Artikel aus Ausgabe Ausgabe 1/2022Erschienen am 06.01.2022

Haus der Prävention am Ludwig-Erk-Platz, Wetzlar

Schutzmann und Kriminalberater vor Ort –

Angebot des Polizeipräsidiums Mittelhessen im Haus der Prävention Wetzlar

Seit Anfang August dieses Jahres haben Wetzlarer Bürgerinnen und Bürger mit dem „Haus der Prävention“ am Ludwig-Erk-Platz eine zentrale Anlaufstelle in Sachen Prävention. Interessierten stehen unter einem Dach die unterschiedlichsten Ansätze der Präventionsarbeit, unter anderem über Ansprechpartner des Polizeipräsidiums Mittelhessen, zur Verfügung. Der „Schutzmann vor Ort Wetzlar“, Peter Jakobi, und der Kriminalpolizeiliche...   Weiterlesen

Haus der Prävention
06.01.2022 · Ausgabe 1/2022

Grundschulelternbeiräte machen mobil2000 Luftfilter im Hochtaunuskreis –

Luftfilterfreie Zone im Lahn-Dill-Kreis

In einem Schreiben an Schuldezernent Roland Esch (FWG) haben Vertreter von 23 Grundschulen noch einmal deutlich gemacht, dass die Elternschaft, gerade an den Grundschulen, fordert, endlich flächendeckend den Einsatz von Luftfiltergeräten an den Grundschulen als zusätzlichen wirkungsvollen Baustein zu den bereits etablierten Elementen in den Hygienekonzepten (wie zum Beispiel Lüften, Testen, Handhygiene, Maske, Abstand, CO2-Ampel) zu implementieren. „Auf einen...   Weiterlesen

06.01.2022 · Ausgabe 1/2022
Übergabe des Spendenerlöses der 24. Christstollenverkaufsaktion 2021 zugunsten der DLRG Wetzlar, von links Heike Ahrens-Dietz, Frank Steinraths, Andreas Viertelhausen, Hartmut Moos.  Elnathan Kunstmann, Helga Stein-raths, Hans-Jürgen Irmer und Kerstin Hardt.

1500 Euro für die DLRG Wetzlar
Steinraths folgt auf Irmer:
Jedem Abschied wohnt ein neuer Anfang inne ...

Der Christstollenverkauf für einen guten Zweck auf dem Wetzlarer Eisenmarkt jeweils am Samstag vor dem 1. Advent darf als „traditionell“ bezeichnet werden. Genau 24-mal seit 1998 hat Hans-Jürgen Irmer seine Idee gemeinsam mit dem Aßlarer Bäcker Hartmut Moos und unter Mithilfe eines wechselnden Helferteams in die Tat umgesetzt - und dabei in Summe über 30.000 Euro für die unterschiedlichsten Empfänger „erwirtschaftet“. Allesamt...   Weiterlesen

06.01.2022 · Ausgabe 1/2022

Bundeshaushalt 2022Lindner (FDP) nutzt „Taschenspielertrick“,
den er in der Vergangenheit selbst kritisierte

Unter dem Motto „Was kümmert mich mein dummes Geschwätz von gestern“ zeigt der neue Bundesfinanzminister Christian Lindner auf Druck der Koalitionäre eine erhebliche Beweglichkeit, wenn es darum geht, Milliarden für den sogenannten Klima- und Transformationsfonds loszueisen. Die Ampel hat zwar erklärt, keine Steuererhöhungen vorzusehen. Auf der anderen Seite wollen sie gewaltige Summen ausgeben für die Übernahme von Altschulden von den...   Weiterlesen

06.01.2022 · Ausgabe 1/2022

Aus der Arbeit der CDU Fraktion im Stadtparlament WetzlarHaushalt 2022/2023

Liebe Leserinnen und Leser, ich wünsche Ihnen für das neue Jahr alles erdenklich Gute und vor allem viel Gesundheit! Politisch startet das neue Jahr 2022 mit den Haushaltsberatungen für den Doppelhaushalt 2022/2023. Dazu begibt sich die CDU Fraktion in eine Klausurtagung. Hier werden wir die vorgelegte Planung mit über 420 Seiten genaustens bearbeiten. Es geht schließlich um die gesamten Einnahmen und Ausgaben der Stadt in den kommenden zwei Jahren. Nach der...   Weiterlesen

