Christstollenverkaufsaktion der CDU:

1800 Euro für den CVJM-Kreisverband Wetzlar-Gießen

Eine kleine Spendenübergabe-Zeremonie kann sich - allerdings wohl eher in seltenen Fällen - ebenso unerwartet wie positiv auf die Höhe der Spendensumme auswirken. So geschehen bei der Übergabe des Erlöses des Christstollenverkaufs, den der CDU-Kreisverband Lahn-Dill nun schon zum 21. Mal und wie stets auf dem Wetzlarer Eisenmarkt veranstaltet hat. 1170 Euro waren dabei zusammengekommen, wie immer für einen guten Zweck, in 2018 zugunsten des CVJM-Kreisverbandes Wetzlar-Gießen. Bei der Scheckübergabe in den Räumen der CDU-Kreisgeschäftsstelle in Wetzlar führte das begleitende Gespräch zur spontanen Bereitschaft einiger der Anwesenden, den Spendenbetrag noch zu erhöhen. So konnten letztlich 1800 Euro an den Vorsitzenden des CVJM-Kreisverbandes, Mario Steidl (Niederbiel), und den ebenfalls anwesenden Hausleiter des CVJM-Freizeitheimes im Greifensteiner Ortsteil Rodenroth, Horst-Dieter Herr (Dreisbach), übergeben werden.

Steidl und Herr ließen wissen, dass die Zuwendung in die insgesamt 1,4 Millionen Euro teure, aber notwendige grundhafte Sanierung und Renovierung des Freizeitheimes Rodenroth fließt, das seit 1970 im Besitz des CVJM-Kreisverbandes und eine über den heimischen Raum hinaus beliebte Begegnungsstätte für Jung und Alt ist. CDU-Kreisvorsitzender Hans-Jürgen Irmer hob besonders das Engagement des Aßlarer Bäckermeisters Hartmut Moos hervor, der den Weihnachtsstollen - in jedem Jahr zwischen 20 und 25 laufenden Metern - kostenlos zur Verfügung stellt. Ohne diese Kuchenspende von Hartmut Moos sei die Christstollenverkaufsaktion nicht denkbar. Dank verdiene auch das langjährige Verkaufsteam aus den Reihen der heimischen CDU mit Heiko Budde an der Spitze.

Über den Autor

Franz Ewert

Bildergalerie

Aktuelle Ausgabe1/2019