Artikel aus Ausgabe Ausgabe 3/2021Erschienen am 04.03.2021

Hans-Jürgen Irmer (Bildmitte) wurde von der CDU Lahn-Dill erneut zum Bundestagskandidaten für die Wahl am 26. September gewählt. Links: MdL Frank Steinraths, rechts: MdL Jörg-Michael Müller

Motiviert, unabhängig, engagiert, geradlinig, berechenbar und mit klaren politischen Standpunkten, Vorstellungen und Zielen:Hans-Jürgen Irmer strebt zweite Legislaturperiode im Bundestag an

Die CDU Lahn-Dill hat den Kreisvorsitzenden Hans-Jürgen Irmer (Wetzlar) als ihren Kandidaten im Wahlkreis 172 für die Bundestagswahl am 26. September 2021 nominiert. Beim dem unter Corona-Bedingungen abgehaltenen - und deshalb auch nur knapp anderthalbstündigen - Parteitag in der Stadthalle Aßlar erhielt der MdB in geheimer Wahl 104 von 121 abgegebenen Stimmen. 14 Delegierte votierten mit Nein und drei enthielten sich. Damit wurde Irmer, der sich nach 2017 zum zweiten Male...   Weiterlesen

CDU Lahn-Dill, Bundestag
04.03.2021 · Ausgabe 3/2021
Jörg-Michael Müller, MdL

Land unterstützt Lahn-Dill-KreisDas Land Hessen unterstützt die Gemeinden und Kreise mit dem Kommunalpakt
Lahn-Dill-Kreis erhält 36 Millionen Euro mehr an Corona-Hilfen

Das Land Hessen lässt seine Kommunen als tragende Säulen der Gesellschaft nicht im Stich. Die CDU-geführte Landesregierung setzt den mit den Kommunen beschlossenen Kommunalpakt um und zahlt 3 Milliarden Euro an die hessischen Städte und Gemeinden aus. Der Lahn-Dill-Kreis erhält davon 36 Millionen Euro. „Die Gelder werden vom Land Hessen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie bedingten Probleme und Ausfälle bereitgestellt“, erklärt der...   Weiterlesen

04.03.2021 · Ausgabe 3/2021
Hessens Innenminister Peter Beuth

Hessens Innenminister Peter Beuth diskutierte digital mit der CDU Lahn-Dill„Die Sicherheit gehört zum Markenkern der Union“

Anderthalb Stunden lang stellte sich Hessens Innenminister Peter Beuth in digitaler Schalte den Fragen, Anregungen und Kritikpunkten von drei Dutzend zugeschalteten heimischen CDU-Mandatsträgern und Parteigängern. Die breite Palette der mit Sicherheitsfragen verbundenen Aspekte - von Ausstattung, Motivation, Personalstärke und inneren Organisation der Polizei sowie die Rückendeckung durch Politik und Gesellschaft - bis hin zu aktuellen Entwicklungen in Sachen...   Weiterlesen

04.03.2021 · Ausgabe 3/2021
Dr. Jörg Schneider

Gewerbegebiet Münchholzhausen NordSPD, Freie Wähler und Grüne klammern sich an ein
veraltetes Entwicklungskonzept –
CDU fordert zeitgemäße Stadtentwicklung

Der CDU ist es ein besonderes Anliegen, die Stadt Wetzlar als Wirtschaftsstandort zu stärken und weiterzuentwickeln. Dazu ist es unter anderem wichtig, Gewerbeflächen für die in Wetzlar ansässigen als auch für neue Unternehmen vorzuhalten. Dies steht für die CDU außer Frage. Leider ist die Stadt Wetzlar in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten mitunter zu fahrlässig und auch verschwenderisch mit ihrem Angebot an Gewerbeflächen umgegangen. Oftmals...   Weiterlesen

04.03.2021 · Ausgabe 3/2021

Sicherheit und Ordnung sind Kernkompetenzen der CDU

Jahren, eine Vereinbarung mit der Deutschen Bahn abgeschlossen, um die Sicherheit rund um den Bahnhof Wetzlar zu gewährleisten. Nachdem in den zurückliegenden Jahren unter der SPD-geführten Stadtregierung der Bereich Bahnhofsvorplatz, Forum-Hintereingang, Busbahnhof zu einer Dreckecke verkommen ist, hat sich endlich, nach mehreren Aufforderungen der CDU-Fraktion und einzelner Mitglieder in den unterschiedlichsten Gremien dieser Stadt, der bisherige OB entschlossen,...   Weiterlesen

