Driedorf

CDU-Kreistagsfraktion unterstützt Planungen für das Höllkopfstadion Driedorf

Im Rahmen einer Ortsbegehung waren Mitglieder der CDU-Kreistagsfraktion in Driedorf, um sich vor Ort über den Stand der Planungen für das Höllkopfstadion zu informieren. Bürgermeister Carsten Braun erläuterte den CDU-Politikern die aktuellen Pläne. Braun machte deutlich, dass die Anlage in die Jahre gekommen sei, so dass man jetzt komplett neu plane. Aus Sicht der CDU-Kreistagsfraktion, so Fraktionsvorsitzender Hans-Jürgen Irmer, mache die Variante 4 den größten Sinn. Danach gebe es u.a. einen Kunstrasenplatz mit Laufbahn, eine Achtmast-Flutlichtanlage, Ballfangzäune, Belagsfläche der Wege, Sanierung der Tribüne sowie weitere notwendige Infrastrukturverbesserungen. Kostenpunkt 1,12 Millionen Euro. Er habe, so Irmer, in seiner Eigenschaft als Bundestagsabgeordneter den Antrag der Kommune an den Bund unterstützt. Es gebe aktuell ein Bundesprogramm „Sanierung kommunaler Einrichtungen“ in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“, das von der Ausschreibungsfrist sehr kurzfristig angesetzt sei. Driedorf habe mustergültig zeitnah die Antragsunterlagen abgegeben. Hier werde er weiter am Ball bleiben.

Unabhängig davon sehe die CDU-Kreistagsfraktion, so Fraktionsvorsitzender Hans-Jürgen Irmer, MdB, sein Stellvertreter Jörg Michael Müller, Kreisbeigeordnete Ulla Landau, die Abgeordneten Nicole Petersen, Elke Würz, Matthias Bender und Kevin Deusing sowie der Vorsitzende der Gemeindevertretung Markus Topitsch und weitere Amtsträger, den Lahn-Dill-Kreis als Schulträger in der Pflicht, sich an der Sanierung, in welcher Form auch immer, zu beteiligen. Mit der Nutzung des Höllkopfstadions könnten sowohl die Grundschule als auch die Westerwaldschule ihrem schulischen Auftrag, für optimale sportliche Rahmenbedingungen zu sorgen, nachkommen. Daher habe die CDU-Kreistagsfraktion, so die Driedorfer Abgeordnete Elke Würz, für die nächste Kreistagssitzung den Antrag gestellt, den Kreisausschuss zu bitten, zu prüfen, inwieweit sich der Lahn-Dill-Kreis an dieser sinnvollen Maßnahme beteiligen könne. Für die Gemeinde und die sporttreibenden Vereine sei das Höllkopfstadion von großer Bedeutung.

Über den Autor

Hans-Jürgen Irmer
Hans-Jürgen Irmer
Bundestagsabgeordneter der CDU Lahn-Dill
Herausgeber Wetzlar Kurier

Bildergalerie

Aktuelle Ausgabe01.11.