Bund

Vorschläge zur Lösung der Gesamtproblematik

Liebe Leserinnen und Leser, wenn wir auf Dauer den gesellschaftlichen Zusammenhalt in Deutschland bewahren wollen, wenn es keine Spaltung geben soll, wir politischen Kräften von links oder rechts keine neue Nahrung geben, wir auf Dauer die Innere Sicherheit gewährleisten wollen, die finanzielle Stabilität und die politische Stabilität, dann muss Politik dieses Problem lösen. Nach Möglichkeit parteiübergreifend. Deshalb appelliere ich an dieser Stelle, ohne die...   Weiterlesen

Asylpolitik
05.07.2018 · Ausgabe 7/2018

Völlig losgelöst vom aktuellen AsylstreitDeutschland braucht eine Einschränkung des Asylrechts

Liebe Leserinnen und Leser! Es ist Montagfrüh – letzte Möglichkeit aus drucktechnischen Gründen - diesen Artikel fertig zu schreiben, zu aktualisieren. Nicht wissend, was Unionsgremien in den nächsten drei Tagen bis zum Erscheinen des Wetzlar Kuriers beschließen werden. Ich habe natürlich bis in die frühen Morgenstunden die Nachrichten verfolgt - doch ohne Ergebnis. Entscheidende Stunden stehen bevor, wenn ich heute – Montagvormittag –...   Weiterlesen

05.07.2018 · Ausgabe 7/2018
Annegret Kamp-Karrenbauer in Wetzlar

Die Basis nahm kein Blatt vor den MundEine geduldige, zuhörende und verständnisvolle Generalsekretärin
Annegret Kramp-Karrenbauer in Wetzlar

Die CDU Deutschlands ist auf dem Weg zu einem neuen Grundsatzprogramm, um das bisherige aus dem Jahr 2007 abzulösen. Bewerkstelligen soll dies die neue Generalsekretärin der CDU, Annegret Kamp-Karrenbauer, kurz AKK. Sie will es aber nicht alleine tun, sondern neben den Parteigliederungen auf allen Ebenen vor allem auch die Basis, so individuell und unterschiedlich jedes einzelne Mitglied in der Volkspartei ist, einbeziehen. „Wir machen uns gemeinsam auf den Weg zu einem neuen...   Weiterlesen

07.06.2018 · Ausgabe 6/2018
Trafen sich zum Gedankenaustausch: v.l. Hauptmann a.D. Helmut Pries, MdB Hans-Jürgen Irmer, Kreisgeschäftsführerin Ulla Landau und Bernd Kraft.

MdB Irmer im Gespräch mit dem BundeswehrverbandAusrüstung der Bundeswehr muss verbessert werden

Um die Lage der Bundeswehr zu erörtern, traf sich kürzlich CDU-Bundestagsabgeordneter Hans-Jürgen Irmer mit dem Bezirksvorsitzenden des Bundeswehrverbandes Nord- und Mittelhessen, Hauptmann a.D. Helmut Pries, sowie Bernd Kraft. Der Bundesverband selbst sei, so Pries, eine überparteiliche und finanziell unabhängige Institution. Er vertrete in allen Fragen des sozialen Versorgungsrechts die Interessen seiner rund 200.000 Mitglieder. Als Interessensorganisation der...   Weiterlesen

07.06.2018 · Ausgabe 6/2018

MdB Hans-Jürgen Irmer unterstützt StephanuskreisStephanuskreis des Bundestags gibt verfolgten Christen eine Stimme

Der Stephanuskreis der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, der sich um die Situation bedrängter Christen in aller Welt kümmert, setzt seine Arbeit auch in dieser Legislaturperiode fort. Aktuell haben die Mitglieder dieses Kreises, darunter auch MdB Hans-Jürgen Irmer, den Abgeordneten Heribert Hirte, MdB, erneut in seinem Amt als Vorsitzender bestätigt. Die Mitglieder des Stephanuskreises eint die Überzeugung, dass Religionsfreiheit ein Grund- und Menschenrecht ist, das die...   Weiterlesen

07.06.2018 · Ausgabe 6/2018
Mit diesem selbstgebasteltem Fluggerät gelang die Überwindung der innerdeutschen Grenze.
Alexandra Hildebrand, Museumsleiterin von Checkpoint Charlie und MdB Hans-Jürgen Irmer bei einem Rundgang durch das beeindruckende Museum.

