Hans-Jürgen Irmer diskutiert mit Fachleuten der Deutschen Bahn AG über den Einsatz von Videotechnik

Ein hohes Sicherheitsniveau für Fahrgäste und Bahnmitarbeiter durch Investitionen in Videotechnik

Vor wenigen Tagen diskutierte der Wetzlarer Bundestagsabgeordnete Hans-Jürgen Irmer (CDU) im Berliner Bahntower mit hochrangigen Vertretern des Unternehmens über die Perspektiven des Einsatzes von Videotechnik an Bahnhöfen und in Zügen.

Züge des Regionalverkehrs werden auf Forderung der Aufgabenträger im Innenraum bereits jetzt häufig mit Videotechnik ausgestattet. So verfügen die Züge des Regionalverkehrs in Hessen derzeit zu rund 80 Prozent über Videoaufzeichnung. Die S-Bahnen in Frankfurt (Main) sind zu 100% mit Videotechnik ausgestattet.

Hessen ist hier zweifellos einer der Vorreiter. Insgesamt mangelt es jedoch im gesamten Bundesgebiet an einheitlichen Standards für die Videotechnik in Zügen des Nahverkehrs, zum Beispiel für die Datenübergabe an die Sicherheitsbehörden. „Hier kann ich die Aufgabenträger, Eisenbahnverkehrsunternehmen, die Bundespolizei und weitere Sicherheitsbehörden nur ermuntern, sich zusammenzutun und weitergehende verbindliche Standards zu formulieren“ so, Hans-Jürgen Irmer.

In Zügen des Fernverkehrs ist aufgrund der starken personellen Präsenz und der hohen objektiven Sicherheit keine Videotechnik in den Innenräumen verbaut. Ähnlich verhält es sich bei anderen europäischen Bahnen im Fern- und Hochgeschwindigkeitsverkehr. Herr Irmer regte im Rahmen des Gesprächs die DB an zu prüfen, ob eine Implementierung von Videotechnik zumindest in künftige ICE-Generationen über entsprechende Vorgaben in den Lastenheften an die Hersteller des Zugmaterials vorbereitet werden könnte.

Hans-Jürgen Irmer dazu: "Ich würde mich freuen, wenn es zum Thema Videotechnik einen runden Tisch unter der Leitung eines Staatssekretärs gäbe, bei dem alle relevanten Akteure ihre Positionen abgleichen. So könnten gerade bei den anstehenden Investitionen in die Sicherheit gemeinsame Lösungen für die Videotechnik gefunden werden, die allen Beteiligten das Leben zukünftig leichter machen. Ich werde mit der Bahn hierzu im Gespräch bleiben."

Über den Autor

Hans-Jürgen Irmer
Hans-Jürgen Irmer
Bundestagsabgeordneter der CDU Lahn-Dill
Herausgeber Wetzlar Kurier

Bildergalerie

Aktuelle Ausgabe7/2019