06.01.2022 · Ausgabe 1/2022

Aus der Arbeit der CDU Fraktion im Stadtparlament WetzlarViseum wird Science Center

In der letzten Stadtverordnetenversammlung haben wir darüber abgestimmt, dass das Wetzlarer Visum einen neuen Namen bekommt, inhaltlich überarbeitet wird und in neuen Räumlichkeiten Platz finden soll. In Zukunft sollen im Science Center insbesondere die MINT Bereiche in Zusammenarbeit mit in der Region ansässigen Firmen präsentiert werden. Insbesondere sollen Kinder und Jugendliche mit den naturwissenschaftlichen und technischen Phänomenen vertraut gemacht werden,...   Weiterlesen

06.01.2022 · Ausgabe 1/2022

Gemeindevertretung Lahnau spricht sich für Hochstraßenersatz B 49
und gegen Tunnelvariante mit Flächenverbrauch aus

Als erfreulich bezeichnete Daniel Steinraths, Gemeindevertreter in Lahnau, zugleich auch Kreistagsabgeordneter der CDU, die Tatsache, dass es gelungen sei, neben der CDU auch die Vertreter der SPD und der Geo-Fraktion für einen gemeinsamen interfraktionellen Antrag zu gewinnen, der klar zum Ausdruck bringt, dass der Ersatz der Hochstraße durch Wetzlar die einzige sinnvolle Lösung auf Dauer ist. Alle anderen Varianten bedeuten Natureingriffe, große...   Weiterlesen

06.01.2022 · Ausgabe 1/2022
Ditib-Zentralmoschee im Stadtteil Köln-Ehrenfeld (bild.de)

CDU-Kreisvorsitzender Irmer kritisiert Kölner Entscheidung pro Muezzinruf
Hamed Abdel-Samad:
„Muezzinruf trägt die Botschaft, dass der Islam siegen wird“

Auf völliges Unverständnis ist die aktuelle Entscheidung der Kölner Oberbürgermeisterin Reker getroffen, dem Antrag der DITIB-Gemeinde Rechnung zu tragen, wonach künftig in Köln 35 Moscheegemeinden freitags zwischen 12 und 15 Uhr für maximal fünf Minuten den Gebetsruf (arabisch Adhan) erschallen zu lassen. Die Lautstärke darf dabei 85 Dezibel nicht überschreiten. Reker erklärte dazu, dass es sich um einen Probelauf als...   Weiterlesen

06.01.2022 · Ausgabe 1/2022
Ismail Tipi, MdL

Ismail Tipi warnt vor Islamisierung an Grundschulen

Der integrationspolitische Sprecher der hessischen CDU-Landtagsfraktion, Ismail Tipi, hat vor einer Islamisierung bereits bei Grundschülern gewarnt. Es sei fünf vor zwölf, wenn Kinder in der Grundschule, wie im Großraum Frankfurt geschehen, Lehrern drohen oder im Kunstunterricht Dschihadisten zeichnen oder als Berufswunsch „Gotteskrieger“ angeben. Die Kinder, so Tipi, könnten nichts dafür, aber man merke, in welchem Geiste sie zu Hause erzogen...   Weiterlesen

06.01.2022 · Ausgabe 1/2022

Carmen Lenzer einstimmig wiedergewählt
CDU Braunfels blickt auf sehr erfolgreiches Jahr zurück

.) Die Jahreshauptversammlung des CDU- Stadtverbandes Braunfels stand in diesem Jahr unter dem Gesichtspunkt Neuwahl des Vorstandes. Die Stadtverbandsvorsitzende Carmen Lenzer zeigte in ihrem Jahresbericht die vielen Aktivitäten ihres Teams auf. Darunter zahlreiche Vorstandsitzungen, die Nikolaus- und Weihnachtskartenverteilaktion, CDU vor Ort bei Medizintechnik Heller und LahnMed, Getränke Theo Menz, Brauhaus Obermühle, Ortsbegehungen, Infostände oder auch Online-Aktionen...   Weiterlesen