Erinnerung an sozialistische Diktatur wachhaltenHans-Jürgen Irmer besucht das Mauermuseum

Der Wetzlarer Bundestagsabgeordnete Hans-Jürgen Irmer besuchte das Berliner Mauermuseum, vielen auch als Checkpoint-Charlie-Museum bekannt. Die Ausstellung zeigt mit eindrucksvollen Exponaten, wie Heißluftballons oder ein Mini-U-Boot, die verzweifelten Versuche der DDR-Bürger, in den Westen und die Freiheit zu fliehen. Im Gespräch mit der Museumsleiterin Alexandra Hildebrandt wurde deutlich, dass auch 28 Jahre nach dem Fall der Mauer Aufklärungsarbeit über den...   Weiterlesen

07.06.2018 · Ausgabe 6/2018
Irmer im Gespräch mit Gedenkstättenleiter Dr. Hubertus Knabe

Den Schrecken der DDR-Diktatur wach haltenGedenkstätte Hohenschönhausen
als zentralen Ort der Forschung und Mahnung etablieren

Der Wetzlarer CDU-Bundestagsabgeordnete Hans-Jürgen Irmer traf zu einem Gespräch mit dem Leiter der Gedenkstätte Hohenschönhausen Dr. Hubertus Knabe auf dem Areal des ehemaligen Stasi-Untersuchungsgefängnisses zusammen. Nach einem Rundgang durch das Areal und angeschlossene Museum tauschten sich die Beiden über die Zukunft der Erinnerungskultur an die sozialistische Diktatur und die Bedeutung der Einrichtung aus. Die Gedenkstätte Hohenschönhausen macht...   Weiterlesen

07.06.2018 · Ausgabe 6/2018
Mulchsaatfläche in Hanglage

Warum heißt ein Wirkstoff eigentlich Wirkstoff? Glyphosat –
der Versuch der Demontage eines Wirkstoffes

Warum heißt ein Wirkstoff eigentlich Wirkstoff? Natürlich deshalb, weil er eine Wirkung auf etwas ausüben soll: auf Bakterien, Viren, Insekten, Unkräuter, Mäuse oder andere Schaderreger. Wenn Sie ein Antibiotikum, ein Putzmittel oder Mottenkugeln kaufen, erwarten Sie von dem Produkt eine Wirkung. Um nun genau diese Wirkung zu erzielen und ansonsten für Mensch, Tier und Umwelt so verträglich wie möglich zu sein, durchlaufen solche Produkte einen...   Weiterlesen

07.06.2018 · Ausgabe 6/2018

MdB Irmer kritisiert Ministerpräsident Laschet (NRW)Eröffnung einer Ditib-Moschee das völlig falsche Signal

Als von wenig Fingerspitzengefühl zeugend und politischer Naivität geprägt müsse man den Auftritt des nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten Armin Laschet (CDU) werten, der mit seiner Teilnahme an der Eröffnung der Yunus-Emre-Moschee in Aachen eine türkisch-islamische Ditib-Gemeinde hofierte und sich vor wenigen Tagen zu der Bemerkung verstiegen hatte, der Islam gehöre zu Nordrhein-Westfalen. Wenn der Islam zu Nordrhein-Westfalen gehöre, so...   Weiterlesen

07.06.2018 · Ausgabe 6/2018

Üble Entgleisung des Staatsministers Michael Roth (SPD)Evangelikale mit Islamisten gleichgesetzt

