Bund

Berliner Kreis: Ja zum Schutz von Umwelt, Natur und Klima -
aber bitte keine nationalen Alleingänge
- Es gibt keinen Grund zur Klimahysterie

Der Berliner Kreis wurde vor Jahren unter anderem vom damaligen Vorsitzenden der CDU-Landtagsfraktion, Dr. Christean Wagner, Marburg, gegründet und umfasst heute aktive, dem konservativen Flügel der CDU zuzurechnende Abgeordnete der CDU- und CSU-Bundestagsfraktion. Die heutigen Sprecher sind Sylvia Pantel, MdB, und Klaus-Peter Willsch, MdB. Dem Berliner Kreis gehört auch der Wetzlarer Bundestagsabgeordnete Hans-Jürgen Irmer an, der zu den Initiatoren der Berliner...   Weiterlesen

Berlin, Klima
03.10.2019 · Ausgabe 10/2019

Irmer traf österreichischen Botschafter –
Besuch in Wetzlar geplant

Vor einigen Tagen traf der Wetzlarer Bundestagsabgeordnete Hans-Jürgen Irmer (CDU) zu einem Gedankenaustausch mit dem österreichischen Botschafter Dr. Peter Huber zusammen. In dem einstündigen Gespräch ging es unter anderem um die Stimmung in Österreich vor den Wahlen Ende September sowie um ein Salzburger Pilotprojekt, das Maturanten und Maturantinnen verstärkt in Ausbildungsberufe bringen soll. Irmer dazu: „Auch in Deutschland bleiben viele...   Weiterlesen

03.10.2019 · Ausgabe 10/2019

MdB Irmer unterstützt NRW-Innenminister ReulNennung der Nationalität von Straftätern richtig

Nordrhein-Westfalens Innenminister Herbert Reul (CDU) hat vor wenigen Tagen erklärt, dass bei klar identifizierten Straftätern künftig die Nationalität hinzugefügt werden soll, und zwar unabhängig davon, ob es sich um Deutsche oder Ausländer handelt. Reul führte dazu aus, dass er den Bürgern zutraue, dass sie in der Lage seien, die Fakten einzuordnen. Außerdem sorge das Ganze für Transparenz. Fakten seien Fakten, und sie müssten...   Weiterlesen

03.10.2019 · Ausgabe 10/2019

Einführung in die taiwanesisch-deutschen
Wirtschafts- und Handelsbeziehungen
und Investitionsmöglichkeiten

Auch wenn Wetzlar und Taipeh fast zehntausend Kilometer auseinanderliegen besteht zwischen beiden Orten doch eine enge Verbindung. Der Generaldirektor des Deutschen Instituts Taipei, Doktor Thomas Prinz, ist in Wetzlar geboren. Viele Taiwaner haben außerdem Goethes Roman „Die Leiden des jungen Werther“ gelesen, den der Dichter während seines Aufenthalts in Wetzlar verfasst hat. Wetzlarer Unternehmen wie Zeiss oder Leica genießen in Taiwan einen hervorragenden Ruf. Es...   Weiterlesen

03.10.2019 · Ausgabe 10/2019

Kritik an Herbert GrönemeyerTotalitärer Ansatz mit Demokratie nicht vereinbar

Vor wenigen Wochen hat Herbert Grönemeyer bei einem Konzert „Gegen Rechts“ in Wien einen bemerkenswerten Satz gesagt, der sein Demokratieverständnis zumindest erlaubt in Zweifel zu ziehen. Abgesehen davon, dass ein Konzert „Rechts“ falsch ist. Ein Konzert gegen Rechtsextremismus wäre korrekter und richtig. Und wenn die Veranstalter gelegentlich noch zu Konzerten gegen Linksextremismus und Islamismus aufrufen würden, dann wären alle drei...   Weiterlesen

03.10.2019 · Ausgabe 10/2019

CDU/CSU-Bundestagsfraktion in Leipzig:Für ein Mahnmal für die Opfer kommunistischer Gewaltherrschaft in Deutschland

). Im Rahmen einer Sitzung und Feierstunde der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, bewusst in Leipzig, würdigte die Bundestagsfraktion die Menschen in dieser Stadt, aber nicht nur dort, die den Mut hatten, aufzustehen und in der „DDR“ friedlich gegen die sozialistische Diktatur zu protestieren. Sie zeigten Zivilcourage, sie zeigten Mut. Und wenn am 9. und 16. Oktober 1989 in Leipzig über 70.000 Menschen friedlich demonstrierten, dann war dies ein Signal zu den großen...   Weiterlesen

03.10.2019 · Ausgabe 10/2019

Schwedens Einwanderungspolitik ist gescheitertBanden- und Einwandererkriminalität im Vormarsch

Wer über Schweden spricht, denkt häufig an die herrlichen Wälder, die Schären, die vielen Seen, die Inseln, gemütliche Holzhäuser… – diese Idylle ist in weiten Teilen Schwedens passé. So berichtet Peter Imanuelsen, ein Schwede, in der „Jungen Freiheit“ über sein Land und Banden- und Einwandererkriminalität. In diesem Jahr habe es, so Imanuelsen, bereits 120 Handgranaten- und Sprengstoffanschläge gegeben. Unschuldige...   Weiterlesen