04.03.2021 · Ausgabe 3/2021

CDU Lahn-Dill begrüßt Urteil gegen Lübcke Mörder

Als klares Signal einer unabhängigen Justiz gegenüber dem Rechtsextremismus bezeichnete die CDU Lahn-Dill das Urteil des Oberlandesgerichtes Frankfurt gegen Stephan Ernst, der im Juni 2019 den Kasseler Regierungspräsidenten Dr. Walter Lübcke aus rassistischen, fremdenfeindlichen und niedrigsten Motiven heraus kaltblütig ermordet hatte. Deshalb ein Signal, so CDU-Kreistagsvorsitzender Hans-Jürgen Irmer, MdB, das der Staat nicht bereit sei, die Augen vor dem...   Weiterlesen

04.03.2021 · Ausgabe 3/2021

Mediale Hatz auf einen RichterUnabhängigkeit der Gerichte bedroht?

Die Unabhängigkeit der Justiz, der Gerichte ist das höchste Gut in einem Rechtsstaat. Aus der Vergangenheit - während der NS-Diktatur genauso wie zu Zeiten der SED-Diktatur im anderen Teil Deutschlands - wissen wir, dass Gerichte politisch instrumentalisiert wurden. Das heißt, Richter konnten nicht nach Recht und Gesetz Urteile sprechen, sondern waren verpflichtet, der jeweiligen Herrschaftsideologie – brauner Nationalsozialismus oder roter Sozialismus –...   Weiterlesen

04.03.2021 · Ausgabe 3/2021

Verfassungsschutzpräsident Haldenwang:50 Prozent mehr Gewaltdelikte im linksextremen Bereich

Der Präsident des Bundesverfassungsschutzes, Thomas Haldenwang, hat kürzlich darauf hingewiesen, dass im Bundesverfassungsschutzbericht 2019 33.500 Linksextremisten gezählt würden, darunter ca. 9200 gewaltbereite, Tendenz deutlich steigend auch im Jahr 2020. Im Jahr 2019 habe es rund 6500 linksextremistische Straftaten gegeben. Für 2020 könne man jetzt bereits eine deutliche Steigerung ankündigen. Besorgniserregend sei aus seiner Sicht, dass die Zahl der...   Weiterlesen

04.03.2021 · Ausgabe 3/2021
Mathias Middelberg

Innenpolitiker der CDU/CSU-Bundestagsfraktion:Klare Kante gegen politischen Islamismus
Sieben Punkte gegen den Terror

Die Innenpolitiker der CDU/CSU-Bundestagsfraktion haben vor wenigen Tagen einstimmig ein Positionspapier gegen den politischen Islamismus beschlossen und dabei mehrere, sehr deutliche Forderungen aufgestellt, die der Radikalisierung und der Islamisierung entgegenwirken sollen. Er freue sich sehr, so der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Hans-Jürgen Irmer, Mitglied des Innenausschusses, dass sein von ihm sehr geschätzter Kollege Christoph de Vries (Hamburg), islampolitischer...   Weiterlesen

04.03.2021 · Ausgabe 3/2021

Einsatz gegen Kindersoldaten

Am 12. Februar vor rund 20 Jahren hat sich die Staatengemeinschaft des Themas von Kindersoldaten in Form des sogenannten „Red Hand Day“ angenommen. „Kinder“, so der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Hans-Jürgen Irmer, der sich an dieser Aktion aus Überzeugung beteiligte, „gehören in die Schule und nicht in den Krieg. Sie sind die größten Leidtragenden, wenn sie zwangsrekrutiert werden, um sich an Kriegen zu beteiligen oder sogar selbst zu...   Weiterlesen

04.03.2021 · Ausgabe 3/2021

CDU-Antrag scheiterte an SPD, FDP, Grünen und FWGKeine Soforthilfe für den CV Oberscheld