In der aktuellen Debatte um das Thema „Gehört der Islam zu Deutschland“ hatte der Staatsminister im Auswärtigen Amt, Michael Roth, auf die Frage, ob Hassprediger in Moscheen auch zum Islam in Deutschland dazugehören, geantwortet, dass die Hassprediger genauso wenig zu Deutschland gehörten „wie der evangelikale Fundamentalismus“. Der Generalsekretär der Deutschen Evangelischen Allianz, Hartmut Steeb, hat gegenüber dem Nachrichtenmagazin...   Weiterlesen

07.06.2018 · Ausgabe 6/2018

Zentralrat der Juden:„Mehr Härte gegen arabischen Antisemitismus“

Irmer: „Ausländische Straftäter haben Aufenthaltsrecht verwirkt“

Vor wenigen Tagen schlug in Berlin ein 19-jähriger Asylbewerber aus Syrien mit einem Gürtel auf einen 21-jährigen Israeli ein, weil dieser die jüdische Kopfbedeckung, die Kippa, getragen hat. Der Vorfall wurde gefilmt, der Täter schnell ermittelt. Aus diesem Anlass forderte der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Josef Schuster, das Aufenthaltsrecht des aus Syrien stammenden Palästinensers in Deutschland zu prüfen. Schuster wies zu Recht...   Weiterlesen

03.05.2018 · Ausgabe 5/2018

Rechtslage verändernFotos von gesuchten Straftätern unverzüglich über Fernsehen, Zeitungen
und Online-Medien veröffentlichen

Vor wenigen Tagen wurde in Essen erneut ein brutaler Überfall verübt. Die Überwachungskameras zeigten einen Täter, der völlig unmotiviert einem jungen Mädchen von hinten eine Bierflasche auf den Kopf schlägt. Mit Hilfe eines Komplizen versuchte er, dem Mädchen die Tasche zu entreißen. Doch diese wehrte sich lautstark, so dass die Täter von ihr abließen. Die Qualität der Fotos aus der Überwachungskamera waren hervorragend....   Weiterlesen

03.05.2018 · Ausgabe 5/2018

Grüne für Abschaffung von Sanktionen gegenüber Arbeitsunwilligen

Im Rahmen der Hartz-4-Debatte haben die Grünen im Deutschen Bundestag gefordert, dass jegliche Hartz-4-Sanktionen abgeschafft (!) werden sollen. Zur Begründung führten die Grünen an, dass die Praxis der Bestrafung und Leistungskürzung nachweislich keine positiven Effekte auf die nachhaltige Arbeitsmarktintegration habe. Sanktionen, so die Rechtslage, gegen Hartz-4-Empfänger können dann verhängt werden, wenn Betroffene beispielsweise unentschuldigt...   Weiterlesen

03.05.2018 · Ausgabe 5/2018

Bundestag soll kleiner werden

Viele Bürger sagen zu Recht, dass der Deutsche Bundestag im Vergleich zu früheren Legislaturperioden mit 709 Abgeordneten aufgebläht sei, dass er entsprechendes Geld koste und die Effizienz dadurch bedingt nicht größer werde. „Dieser Auffassung“, so der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Hans-Jürgen Irmer, „kann ich mich nur anschließen, wobei man fairerweise darauf hinweisen muss, dass es gemessen an der Bevölkerungszahl andere...   Weiterlesen

03.05.2018 · Ausgabe 5/2018

Zensur in Berlin„Wer Kunst übermalt, verbrennt auch Bücher“

In Verantwortung von SPD-Justizminister Heiko Maas ist in der vergangenen Legislaturperiode das umstrittene Netzwerkdurchsetzungsgesetz eingeführt worden. Dieses will in den sozialen Netzwerken die Anbieter verpflichten, verunglimpfende und hasserfüllte Kommentare zu löschen. Dieses Ansinnen ist richtig und wichtig. Problematisch ist jedoch, dass nun nicht mehr Gerichte darüber entscheiden, was rechtswidrig ist, sondern Angestellte von Social Media. Immer öfter stehen...   Weiterlesen