03.10.2019 · Ausgabe 10/2019

Die deutsche Wiedervereinigung war ein gigantischer
Beitrag zum Umweltschutz
Sozialismus führt zu Umweltzerstörung

Es ist schon erstaunlich, welche Geschichtsvergessenheit Vertreter der politischen Linken in Deutschland an den Tag legen, wenn es um das Thema Umweltschutz geht. Da gibt es einen gemeinsamen Aufruf von Grünen und der SED-Linken, in dem die Soziale Marktwirtschaft als das ökologische Grundübel definiert wird. Wörtlich heißt es dort: „Wir müssen den Kapitalismus mit seinem Wachstumszwang und seinen Ausbeutungsmechanismen überwinden.“ Das hätten...   Weiterlesen

03.10.2019 · Ausgabe 10/2019

Massive Kritik von CDU/CSU an Seehofer:Pauschale Flüchtlingsaufnahmequote grundfalsch

Als Horst Seehofer noch CSU-Chef war, hat er in der Sache völlig zu Recht Kanzlerin Angela Merkel und ihre Flüchtlingspolitik kritisiert, eine Politik, von der Merkel heute sagt, dass sich ein 2015 nicht wiederholen darf. Jetzt hat Seehofer den Vorschlag unterbreitet, dass von allen aus Seenot geretteten Asylanten grundsätzlich 25 Prozent nach Deutschland kommen sollen. Die anderen sollen auf wenige andere Staaten verteilt werden, die sich ebenfalls bereit erklärt haben,...   Weiterlesen

03.10.2019 · Ausgabe 10/2019

„Wenn die SPD auf Rot-Rot-Grün setzt, dann soll sie konsequenterweise die Groko kündigen“Linke ist Rechtsnachfolger der SED

„Die Linke ist rechtsidentisch… mit der SED.“ Mit dieser eidesstattlichen Erklärung des ehemaligen Bundesschatzmeisters der Linkspartei, Karl Holluba, war ein für alle Mal klar, wes Geistes Kind die sogenannte Linkspartei ist. Der letzte Vorsitzende der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, die für Mauer, Stacheldraht und Schießbefehl in der „DDR“ die Verantwortung hatte, war im Übrigen Gregor Gysi. Er steht damit in der...   Weiterlesen

05.09.2019 · Ausgabe 9/2019
MdB Hans-Jürgen Irmer (2.v.l.) informierte sich bei v.l. Christopher Groß, Kay Fischer und Eugen Reichwein über die Arbeit der Autobahnmeisterei Ehringshausen.

Häufig unbemerkt von der Öffentlichkeit:Die Mitarbeiter der Autobahnmeisterei helfen erfolgreich,
Unfälle zu vermeiden

„Auf der Autobahn liegt ein Sofa. Eine Eisenstange auf der zweiten Spur, Reifenteile, Bohlen oder anderes mehr, was nicht auf die Straße gehört, gefährden den Verkehr.“ Wer kennt sie nicht, diese Nachrichten? Schnell zur Stelle: die Mitarbeiter der Autobahnmeistereien in Deutschland. Wie diese arbeiten, welche Probleme sie haben, davon überzeugte sich jetzt CDU-Bundestagsabgeordneter Hans-Jürgen Irmer bei der Autobahnmeisterei Ehringshausen, deren...   Weiterlesen

05.09.2019 · Ausgabe 9/2019

CDU SolmsStraßenzustand der L3020 nicht länger hinnehmbar

Nachdem in einer Bürgerversammlung seitens der Landesbehörde Hessen Mobil erklärt wurde, dass ein Ausbau der Ortsdurchfahrt Oberbiel erst nach Fertigstellung des 11. Bauabschnitts der B49 (von Altenberg bis Mittelbiel) frühestens im Jahre 2022 erfolgen würde, hat sich die Solmser CDU gemeinsam mit dem heimischen Landtagsabgeordneten Frank Steinraths in einem Ortstermin ein Bild vom Zustand der Landesstraße in Oberbiel gemacht. Insbesondere der westliche...   Weiterlesen

05.09.2019 · Ausgabe 9/2019

Irmer bei der CSU KaufbeurenAsyl-Touristen müssen Anspruch als Asylbewerber verlieren

Auf Einladung der CSU-Stadtratsfraktion Kaufbeuren und ihres Vorsitzenden Dr. Thomas Jahn war der heimische Bundestagsabgeordnete Hans-Jürgen Irmer in seiner Funktion als Mitglied des Innenausschusses des Deutschen Bundestages eingeladen, um zum Thema „Innere Sicherheit, Asyl und Asylmissbrauch“ zu sprechen. Irmer nutzte die Gelegenheit, um sich hinter Bundesinnenminister Horst Seehofer zu stellen. Seehofer hatte sich kürzlich dagegen ausgesprochen, dass Menschen, die in...   Weiterlesen