Das Wochenende des 20./21. Februar werden die Karnevalisten des CV Oberscheld niemals vergessen. Die frisch renovierte Glück-Auf-Halle wurde ein Opfer der Flammen. Nicht nur ein hoher materieller Schaden in siebenstelliger Höhe, sondern auch ein großer immaterieller Verlust, weil viele Erinnerungsstücke, Gegenstände und anderes mehr, die in der Halle untergebracht waren, ein Raub der Flammen wurden. Der Verein stand über Nacht vor dem Nichts. Deshalb hatte die...   Weiterlesen

04.03.2021 · Ausgabe 3/2021

Irmer unterstützt LandwirteAktionsprogramm Insektenschutz:
SPD enteignet Grundstücksbesitzer und Kleinbauern

Zu einem sehr interessanten Gedankenaustausch traf sich kürzlich CDU-Bundestagsabgeordneter Hans-Jürgen Irmer mit Vertretern des Kreisbauernverbandes Gießen/Wetzlar/Dill e.V. Mit dabei Manfred Paul (Vorsitzender), Mathias Fritz (stellv. Vorsitzender), Hartmut Lang (Kreislandwirt Lahn-Dill-Kreis) sowie Lisa Schäfer. Die Vertreter der Landwirtschaft machten deutlich, dass das geplante sogenannte Aktionsprogramm Insektenschutz erheblichste Auswirkungen auf die Landwirtschaft,...   Weiterlesen

04.03.2021 · Ausgabe 3/2021

Erfreuliches UrteilLinksextremer wegen Beleidigung der Polizei verurteilt

Ein erfreuliches Urteil fällte im Dezember letzten Jahres die 2. Kammer des Ersten Senats des Bundesverfassungsgerichtes, indem er eine Verfassungsbeschwerde nicht zur Entscheidung angenommen hatte, die sich gegen eine strafrechtliche Verurteilung wegen Beleidigung richtete. Hintergrund war, dass ein Rädelsführer der linken Szene Polizeibeamte der Beweissicherungs- und Festnahmeeinheit (BFE) beleidigte, indem er gezielt bei einer entsprechenden Veranstaltung einen Pullover mit...   Weiterlesen

04.03.2021 · Ausgabe 3/2021
V.l.: Gerhard Wittig, Niklas Weißmann, Helmut Lenzer, Heike Ahrens-Dietz, Lisa Schäfer, Alexander und Laura Boll.

CDU-Antrag zur Bildung einer Kommission „Zukunft Wald“ abgelehntSolmser CDU ist besorgt um Solmser Stadtwald

Bundesweit sind sich Experten einig, dass der deutsche Wald in einem außerordentlich schlechten Zustand ist und es dringend mehr Initiativen benötigt, um das wichtigste Ökosystem unserer Erde zu bewahren und zu erhalten. Auch im Solmser Stadtwald sind die Probleme groß. Bereits in früheren Jahren sind vereinzelt Schäden im Solmser Wald entstanden, deren Ursache starke Stürme oder Auftreten von Schädlingen waren. Durch die extremen Trockenperioden in den...   Weiterlesen

04.03.2021 · Ausgabe 3/2021

CDU-Oberbürgermeisterkandidat für WetzlarMichael Hundertmark

Als Lehrer ist für Michael Hundertmark die (frühkindliche) Bildung ein zentrales und wichtiges Thema. Deshalb setzt er sich für gut ausgestattete Kindergärten und Kindertagesstätten ein. Gebäude, die dem aktuellen technischen Stand entsprechen, sind die Voraussetzungen dafür, dass gut ausgebildetes und motiviertes Personal zusammen mit den Kindern spielen, erleben und lernen kann. Das Renovieren, Sanieren oder Neubauen von Kitas und Familienzentren ist...   Weiterlesen

04.03.2021 · Ausgabe 3/2021
Tim Wirth

CDU BiebertalTim Wirth und Gregor Verhoff im Interview mit dem Wetzlar-Kurier

Tim Wirth, warum kandidierst du auf Listenplatz 2 für die CDU in Biebertal bei der Kommunalwahl März 2021? Biebertal ist meine Heimat. Meine Familie ist hier vor Ort fest verankert, ich bin hier aufgewachsen und mein Lebensmittelpunkt befindet sich ebenfalls hier. Ich schätze die Ortsgemeinschaft und die vielen Vorteile, die Biebertal bietet, sehr. Nun möchte ich einen aktiven Beitrag leisten und mich mit neuen Ideen einbringen, um unsere Heimat mit Blick in die Zukunft zu...   Weiterlesen

