Besuch in Wetzlar vereinbart

Irmer trifft Repräsentanten Taiwans

Kürzlich traf der Wetzlarer Bundestagsabgeordnete Hans-Jürgen Irmer (CDU) zu einem Gespräch mit dem Repräsentanten Taiwans, Prof. Dr. Jhy-Wey Shieh, zusammen. Die erörterten Themen waren unter anderem die starken wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Taiwan und Deutschland und das weiterhin schwierige Verhältnis Taiwans zu China.

„Dieses Treffen ist ein Zeichen meiner Solidarität mit einem demokratischen China, nämlich Taiwan“, so Irmer. „Es gilt, die Position Taiwans gegenüber China und in der Welt zu stärken. Aus meiner Sicht wird die Entwicklung Chinas in Deutschland zu wenig kritisch diskutiert. So diplomatisch richtig es grundsätzlich ist, mit China im Gespräch zu bleiben und Wirtschaftsbeziehungen zu pflegen, so gehören Menschenrechtsverletzungen und Demokratiedefizite gleichwohl auf die Tagesordnung. Mit großer Sorge beobachte ich zudem den gezielten Einfluss Chinas in afrikanischen Ländern.“

Eine Wiedervereinigung von China und Taiwan sieht Prof. Dr. Shieh kritisch. „Freiheit sollte das Ziel einer Wiedervereinigung sein – nicht der Preis.“ Beide möchten auch in Zukunft weiterhin in Kontakt bleiben. Prof. Shieh habe zugesagt, im nächsten Jahr nach Wetzlar zu kommen, um die Themen Wirtschaftsförderungen und Wirtschaftsbeziehungen ebenso zu erörtern wie Fragen des Tourismus.

Über den Autor

Hans-Jürgen Irmer
Hans-Jürgen Irmer
Bundestagsabgeordneter der CDU Lahn-Dill
Herausgeber Wetzlar Kurier

Bildergalerie

Aktuelle Ausgabe04.07.