05.09.2019 · Ausgabe 9/2019

Irmer dankt Ex-Verfassungsschutzpräsident
Hans-Georg Maaßen für exzellente Arbeit

Zu einem einstündigen Gespräch in seinem Berliner Büro traf sich jetzt CDU-Bundestagsabgeordneter Hans-Jürgen Irmer mit dem langjährigen Präsidenten des Bundesamtes für Verfassungsschutz, Dr. Hans-Georg Maaßen. Er nahm dies zum Anlass, ihm für seine Arbeit, die er in herausragender Form über viele Jahre geleistet habe, zu danken. „Ich habe mich“, so Irmer, „deshalb auch im Bundestag öffentlich bei Dr. Maaßen und...   Weiterlesen

05.09.2019 · Ausgabe 9/2019

Bafög und Schulpauschale steigenEinstiegsqualifizierung wird attraktiver

„Mit Beginn des Monats August“, so der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Hans-Jürgen Irmer, „gibt es eine Reihe von Verbesserungen gerade für Familien, die eine besondere Unterstützung benötigen.“ So steigt der Betrag für die Ausstattung mit Schulbedarf von 100 auf 150 Euro pro Schuljahr und Kind. Diese Förderung bekommen Familien mit geringem oder mittlerem Einkommen als Zuschuss zum Kindergeld. Im Rahmen der neuen Leistungen für...   Weiterlesen

05.09.2019 · Ausgabe 9/2019

Grüne Abgeordnete vertritt künftig Interessen
von Braunkohle- und Atomkonzernen

Im Lateinischen gibt es das Zitat „Pecunia non olet“ – Geld stinkt nicht. Oder anders ausgedrückt: Wechselt ein Christdemokrat oder ein Sozialdemokrat nach parlamentarischer Tätigkeit mit entsprechendem zeitlichem Abstand in einen Konzern, ist das ein Aufreger. Wechselt ein Grüner in die Wirtschaft, geht man geflissentlich zur Tagesordnung über. So geschehen bei Kerstin Andreae, der stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden und wirtschaftspolitischen...   Weiterlesen

05.09.2019 · Ausgabe 9/2019

PeinlichIn E-Batterien ist „Kobold“ statt Kobalt

Das, was die Grünen-Vorsitzende Annalena Baerbock im Sommer-Interview der ARD vor wenigen Wochen von sich gegeben hat, war vermutlich einmalig. Sie sprach zunächst in oberflächlicher Form über Umweltpolitik und Elektromobilität. Konkrete Fragen waren in diesem Interview ebenso Mangelware wie konkrete Antworten. Dann jedoch vertrat Baerbock die Auffassung, dass man bei aller E-Mobilität-Euphorie auch über die ganzen Begleiterscheinungen reden müsse,...   Weiterlesen

05.09.2019 · Ausgabe 9/2019

Das nennt man gelungene IntegrationIslamische Gemeinde München rechtfertigt
Gewalt gegen Frauen

Im Koran Sure 4, Vers 34 steht zu lesen: „Und jene (Frauen), deren Widerspenstigkeit ihr befürchtet: Ermahnt sie, meidet sie im Ehebett und schlagt sie! Wenn sie euch dann gehorchen, so sucht gegen sie keine Ausrede.“ Dieses Zitat ist auf der Internetseite des Islamischen Zentrums München zu lesen. Weiter heißt es auch, dass eine muslimische Frau keinen Götzendiener, also einen Angehörigen einer anderen Religion, heiraten dürfe. Nachdem die...   Weiterlesen

05.09.2019 · Ausgabe 9/2019

Koalitionsvertrag wird umgesetztDNA-Tests werden ausgeweitet

Als im Jahre 2016 in Freiburg eine Studentin vergewaltigt und ermordet worden war, konnte die Polizei 6 Wochen später einen Fahndungserfolg verzeichnen: Der Täter, Hussein Khavari, war Ende 2015 als Flüchtling aus Afghanistan über Griechenland nach Deutschland eingewandert. Er hatte bei seinem Asylantrag behauptet, minderjährig zu sein. Im Strafprozess räumte er jedoch ein, bei der Einreise nach Deutschland schon volljährig gewesen zu sein, und legte ein...   Weiterlesen

05.09.2019 · Ausgabe 9/2019
Phase 1  Schleuserboot mit leerem Holzbotz im Schlepptau

Frontex-Video beweist:So wird „Seenot“ künstlich erzeugt -
NGO’s als Helfer der Schleuser

Es ist nur ein kurzer Video-Clip von Frontex, Dauer eineinhalb Minuten, aber er zeigt beeindruckend, mit welch perfider Strategie kriminelle Schleuser mit de facto Unterstützung von „Nichtregierungsorganisationen“ (NGO’s) arbeiten. Was ist zu sehen? In Kurzform wird dokumentiert, wie ein großer Fischdampfer Richtung Italien, von Nordafrika kommend, ein leeres Holzboot hinter sich herzieht. Irgendwann Richtung Lampedusa stoppen die Maschinen. Aus dem Bauch des...   Weiterlesen

01.08.2019 · Ausgabe 8/2019
Aktuelle Ausgabe10/2019