04.03.2021 · Ausgabe 3/2021

Kita Edingen wird in Bundesprogramm „Sprach-Kitas“ aufgenommen

Seit Jahren gibt es auf der Bundesebene ein Programm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“, das sich vorgenommen hat, Kindergärten und Kindertagesstätten zu fördern, die sich in besonderer Weise der Förderung der Sprache verschrieben haben. Auch im Lahn-Dill-Kreis wurden bereits eine große Zahl von Kitas in das Programm aufgenommen wurden. Seit diesem Jahr gehört auch die Kita Edingen „Sternschnuppe“ dazu....   Weiterlesen

04.03.2021 · Ausgabe 3/2021

Sahra WagenknechtLinke ist zur Partei der Besserverdienenden geworden

Ausgerechnet Sahra Wagenknecht, die langjährige Fraktionsvorsitzende der SED/Linkspartei im Deutschen Bundestag, schaltet sich nun ein in die Debatte um die Migrantenquote. Dabei stellt sich die Frage, wie glaubwürdig sie ist. Wagenknecht ist verheiratet mit Oskar Lafontaine. Beide beziehen hohe Pensionen aus ihren politischen Ämtern. Erst jüngst kritisierte Wagenknecht jedoch ihre Partei in Deutschland und in Europa dafür, dass die linken Parteien stärker...   Weiterlesen

04.03.2021 · Ausgabe 3/2021

Innenpolitiker der Union verärgertGrüne und FDP verhindern Gesetz gegen rechtsextremen Hass und Hetze

Im Mai des letzten Jahres hatte das Bundesverfassungsgericht grundsätzlich zugestimmt, dass Sicherheitsbehörden Bestandsdaten erfahren können, wenn bestimmte Voraussetzungen vorliegen. Deshalb hat der Bundestag mit den Stimmen der Großen Koalition das sogenannte „Bestandsdatenauskunftsgesetz“, das im Bundesrat zustimmungspflichtig ist, verabschiedet. Dieser Gesetzentwurf scheiterte aktuell im Bundesrat an den Bundesländern, in denen FDP und Grüne...   Weiterlesen

04.03.2021 · Ausgabe 3/2021

Bundesweit 280.000 AusreisepflichtigeHessen erhöht Zahl der Abschiebungshaftplätze

Hessen hat die seit 2018 bestehende landeseigene Abschiebungshafteinrichtung in Darmstadt-Eberstadt, bisher waren dort 20 Haftplätze vorgesehen, um weitere 60 erweitert, um damit Haft zur Sicherung der Ausreise bei denjenigen vollziehen zu können, die ihrer gesetzlichen Verpflichtung zur Ausreise nicht freiwillig nachkommen oder sich ihrer Abschiebung entziehen wollen. „Hessen geht damit mit gutem Beispiel voran“, so der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete...   Weiterlesen

04.03.2021 · Ausgabe 3/2021

GrüneMaulkorb für Vorsitzende der eigenen Stiftung

Alle Parteien haben eigene Stiftungen, die vom Steuerzahler finanziert werden und die im Grunde genommen zur Aufgabe haben, über den Tellerrand von Politik hinauszuschauen. So auch die Heinrich-Böll-Stiftung, eng angelehnt an die Grünen, die 1996 als Denkstube gegründet wurde, mittlerweile rund 300 Beschäftigte hat und in ca. 40 Ländern der Welt Büros unterhält, finanziert mit über 70 Millionen Euro. Die Chefin dieser Stiftung ist Ellen...   Weiterlesen

04.03.2021 · Ausgabe 3/2021

So wird Steuergeld verschwendetKreis reinigt täglich geschlossene Schulen

Seit März 2020 ist der Lahn-Dill-Kreis als Schulträger von der Intervall- zur Komplettreinigung der Schulen umgestiegen. Soweit, so gut, das macht Sinn, wenn Schulen in Volllast laufen. Es macht allerdings überhaupt keinen Sinn, wenn Schulen Corona-bedingt geschlossen sind. Im Gegenteil, es ist Verschleuderung von Steuergeldern. Wenn die Schule wieder starte, könne man in der Tat in die Komplettreinigung wieder einsteigen, wenige Tage vorher alles durchreinigen und dann...   Weiterlesen