06.01.2022 · Ausgabe 1/2022

Gerhard Herr erhält Alfred-Dregger-Medaille

Kurz vor den Feiertagen nahmen der heimische Landtagsabgeordnete Jörg Michael Müller und Stadtverbandsvorsitzender Lukas Philipp Winkler noch eine besondere Ehrung vor. Gerhard Herr wurde für sein langjähriges Engagement für die CDU Herborn und die CDU im Ortsteil Schönbach mit der Alfred-Dregger-Medaille der CDU Hessen ausgezeichnet. Seit 1977 ist Gerhard Herr Mitglied der CDU und brachte sich in unterschiedlichen Funktionen in die politische Arbeit ein. Zuletzt...   Weiterlesen

06.01.2022 · Ausgabe 1/2022

CDU steht weiter an der Seite der Bürgerinitiative „MuT“ in Sechshelden

  Mit Unverständnis reagiert der CDU-Stadtverband Haiger auf die Ankündigung des Haigerer Magistrats, dass man der 2. Planänderung für die Erneuerung der Sechsheldener Autobahnbrücke zustimme und somit als Konsequenz die Tunnelvariante ad acta legt. „Wir hätten uns gewünscht, wenn sich die Stadt Haiger mit Bürgermeister Mario Schramm an der Spitze weiter für die Tunnelvariante und den Gesundheitsschutz der Sechsheldener Bürger stark...   Weiterlesen

06.01.2022 · Ausgabe 1/2022

Aus der Arbeit der CDU Kreistagsfraktion Lahn-DillParkplatzsituation an Beruflichen Schulen in Dillenburg bleibt völlig unbefriedigend

Seit Jahren versucht die CDU-Kreistagsfraktion, Planungskosten für eine Neugestaltung der Parkplatzsituation an den Beruflichen Schulen in Dillenburg für den Kreishaushalt einzustellen, doch wie in den letzten Jahren scheiterte auch die jetzige Initiative der Union an der Uneinsichtigkeit der Koalitionsmehrheit. Er empfehle den Koalitionären dringend, so Kevin Deusing aus Dillenburg, einmal morgens sich die Verkehrssituation und die verzweifelte Parkplatzsuche der Schüler...   Weiterlesen

06.01.2022 · Ausgabe 1/2022

Aus der Arbeit der CDU Kreistagsfraktion Lahn-DillKein Corona-Sonderzuschuss
für besonders belastete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Lahn-Dill-Kliniken

Koalition aus SPD, FWG, Grünen und FDP lehnt CDU-Initiative ab Dass gerade Pflegerinnen und Pfleger und Ärzte, aber auch anderes Klinikpersonal in der heutigen Zeit besonders belastet sind, wird sicherlich niemand bestreiten, wobei dies kein neues Phänomen ist, denn bereits im September 2019, also vor Corona, gab es Berichte darüber, so auch in der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“, dass es immer weniger belegbare Intensivbetten gebe, weil die...   Weiterlesen

06.01.2022 · Ausgabe 1/2022

Aus der Arbeit der CDU Kreistagsfraktion Lahn-Dill
Unterstützung durch die Bundeswehr kommt

Antrag der CDU erfolgreich

Schon im November hatte die CDU-Kreistagsfraktion einen Dringlichkeitsantrag für die Kreistagssitzung am 16.12.2021 eingereicht mit der Maßgabe, den Kreisausschuss des Lahn-Dill-Kreises, also die Kreisregierung, zu bitten, einen Hilfeleistungsantrag zur Unterstützung der Kontaktverfolgung bei der Bundeswehr zu stellen, nachdem der Bund, seinerzeit die geschäftsführende Bundesregierung, erklärt hatte, dass man prinzipiell bereit sei, wenn man denn angefordert...   Weiterlesen

06.01.2022 · Ausgabe 1/2022

Aus der Arbeit der CDU Kreistagsfraktion Lahn-Dill
Kreis-Koalition schlägt zu – über 70 neue Stellen

  Eigentlich sollen neue Stellen durch Wegfall anderer Stellen kompensiert werden  - aber Papier ist geduldig -   Der Lahn-Dill-Kreis ist der einzige Landkreis in Hessen, der seinen Stellenplan mit über 70 Stellen dramatisch aufstockt, angeblich alles nötig. Warum in anderen Landkreisen das nicht notwendig ist, erschließt sich dem Betrachter nicht. Der Stellenzuwachs ist im kleinen Teil durchaus berechtigt, aber mehr auch nicht. Die Bürgermeister des...   Weiterlesen

