Deutsch-Österreichische Gesellschaft Wetzlar hatte eingeladen:

Thomas Sander präsentierte Brahms in Wort und Ton

Nach einem Mozart- und einem Schubert-Abend stand in diesem Jahr ein Brahms-Abend der Deutsch-Österreichischen Gesellschaft an, der in bewährter Form von Thomas Sander, dem Leiter der Musikschule Wetzlar, präsentiert wurde. Der Präsident der Deutsch-Österreichischen Gesellschaft, Hans-Jürgen Irmer, konnte 70 fachkundige Zuhörer begrüßen. Sander brillierte mit einem Vortrag über Leben und Werk von Johannes Brahms, einem der größten Komponisten der Romantik. Ein Schwerpunkt lag dabei auf der Betrachtung der sehr unterschiedlichen musikalischen Ausdrucksmittel in Brahms‘ Gesamtwerk, von Zigeunermelodien und Ungarischen Tänzen über komplexe Sinfoniesätze bis hin zum „Deutschen Requiem“.

Sander erläuterte sehr eindrucksvoll die Fortführung und Weiterentwicklung diverser Kompositionstechniken. Brahms habe hier aufgrund seiner profunden Kenntnis stilistischer Epochen und deren Merkmale sowohl Traditionen weitergetragen als auch innovativ verändert. Die Bekanntschaft und Freundschaft zu bedeutenden Künstlern und Komponisten seiner Zeit habe dazu beigetragen. Zu diesen gehörten beispielsweise Joseph Joachim sowie Robert und Clare Schumann.

Klangbeispiele waren der „Ungarische Tanz“ Nr. 1 g-Moll, der 4. Satz „Rondo alla Zingarese“ aus dem Klavierquartett Nr. 1 g-Moll op. 25 in der Bearbeitung von Arnold Schönberg, der letzte Satz aus der Sinfonie Nr. 1 c-Moll op. 68 und der Satz „Selig sind die Toten“ aus dem Deutschen Requiem op. 45. Krönender Abschluss war Thomas Sander am Flügel, der mit „Guten Abend, gut‘ Nacht“ eine der populärsten Melodien von Brahms spielte.

Irmer dankte Sander herzlich für seine ausdrucksstarke, inhaltstiefe, kompetente und mit trockenem Humor gewürzte Art des Vortrages. Der nächste Klassiker-Abend findet im Frühjahr des nächsten Jahres zum Thema Beethoven statt.

Über den Autor

Hans-Jürgen Irmer
Hans-Jürgen Irmer
Bundestagsabgeordneter der CDU Lahn-Dill
Herausgeber Wetzlar Kurier

Bildergalerie

Aktuelle Ausgabe01.08.