04.03.2021 · Ausgabe 3/2021

Massive Kritik von FachleutenSeit zehn Jahren keine Gefahrenverhütungsschau in den Schulen
des Lahn-Dill-Kreises

In der Gefahrenverhütungsschau vom Dezember 2019 des Landes Hessen steht unter Paragraf 6, dass eine Gefahrenverhütungsschau alle fünf Jahre durchgeführt werden soll. Anlassbezogen könnte das auch früher der Fall sein. Es geht um ca. 100 Punkte, die bei einer Prüfung abgearbeitet werden müssen. Der Kreis als Schulträger müsste hier allein aus rechtlichen Gründen mit gutem Beispiel vorangehen. Doch weit gefehlt. Wie zwischenzeitlich aus...   Weiterlesen

04.03.2021 · Ausgabe 3/2021

Nach dem Brand der „Glück-Auf-Halle“ OberscheldDer CVO braucht Unterstützung!

Für Oberscheld als Dillenburger Stadtteil brach am Wochenende des 20./21.2. die Welt zusammen, denn die beliebte und intensiv genutzte „Glück-Auf-Halle“ brannte aus bis jetzt ungeklärten Gründen bis auf die Grundmauern ab. Damit ist ein Stück Dorfgeschichte vernichtet worden, wie es Katrin Weber für die „Dill-Zeitung“ geschrieben hat. Eine Halle mit vielen Veranstaltungen, die vom Gesangverein „Glück Auf“ Oberscheld, den...   Weiterlesen

04.03.2021 · Ausgabe 3/2021

CDU-Kreistagsfraktion kritisiert Lahn-Dill-Kreis1500 Klassenräume - kein einziges Luftfiltersystem bestellt

Im November letzten Jahres hatte die CDU-Kreistagsfraktion, so der Fraktionsvorsitzende Hans-Jürgen Irmer und der schulpolitische Sprecher Michael Hundertmark, den Antrag gestellt, wonach der Kreisausschuss aufgefordert wird, Luftreinigungssysteme für heimische Schulen zu bestellen. Damit sollte die Sicherheit der Schüler erhöht und Präsenzunterricht ermöglicht werden. Dieser Antrag in ursprünglicher Form fand keine Gnade bei SPD, FWG, FDP und Grünen, die...   Weiterlesen

04.03.2021 · Ausgabe 3/2021

Der Gender-Wahn geht weiterAus Muttermilch wird „Milch vom Menschen“

Man könnte es für einen schlechten Aprilscherz halten, aber die ideologische Gender-Umerziehung geht unaufhaltsam, so möchte man meinen, weiter. Nichts ist zu albern, um nicht gegendert zu werden. Wie der britischen Zeitung „The Times“ zu entnehmen war, ist das Personal auf Geburtsstationen in Sussex angehalten worden, mit Rücksicht auf Transsexuelle künftig geschlechtsneutrale Begriffe zu benutzen, so dass dann aus der Muttermilch (Breastmilk) Human wird...   Weiterlesen

04.03.2021 · Ausgabe 3/2021

Dramatischer Appell an Kreisjugendamt Das Kindeswohl sollte oberste Priorität haben - und sonst nichts!

Es geht im Nachfolgenden um ein mittlerweile drei Jahre altes Mädchen aus einer Lahn-Dill-Kreis-Gemeinde. Es geht um dessen Wohlergehen. Für dieses Wohl sind selbstredend und zuvorderst die Eltern zuständig. Sollten diese - aus welchen Gründen und Umständen auch immer - gemeinsam nicht in der Lage sein, dann kommen zwangsläufig weitere Personen, im vorliegenden Fall die Eltern der Kindesmutter, und auch Institutionen, speziell das Jugendamt, aber auch die Justiz,...   Weiterlesen

04.03.2021 · Ausgabe 3/2021
Aktuelle Ausgabe4/2021