Bürgermeisterwahlen in Herborn

Liebe Leserinnen und Leser,

in wenigen Wochen finden in Herborn die Bürgermeisterwahlen statt. Über 15.000 Herbornerinnen und Herborner sind berechtigt, ihre Stimme dem Kandidaten, der Kandidatin zu geben, dem sie zutrauen, ihre Stadt zu vertreten und die Geschicke des Rathauses in ihrem Interesse zu lenken.

Mein Name ist Dane Anders, und ich trete als Kandidat der CDU Herborn an und möchte ein „Zusammenbringer“ sein. Jemand, dem es gelingt, den Bürger mit verschiedenen politischen Haltungen und Sichtweisen, aus allen Generationen ein neues Ziel zu geben. Mein Ziel ist es, jedem Herborner, ob Junior oder Senior, „Herwesche“ oder Zugezogener, Facharbeiter oder Arbeitssuchender, zu signalisieren, dass WIR diese Stadt ausmachen. Genau dieses Wir-Gefühl ist das, was uns ausmacht, uns definiert und wo unsere Stärke liegt.

Ein Blick zurück ins Jahr 2015/16. Wir haben ganz Hessen - vielleicht sogar ganz Deutschland - gezeigt, was wir draufhaben. Unsere Vereine, unsere Kirchengemeinden und Initiativen haben sich zusammengeschlossen, um Menschen zu dienen, die Hilfe brauchen. Weiter ging es beim Hessentag. Eine Kleinstadt, die Gastgeberin für über 900.000 Besucher aus ganz Deutschland wurde. Wir Herborner sind zu Großartigem fähig, wenn wir ein gemeinsames Ziel verfolgen und hier unsere Leidenschaft einbringen.

In Herborn leben etwas mehr als 20.000 Menschen. Ich gehe davon aus, dass jeder eine Geschichte mit unserer Stadt verbindet. Und ich bin mir sicher, dass jeder einen Traum oder mindestens einen Wunsch für Herborn hat. Dieses Etwas möchte ich herauskitzeln. Ich möchte die Menschen in unserer Stadt ermutigen, sich selbst in die Stadt, ihre Vereine und Gemeinschaften zu investieren. Der Stadt ihren persönlichen Stempel aufzuprägen, um Herborn zu einem noch lebenswerteren Ort für alle Bürgerinnen und Bürger zu gestalten. Dies ist ein Diskurs auf breiter gesellschaftlicher Ebene. Hierfür brauchen wir im Rathaus jemanden, der aus vielen unterschiedlichen Stimmen einen gemeinsamen Chor werden lässt.

Wertschätzung - der zentrale Begriff in meiner Kampagne, wie auch Markenkern meines persönlichen und professionellen Handelns. Es ist mehr als eine Haltung, die man sich drei Monate vor der Wahl aneignet, sie ist vielmehr ein authentischer Lebensstil. Mit dieser Wertschätzung möchte ich im Rennen ums Rathaus in Führung gehen und den Menschen als Bürgermeister dienen.

Abschließend möchte ich noch über das Thema Wahlbeteiligung sprechen. Ich erwähnte bereits die mehr als 15.000 Wahlberechtigten in meiner Heimatstadt. Bei der letzten Bürgermeisterwahl im Jahre 2013 machten weniger als 6.000 Wählerinnen und Wähler von ihrem Recht Gebrauch. 2.863 Stimmen reichten für den Wahlsieg aus. 142 Stimmen trennten Sieger und Verlierer. Einhundertzweiundvierzig. Jede. Stimme Zählt.

Die Wahlbeteiligung lag bei 35,8 Prozent. 10.180 Berechtigte haben ihre Stimme nicht abgegeben. Ich nehme diese Zehntausend ernst und möchte sie ermutigen, an die Zukunft unserer Stadt und an die Macht, die ihr Kreuz auf dem Wahlzettel hat, zu glauben. Oft sind es gerade die jüngeren Wählerinnen und Wähler, die sich wenig für Politik interessieren oder glauben, „die da oben“ machen sowieso, was sie wollen.

Hier möchte ich mich klar positionieren.

„Misch’ dich ein.

Geh wählen und sag deine Meinung.

Nur so kannst du Herborn und Europa mit verändern.“

Liebe Leserinnen und Leser, mein Name ist Dane Anders, am 26. Mai möchte ich zum Bürgermeister der Stadt Herborn gewählt werden und bitte um Ihre Unterstützung, Ihr Vertrauen und Ihr Kreuz auf dem Wahlzettel.

Ich nehme mir gerne Zeit für Sie und Ihre Anregungen.

Internet: www.teamdaneanders.de

E-Mail: team@daneanders.de

Über den Autor

Dane Anders

Bildergalerie

Aktuelle Ausgabe07.11.