Bezirkstag der Jungen Union Mittelhessen
Frederik Bouffier einstimmig als Vorsitzender bestätigt

In Butzbach traf sich die Junge Union Mittelhessen zu ihrem alljährlichen Bezirkstag. Anwesend waren die Verbände Gießen, Lahn-Dill, Marburg-Biedenkopf und Wetterau. Auf der Agenda standen die im Zwei-Jahres-Turnus stattfindenden Vorstandswahlen sowie der Austausch mit vielen Gästen.

Dr. Stefan Heck, Vorsitzender der JU-Hessen und Sitzungsleiter, durfte zunächst Dr. Helge Braun, MdB, begrüßen. Der Bundesminister für besondere Aufgaben und Chef des Bundeskanzleramts hob die Bedeutung der Region Mittelhessens für das Land hervor, bevor er sich dem Thema Europa widmete. Braun ging besonders auf die Grundideen Europas ein: Wichtig seien das länderübergreifende Zusammenstehen und vorbehaltlose Vertrauen. Auch Tobias Utter, MdL, ließ es sich nicht nehmen, bei den jungen Politikern vorbei zu schauen. Auch er mahnte die Wichtigkeit der anstehenden Europawahl an und warb für den Spitzenkandidaten der EVP, Manfred Weber, MdEP, „der mit Gefühl und Verstand“ arbeite. Er ging auf das für die Gesellschaft wichtige Engagement der JU auf allen politischen Ebenen ein.

Als weitere Gäste konnten Yannik Schwander aus Frankfurt am Main und Sebastian Sommer aus dem Hoch-Taunus begrüßt werden, die auf dem diesjährigen Landestag der Jungen Union Hessen für das Amt des Vorsitzenden kandidieren werden. Zudem waren Dominik Leyh für die JU-Nordhessen, Mathias Völlger für die JU-Nassau, Vanessa Hinterschuster für die JU-Main-Kinzig, Maschal Hühner für die JU-Südhessen, Christian Oberlis für die JU-Main-Taunus und Sebastian Willsch für den Landesvorstand anwesend. Sie überbrachten nicht nur Grüße aus ihren Verbänden, sondern gaben Diskussionsanstöße zu den Themen Kommunalwahl 2021, Wahl der neuen Landesspitze der JU-Hessen und dem CDU-Grundsatzprogramm.

In seinem Rechenschaftsbericht ließ der alte und neue Bezirksvorsitzende Frederik Bouffier das abgelaufenen Geschäftsjahr Revue passieren. Besonders freute ihn, dass der Bezirk die Idee der Jungen Union lebe: 50 Prozent Inhalt, gepaart mit 50 Prozent Spaß! Das sei letztes Jahr gelungen, indem man eigene Inhalte entwickelte, die Kreisverbände im Landtagswahlkampf unterstützte und gleichzeitig nicht nur ein Sommerturnier gestaltete, sondern sich auch zu einem gemeinsamen Jahresausklang auf dem Wetzlarer Weihnachtsmarkt traf. Auch die Zukunft verspreche spannend zu werden, so Bouffier, schließlich stehe bald eine Klausurtagung zum Thema Europa an, zu der sich in Bonn getroffen werde.

Bei den Wahlen an diesem Nachmittag bestätigten dann die Delegierten Frederik Bouffier einstimmig in seinem Amt. Auch wurden mit großer Mehrheit Valentin Schwarz, Jennifer Hofmann und Leo Müller als stellvertretende Vorsitzende, Harald Höbener zum Schatzmeister, Nicole Polaczek als Schriftführerin, Felicitas Beuschel zur Geschäftsführerin und Jacqueline Reichhold als Pressesprecherin gewählt. Julia Becker, Kathrin Schmidt, Johannes Schmidt und Phillip Knaack komplettieren den neuen Vorstand als Beisitzer.

Zum Ende der Versammlung stand die Verabschiedung von Ben-David Singh und Lisa Maria Meffertt an, die sich nach zwei beziehungsweise drei Jahren für eine weitere Amtsperiode vorerst nicht mehr zur Verfügung gestellt hatten. Auch für Stefan Heck war dieser Bezirkstag ein besonderer gewesen: Er wird im Juni dieses Jahres den Vorsitz der JU-Hessen abgeben.

Bildergalerie

Aktuelle Ausgabe5/2019