06.01.2022 · Ausgabe 1/2022

Aus der Arbeit der CDU Kreistagsfraktion Lahn-DillKeine Mittel für Ladestationen für E-Bikes oder E-Autos an Schulen

Losgelöst davon, wie man grundsätzlich zur Frage der E-Mobilität steht, ob man Versuche eines flächendeckenden Ausbaus für sinnvoll hält, aus CDU-Sicht ist dies flächendeckend nicht sinnvoll, sollte man eigentlich erwarten, dass diejenigen, die dem Ausbau der E-Mobilität das Wort reden, in der Praxis entsprechend handeln. Nicht so im Lahn-Dill-Kreis. Der Antrag der CDU, in den Haushaltsjahren 2022 und 2023 jeweils 250.000 Euro einzustellen, um die...   Weiterlesen

06.01.2022 · Ausgabe 1/2022

Aus der Arbeit der CDU Kreistagsfraktion Lahn-Dill
Der Kreis zockt die Jäger ab

Aus Sicht der CDU-Kreistagsfraktion, so Rabea Krämer-Bender, sind Jäger Umweltschützer, Naturschützer, einfach Naturfreunde, die versuchen, durch ihre Arbeit das ökologische Gleichgewicht zu erhalten. Dies sei beispielsweise bei einem zu hohen Wildschweinbesatz oder wenn wie aktuell die Afrikanischen Schweinepest drohe, ein wichtiger Faktor. Deshalb hatte die Union vor Jahren schon einmal den Versuch unternommen, die komplette Jagdsteuer abzuschaffen. Dies scheiterte...   Weiterlesen

06.01.2022 · Ausgabe 1/2022

Aus der Arbeit der CDU Kreistagsfraktion Lahn-Dill
Koalition sieht keine Notwendigkeit der Erweiterung
der Philipp-Schubert-Schule Hermannstein

Vor wenigen Wochen gab es einen großen Bericht in der heimischen Presse, in dem die Schulgemeinde dem Schuldezernenten Roland Esch (FWG) und der Ortsvorsteherin von Hermannstein, Sabrina Zeaiter (SPD), bedeutete, dass es Raumprobleme gebe. Nichts Neues, so Kreistagsabgeordneter Michael Hundertmark, der darauf hinwies, dass der Kreis nach dem wirtschaftlichen Totalschaden 2006/2007 darauf verwies, dass aufgrund der geringer werdenden Auslastung der Grundschulen eigentlich kein Bedarf zur...   Weiterlesen

06.01.2022 · Ausgabe 1/2022

Aus der Arbeit der CDU Kreistagsfraktion Lahn-Dill
Trinkwasserspender
in Kreisverwaltung und Eigenbetrieben abgelehnt

Im Rahmen der Haushaltsplanberatung hatte die CDU-Kreistagsfraktion 80.000 Euro beantragt, um damit Trinkwasserspender mit Festwasseranschluss in der Kreisverwaltung und in den Eigenbetrieben zu installieren. Kreistagsvorsitzender Johannes Volkmann hatte darauf hingewiesen, dass es eine Studie einer Krankenkasse gebe, wonach 50 Prozent aller Beschäftigten am Arbeitsplatz zur Dehydration neigen, weil zu wenig Wasser getrunken werde. Kollege Sascha Panten, in einem großen heimischen...   Weiterlesen

06.01.2022 · Ausgabe 1/2022

CDU-Initiative scheitert
Kein Fonds für Pflegefamilien

Vor zwei Jahren hatte die CDU-Kreistagsfraktion schon einmal den Versuch unternommen, den zuständigen Mitarbeitern der Kreisverwaltung einen unbürokratischen Verfügungsfonds in Höhe von 20.000 Euro für Pflegefamilien zur Verfügung zu stellen, um damit kurzfristig Pflegefamilien, deren Arbeit alles andere als einfach ist und denen man dankbar dafür sein muss, dass sie diese Arbeit machen, helfen zu können, wenn denn die Notwendigkeit besteht. Diese Anregung...   Weiterlesen