03.05.2018 · Ausgabe 5/2018

Wenn der Islam zu Deutschland gehört, gehört auch der Koran zu Deutschland!Ein Islam ohne Koran ist undenkbar –

Der Koran aber ist mit dem Grundgesetz nicht vereinbar

Losgelöst von der Frage, ob man den Satz des früheren Bundespräsidenten Wulff oder von Kanzlerin Merkel „Der Islam gehört zu Deutschland“ für richtig hält oder falsch - ich persönlich halte ihn für grundfalsch -, wird es Zeit, sich ernsthaft und inhaltlich mit dem Thema Islam zu befassen, die Debatte zu enttabuisieren und mit Ratio die Thematik zu erörtern. Es gibt nicht „den“ Islam, es gibt unglaublich viele unterschiedliche...   Weiterlesen

05.04.2018 · Ausgabe 4/2018
Hans-Jürgen Irmer mit dem neuen Botschafter der Republik Österreich, S.E. Dr. Peter Huber

MdB Hans-Jürgen Irmer trifft österreichischen Botschafter

Der Wetzlarer Bundestagsabgeordnete Hans-Jürgen Irmer traf jetzt mit dem neuen Botschafter der Republik Österreich, S.E. Dr. Peter Huber, zusammen. Österreich wird im zweiten Halbjahr 2018 die EU-Ratspräsidentschaft übernehmen und wichtige Impulse für die drängenden europäischen Fragen vorlegen. Seien es Fragen der Sicherung der EU-Außengrenzen, des gemeinsamen Asylrechts oder der Ausgestaltung und Finanzierung der EU - in vielen Fragen sieht...   Weiterlesen

05.04.2018 · Ausgabe 4/2018
Hans-Jürgen Irmer mit Dr. Anna Kaminsky von der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

Hans-Jürgen Irmer besucht Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

In einem persönlichen Gespräch mit der Geschäftsführerin der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, Dr. Anna Kaminsky, informierte sich Hans-Jürgen Irmer über die Tätigkeiten und Herausforderungen der Stiftung. Neben Buchpublikationen, Ausstellungen und Bereitstellung einer Fachbibliothek gehört vor allem die Vermittlung von Zeitzeugen zum viel genutzten Aufgabenbereich. Das breite Angebot steht Vereinen, Schulen oder auch Universitäten...   Weiterlesen

05.04.2018 · Ausgabe 4/2018

Besuch im Wahlkreis vereinbartMdB Hans-Jürgen Irmer trifft ägyptischen Botschafter

Der Wetzlarer Bundestagsabgeordnete Hans-Jürgen Irmer (CDU) traf kürzlich zu einem Gespräch mit dem ägyptischen Botschafter Dr. Badr Abdelatty zusammen. Die erörterten Themen umfassten die bilateralen Beziehungen zwischen beiden Ländern, die menschenrechtlichen, sozio-ökonomischen und sicherheitspolitischen Entwicklungen in Ägypten sowie die Situation der christlichen Kopten. Natürlich ging es auch um die Einschätzung zur neu gewählten...   Weiterlesen

05.04.2018 · Ausgabe 4/2018

MdB Hans-Jürgen Irmer setzt sich bei portugiesischem Botschafter für Ausbau der Wirtschaftsbeziehungen ein

Kürzlich traf der Wetzlarer Bundestagsabgeordnete Hans-Jürgen Irmer mit S.E. João Mira Gomes, dem portugiesischen Botschafter in Deutschland, zu einem Gespräch über den Ausbau der Wirtschaftsbeziehungen zusammen. Das Wetzlarer Unternehmen Leica und Portugal verbindet seit Jahrzehnten eine enge Zusammenarbeit und Tradition. Seit über 40 Jahren unterhält Leica im portugiesischen Famalicão eine Fabrik, in der über 600 Angestellte hauptsächlich...   Weiterlesen

05.04.2018 · Ausgabe 4/2018
Aktuelle Ausgabe7/2018