6. Steirer-Abend der DÖG:

Ein Hoch auf den europäischen Partnerschaftsgedanken

Aus Platzgründen fand die sechste Ausgabe des Steirer-Abends der Deutsch-Österreichischen Gesellschaft (DÖG) Wetzlar erstmals im neuen Ernst-Leitz-Hotel statt. Die dabei aus der Partnerstadt Schladming angereiste Delegation fiel umständehalber deutlich größer aus als sonst. Denn es stand am Tag nach dem Steirer-Abend die Einweihung der neuen „Schladming-Anlage“ in Wetzlar auf dem Programm, unter anderem unter aktiver musikalischer Mitwirkung der Stadtkapelle Schladming, die übrigens schon vor 175 Jahren gegründet wurde.

Und diese Musikanten mit ihrem Orchesterchef Wolfram Siegmund zählten ebenso zu den mehr als 150 Gästen des Steirer-Abends wie alle anderen Mitglieder der Schladminger Delegation mit Vize-Bürgermeisterin Elisabeth Krammel, den Gemeinderätinnen Astrid Wanke und Maria Drechsler sowie dem Partnerschaftsdezernenten Lukas Seyfried an der Spitze. Und, vom Vorsitzenden der DÖG Wetzlar, Hans-Jürgen Irmer, ganz besonders willkommen geheißen und als gelebte Integration hervorgehoben, Velimir Pantic, Leiter der Schladminger Werkstätte, mit einigen seiner Schutzbefohlenen.

Frieden und Stabilität in Europa sind laut Irmer Grundlagen für Freiheit auf dem Kontinent. Partnerschaftliche Beziehungen zwischen Menschen, Vereinen, Kommunen über Grenzen hinweg sorgten mit dafür, dass die „hohen Güter Frieden, Freiheit und Stabilität“ dauerhaft erhalten werden können. Deshalb sei die Pflege des Austausches besonders wichtig. Deshalb gebe es die Partnerschaftsvereine, die den Partnerschaftsgedanken pflegen und fördern, mit Leben füllen. Die Zahl der Partnerschaftsvereine sei in Wetzlar erfreulicherweise besonders hoch. Die Deutsch-Österreichische Gesellschaft sei eine von diesen wichtigen Vereinigungen und mittlerweile die zahlenmäßig größte. Irmer gab bekannt, dass es gelungen sei, die „magische Zahl“ von 300 DÖG-Mitgliedern mittlerweile zu überschreiten.

Wetzlars Partnerschaftsdezernent Karlheinz Kräuter und Schladmings Vize-Bürgermeisterin Elisabeth Krammel unterstrichen die Aussagen Irmers zum europäischen Partnerschaftsgedanken. Nur gemeinsam habe der alte Kontinent eine Zukunft. Kräuter erinnerte an die Planungen, im kommenden Sommer nicht nur mit Delegationen aller Wetzlarer Partnerschaftsvereine, sondern auch mit Abordnungen aus den europäischen Partnerstädten Wetzlars nach Schladming zu reisen mit dem Ziel: „Wir wollen Europa feiern.“ Den 6. Steirer-Abend feierten die DÖG und ihre Gäste mit Live-Musik von „Charlys Gaudi Express“ und einem steirischen Buffet, zu dessen Vorbereitung - und zur Überraschung selbst der Schladminger Delegationsmitglieder - eigens der Koch Helmut Steinberger aus der Steiermark „eingeflogen“ worden war.

Über den Autor

Franz Ewert

Bildergalerie

Aktuelle Ausgabe12/2018