06.01.2022 · Ausgabe 1/2022

Leun
CDU für Stärkung der Stadt –

doch SPD, FWG, Grüne zerreden neues Wohngebiet in Biskirchen

In zwei Präsentationen im Juni und Oktober dieses Jahres hatte der Investor Jörg Fischer ein Vorhaben zur Entwicklung eines Wohngebietes am „Herrenacker“ vorgestellt. Es sollten Baugrundstücke für achtzehn Einfamilienhäuser für junge Familien entstehen. In der Stadtverordnetenversammlung am 8. November 2021 verweigerten sich SPD, FWG und Grüne dem Projekt endgültig und sagten ab. Die CDU-Fraktion hingegen hatte die Absicht, die Stadt zu...   Weiterlesen

06.01.2022 · Ausgabe 1/2022

Junge Union Solms-Braunfels-Leun
Erfolgreiche Kommunalwahl für die JU SBL –
Lisa Schäfer einstimmig als Vorsitzende wiedergewählt

Mitte November traf sich die Junge Union Solms-Braunfels-Leun zu ihrer Mitgliederversammlung im Gesellschaftsraum der Taunushalle in Solms. Unter der Leitung von Johannes Volkmann (Kreistagsvorsitzender des Lahn-Dill-Kreises und JU-Kreisvorstandsmitglied) standen Neuwahlen des Vorstandes auf der Agenda. Lisa Schäfer wurde einstimmig im Amt als Vorsitzende bestätigt. Stellv. Vorsitzender ist Maximilian Wolf. Auch Michael Herbert, der seit einigen Jahren das Amt des Schatzmeisters...   Weiterlesen

06.01.2022 · Ausgabe 1/2022
Lisa Schäfer, Maximilian Breithecker, Maximilian Wolf, Sarah Wolf (Vorstandsmitglieder JU SBL) und Niklas Müller (JU und CDU Neumitglied)

Junge Union Solms-Braunfels-Leun
Junge Union übergibt Präsentkorb
und würdigt Krankenhauspersonal

Wie auch im vergangenen Jahr, hat die Junge Union Solms-Braunfels-Leun am 24. Dezember einen Präsentkorb verbunden mit einem Weihnachtsgruß an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Klinikums „Falkeneck“ in Braunfels überreicht. In dem von der Jungen Union gespendeten Präsentkorb waren kleine Trinkflaschen, Süßigkeiten und Obst für das Krankenhauspersonal zu finden. Mit dieser Aktion möchte man von Seiten der Jungen Union für...   Weiterlesen

06.01.2022 · Ausgabe 1/2022
(CDU Hessen)

Schleuserkriminalität bekämpfen
Das Land Hessen will Schleusern einen Riegel vorschieben
und fordert härtere Strafen

Auf der Innenministerkonferenz (IMK) der Bundesländer fordert das Land Hessen, stellvertretend durch Innenminister Peter Beuth, eine verstärkte Anstrengung im Kampf gegen Schleuserkriminalität. Konkret soll es höhere Mindeststrafen für Schleuser und damit verbundene kriminelle Aktivitäten geben. Bisher liegt das Mindeststrafmaß bei drei Monaten. Künftig sollen dies sechs Monate sein, nach dem Wunsch des Ministers. Die ersatzweise Geldstrafe soll...   Weiterlesen

06.01.2022 · Ausgabe 1/2022

Sportland Hessen trotzt Corona

Hessen ist und bleibt Sportland, auch während und gerade trotz der Corona-Pandemie. Daher werden Vereine, Sportler und Sportstätten intensiv gefördert, vor, während und auch nach Corona. „Gerade weil die Beschränkungen zur Corona-Bekämpfungen den Sport extrem eingeschränkt haben, ist es für uns umso wichtiger, dass die Vereine nicht in finanzielle Not geraten. Sie sollen sowohl während der Pandemie tätig sein können und nach Corona...   Weiterlesen

06.01.2022 · Ausgabe 1/2022

Die Lust aufs Lesen fördernHessischer Leseförderpreis kommt Büchereien
und Vereinen zugute, auch in Wetzlar

