Pro Polizei Wetzlar dankt der Wetzlarer Polizei

Inakzeptabel, wenn Passanten die Polizei in der Ausübung ihrer Arbeit bedrohen

Die Bürgerinitiative „Pro Polizei Wetzlar“ hat aufgrund der aktuellen Berichterstattung über die Festnahme eines algerischen Mehrfach-Straftäters den Beamten und Beamtinnen der Polizeistation Dank und Anerkennung für ihre Arbeit zum Ausdruck gebracht. Der wegen verschiedener Körperverletzungsdelikte gesuchte Straftäter war zur Abschiebung ausgeschrieben und konnte von der Polizei in Wetzlar festgenommen werden.

Pro Polizei-Vorsitzender Hans-Jürgen Irmer, sein Stellvertreter Udo Volck, Geschäftsführer Matthias Hundertmark, Schatzmeister Gerhard Homrighausen und Schriftführer Horst Kasperski sowie die Vorsitzende der Jungen Pro Polizei, Victoria Francovich, äußerten gemeinsam ihr Unverständnis darüber, dass bei der Festnahme, wie den Medien zu entnehmen war, rund 50 Bürger die Festnahme des Straftäters durch die Polizei erschwerten. Bei dem Täter handelte es sich um einen seit 2015 in Deutschland befindlichen Algerier, der durch Straftaten aufgefallen war, sich mehrfach der Abschiebung widersetzt hatte, untergetaucht war und gleichwohl zeitweise Sozialleistungen bezogen hatte. Die Bürger kamen den Beamten bei der Festnahme des Straftäters bedrohlich nahe, kritisierten ihr Vorgehen und beschimpften die Beamten zum Teil auch.

Bundesweit werde darüber geklagt, dass nicht genügend abgelehnte Asylbewerber abgeschoben würden. Umso unverständlicher sei es, dass Bürger die Polizei bei einer so schwierigen Festnahme behinderten. Leider sei ein solches Vorgehen von Bürgern kein Einzelfall und völlig unverständlich, so der geschäftsführende Vorstand der BI „Pro Polizei“.

„Der gesamten Polizei gilt unsere Solidarität und Unterstützung bei ihrer exzellenten Arbeit unter immer schwieriger werdenden gesellschaftspolitischen Rahmenbedingungen. Wer die Arbeit der Polizei erschwert, macht sich damit zum Mittäter“, so BI-Vorsitzender Hans-Jürgen Irmer, MdB.

Über den Autor

Hans-Jürgen Irmer
Hans-Jürgen Irmer
Bundestagsabgeordneter der CDU Lahn-Dill
Herausgeber Wetzlar Kurier
Aktuelle Ausgabe12/2018