CDU-Kreistagsfraktion besucht die
Lahn-Dill-Akademie

Zu einem Informationsgespräch konnte die Lahn-Dill-Akademie in Dillenburg jetzt Vertreter der CDU-Kreistagsfraktion in ihrem Haus begrüßen. Die siebenköpfige Delegation um den Bundestagsabgeordneten und Kreistagsfraktionsvorsitzenden Hans-Jürgen Irmer ließ sich von Frank Dworaczek, Betriebsleiter der Lahn-Dill-Akademie, über die Arbeit der kreiseigenen Weiterbildungseinrichtung informieren.

Dworaczek sprach von einem Generationswechsel an der Volkshochschule und stellte den CDU-Abgeordneten die neue pädagogische Leiterin Nadine Maihack-Stanzel vor, die seit Oktober vergangenen Jahres das junge VHS-Team anführt. Maihack-Stanzel konnte über gute Teilnehmerzahlen berichten, die aufgrund sinkender Flüchtlingszahlen (Fachbereich Deutsch als Fremd- und Zweitsprache) nur geringfügig zurückgegangen seien. Aktuell zählt die VHS rund 3000 Kursteilnehmer, insgesamt werden jedes Semester über 400 Kurse angeboten.

Die VHS-Leitung erklärte, dass die Kreisvolkshochschule künftig in der Fläche präsenter sein möchte und dazu das Gespräch mit den Kommunen sucht. „Unser Ziel ist es, bis 2020 in jeder Kommune (außer Wetzlar) Kurse anzubieten“, so Maihack-Stanzel. In diesem Zusammenhang berichtete Dworaczek über Nutzungsvereinbarungen mit den Schulen, die sicherstellen sollen, dass der VHS ausreichend Räume zur Verfügung stehen. Dies sei insbesondere von Bedeutung, wenn anstehende Sanierungsmaßnahmen im VHS-Gebäude ausgeführt werden.

Eine Neuausrichtung plant die Lahn-Dill-Akademie im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit. Noch konsequenter als bislang sollen die digitalen Medien genutzt werden, um Kursteilnehmer zu gewinnen und neue Angebote vorzustellen. Neben einem stetigen Ausbau der Internetseite www.lahn-dill-akademie.de, über die bereits jetzt der Großteil der Anmeldungen erfolgt, soll eine VHS-App den geänderten Nutzergewohnheiten Rechnung tragen. Weiterhin ist die Kreisvolkshochschule sehr aktiv in den sozialen Medien Facebook und Instagram.

Weitere Themen des Treffens waren die Entwicklung der Musikschule und ihre Kooperationen mit der Wilhelm-von-Oranien-Schule und der Musikschule Wetzlar sowie die Rolle der Akademie in der Bildungslandschaft Lahn-Dill. Zum Abschluss ihres Besuches sprachen die Unionspolitiker mit Teilnehmern eines Alphabetisierungskurses und besichtigten die VHS-Küche. Eine Einladung zur „Langen Nacht der Volkshochschulen“, die am 20. September anlässlich des 100. Jubiläums der Volkshochschulen in Deutschland veranstaltet wird, nahm die CDU-Fraktion gerne entgegen

Bildergalerie

Aktuelle Ausgabe4/2019