Büchereien waren und sind schon immer ein Ort gewesen, an denen die Fantasie aufblüht, an denen Wissen erworben werden kann oder man sich die Zeit mit Unterhaltungsliteratur vertreiben kann. Wie früher sind Bibliotheken auch analog, neu ist, dass viele ihrer Angebote nun auch digital verfügbar sind. Büchereien, welche sich besondere Möglichkeiten überlegt haben, die Lesefreude der Bürger zu stärken, wurden nun mit dem Hessischen Leseförderpreis...   Weiterlesen

06.01.2022 · Ausgabe 1/2022
Der für zwei Jahre gewählte und in großen Teilen bestätigte Vorstand des BdV-Kreisverbandes Wetzlar um dem langjährigen Vorsitzenden Manfred Hüber aus Leun (vorne in der Mitte), links Kuno Kutz aus Hüttenberg.

Nach Fusion mit Gießen hat der vergrößerte BdV-Kreisverband Wetzlar seinen Vorstand neu gewählt
Manfred Hüber seit 31 Jahren Vorsitzender -

Aufgaben und Anliegen des BdV weiterhin aktuell

Manfred Hüber ist das "Gesicht" des Kreisverbandes Wetzlar des Bundes der Vertriebenen (BdV). Seit Jahrzehnten engagiert er sich - gemeinsam mit seinem Vorstandsteam - um Belange, Aufgaben und Anliegen dieser Organisation, unter deren Dach die Landsmannschaften der vor nun 75 Jahren in Folge des Zweiten Weltkrieges aus ihrer jeweiligen Heimat im Osten vertriebenen Deutschen zusammengeschlossen sind. So die Sudentendeutsche Landsmannschaft, deren Kreisgruppe Wetzlar ebenso wie der...   Weiterlesen

06.01.2022 · Ausgabe 1/2022

Magistrat der Stadt Wetzlar
hat den Servicegedanken einer Verwaltung
offensichtlich noch immer nicht verinnerlicht

Vor wenigen Tagen berichtete die heimische Presse über lange Wartezeiten beim Stadtbüro der Stadt Wetzlar. Anlass war ein skurriler Vorfall. Eine Bürgerin hatte einen Schlüsselbund verloren und insofern Glück gehabt, dass ein ehrlicher Finder ihn abgab. Sie wollte ihn eigentlich „nur“ abholen und musste dann erfahren, dass sie vier Wochen warten muss, um den Schlüsselbund zu erhalten. Terminvereinbarung (!) nötig Solche Blüten der...   Weiterlesen

06.01.2022 · Ausgabe 1/2022

Hamburg
2500 verurteilte Straftäter nicht zum Haftantritt erschienen

Die Hamburger Justizvollzugsanstalten verfügen aktuell über rund 2200 Haftplätze. Einsitzen müssten eigentlich mehr, denn es gibt rund 2500 bereits verurteilte Straftäter, die ihre Strafe antreten müssten, aber einfach nicht erschienen sind. Hinzu kommen knapp 600 wegen Straftaten gesuchter verdächtige Menschen, die untergetaucht sind. Schon heftig, was im rot-grün regierten Hamburg möglich ist, wobei die Mitarbeiter in den Justizvollzugsanstalten...   Weiterlesen

06.01.2022 · Ausgabe 1/2022

Baden-WürttembergSpießbürgerliche Grüne wollen
Tübingens OB Boris Palmer ausschließen.

Meinungsfreiheit nur dann, wenn sie passt

33 Seiten umfasst der Antrag des Landesvorstandes der Grünen Baden-Württemberg an die Schiedskommission der Grünen, in dem begründet wird, warum Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer aus der Partei auszuschließen ist. Palmer, so der Vorwurf der Landesvorsitzenden der Grünen, Sandra Detzer und Oliver Hildenbrand, habe vor allen Dingen bei den Themen „Einwanderungs-, Flüchtlings- und Menschenrechtspolitik“ die Linie der Grünen...   Weiterlesen

06.01.2022 · Ausgabe 1/2022

Den medialen Hinweis auf linksradikale (!) Täter vergaß man!?Linksextreme griffen Moschee und Polizei an


Im Dezember des letzten Jahres griffen ca. 100 Vermummte in Leipzig eine Moschee an, zündeten Mülltonnen an und beschädigten Autos. Auch die Polizei wurde angegriffen. Die Polizei bestätigte, dass es sich um Linksradikale gehandelt habe, denn elf der Vermummten wurden festgenommen und die Personalien ermittelt. Leipzig ist eine Hochburg des Linksextremismus in Deutschland. Nicht umsonst hat die SED/Linkspartei dort ein Direktmandat für den Bundestag gewonnen. Die...   Weiterlesen

06.01.2022 · Ausgabe 1/2022

„Gratulation“ an Innenministerin Faeser
15.000 Afghanen für 14 EU-Staaten
25.000 für Deutschland

Über die Lage Afghanistans und die Entwicklung könnte man mehrere Zeitungsseiten füllen, es würde den Rahmen sprengen, und dass Menschen durch die Machtübernahme der islamistischen Taliban nicht das Papier wert sind, auf dem sie stehen, ist jedem bekannt. Gleichwohl muss ebenso deutlich gesagt werden, dass Deutschland nicht alle Probleme dieser Welt lösen kann. Hier ist die internationale Staatengemeinschaft gefordert, wenn es beispielsweise darum geht, sogenannten...   Weiterlesen

06.01.2022 · Ausgabe 1/2022

BerlinGewerkschaft der Polizei fordert
Wiedereinführung einer Spezialistentruppe,
um kriminelle Clangrößen abschieben zu können

Berlin ist ohne jeden Zweifel die Hochburg der deutschen Clanszene. Es gibt mindestens Dutzende von hochkriminellen Clans, die finanziell erfolgreich ihr Unwesen treiben. Dies führte dazu, dass im Jahr 2000 bei der Berliner Polizei eine Spezialistentruppe, eine sogenannte gemeinsame Ermittlungstruppe GE Ident, gebildet wurde. Diese Truppe hatte sich darauf spezialisiert, bei notorischen Kriminellen und Clanmitgliedern die wahre Identität zu ermitteln. Ein zwar schwieriges, aber...   Weiterlesen

06.01.2022 · Ausgabe 1/2022

Gelten althergebrachte Grundsätze nichts mehr?

  Beispiel 1 Linke twittert Infos aus geheimer Sitzung In Hessen gibt es den Untersuchungsausschuss zum Mord am ehemaligen Regierungspräsidenten Dr. Walter Lübcke (CDU), der mit viel Engagement und Bereitschaft zum schonungslosen Aufarbeiten vor allen Dingen der rechtsextremen Hintergründe arbeitet. In der letzten Sitzung räumte ein Zeuge aus der rechtsextremen Szene ein, dass es in Hessen einen ungewöhnlich hohen Kontrolldruck gegenüber...   Weiterlesen

06.01.2022 · Ausgabe 1/2022

„Impfdrängler“ Strack-Schmalor lässt gegen die Freikirchen Muskeln spielen

Reinhard Strack-Schmalor, Verwaltungsdirektor und bekannt dafür, dass er sich mit seiner Ehefrau, die aus Gießen stammt, als einer der ersten im Impfzentrum hat impfen lassen, was zu berechtigter massiver Kritik an ihm und Landrat Schuster geführt hat, ist im Lahn-Dill-Kreis nicht unbedingt bekannt dafür, Antragstellern mit viel Empathie zu begegnen, die Veranstaltungen in schwierigen Corona-Zeiten durchführen wollen. Dass Verordnungen eingehalten werden, ist...   Weiterlesen

06.01.2022 · Ausgabe 1/2022

Zeitungssterben nimmt dramatische EntwicklungKein Lahn-Dill-Anzeiger mehr – kein Sonntag-Morgenmagazin mehr

Wie lange gibt es noch das WNZ-Verlagshaus?

Sinkende Auflage

Seit vielen Jahren ist bundesweit zu beobachten, dass sich die Zeitungslandschaft erheblich verändert. Häufig ist es so, dass es keinen Nachfolger für das Abonnement gibt, wenn ein langjähriger Abonnent verstirbt. Und so verändern sich die Auflagen. Diese sind bundesweit in den letzten Jahren zwischen 20 und 50 Prozent gesunken. Auch WNZ im Minus Schaut man sich die Auflage der Wetzlarer Neuen Zeitung an, so hatte die WNZ vor 20, 25 Jahren im gesamten...   Weiterlesen

06.01.2022 · Ausgabe 1/2022
Aktuelle Ausgabe1/2022