Land unterstützt 149 Sportprojekte mit 500.000 Euro

Gut 70.000 davon fließen in den Lahn-Dill-Kreis

Als ausgesprochen positiv bezeichneten Bundestagsabgeordneter Hans-Jürgen Irmer, Landtagsabgeordneter Clemens Reif, sein Kollege Frank Steinraths und MdL-Kandidat Jörg Michael Müller die Nachricht aus dem hessischen Innenministerium. Innenminister Peter Beuth (CDU) hatte vor wenigen Tagen mitgeteilt, dass aktuell Zuwendungsbescheide für 149 hessische Sportprojekte verschickt werden; Gesamtvolumen rund 500.000 Euro. Erfreulich sei, dass davon gut 70.000 Euro in den Lahn-Dill-Kreis fließen.

Die Hauptanteile sind 22.000 Euro für Umbaumaßnahmen an der Schießanlage des Schützenvereins Ballersbach, 15.000 Euro für den Neubau einer Flutlichtanlage des Spiel- und Sportvereins Wissenbach. 10.000 Euro gehen an die Spielvereinigung Eisemroth für den Bau einer Zaunanlage für den Kunstrasenplatz sowie Wärmeschutzmaßnahmen. 8000 Euro erhält der Schützenverein Niederweidbach für die Anschaffung von Sportwaffen für die Vereins- und Jugendarbeit sowie der Modernisierung des Tresorraumes. 7000 Euro gehen an den Turn- und Sportverein Nassau-Beilstein für die Umrüstung der Flutlichtanlage auf LED. Der Turn- und Spielverein Blasbach erhält 5000 Euro für die Erneuerung der Duschräume im Vereinsheim. 3000 Euro gehen an die SG Tringenstein-Oberndorf für die Modernisierung und den Austausch der Heizungsanlage im Sportheim sowie 2000 Euro an den Tauchclub Wetzlar für die Heizungssanierung. Andere kleinere Maßnahmen bleiben hier unerwähnt.

Von den Zuschüssen, so der Innenminister, unterstütze das Land bewusst kleinere Vereine, ob es sich dabei um die Neuanschaffung von Sportgeräten handele, um die Sicherung des Trainings- und Spielbetriebs bis hin zur Förderung der Jugendarbeit. Dies sei jeweils individuell vor Ort zu prüfen. Der Breitensport liege ihm – und das gelte, so die Abgeordneten für die gesamte CDU an Lahn und Dill - besonders am Herzen, denn aus dem Breitensport, so Irmer, erwachse der Spitzensport. Im Übrigen habe der Breitensport eine große Bedeutung in den Bereichen Gesundheit, Integration, bei sozialen Aufgaben und dem Jugendsport.

Sportfreudige Landesregierung

Man kann gelegentlich über jede Regierung positiv wie negativ berichten, das eine oder andere kritisch sehen, aber wenn es keinen Anlass zur Kritik gibt, so ist dies die seit Jahrzehnten in Hessen bestehende Sportförderung, initiiert in dieser Größenordnung vom früheren hessischen Innenminister Volker Bouffier, dem heutigen Ministerpräsidenten, der in seiner aktiven Zeit selbst Leistungssportler im Bereich Basketball war und dem die Entwicklung des Sportes immer ein besonderes Anliegen war. Gleiches gilt für den heutigen Sport- und Innenminister Peter Beuth. In all den vielen Jahren, auch als die Finanzlage alles andere als rosig war, habe es keine Sportförderkürzungen gegeben. In diesem Jahr fördere man den Sport in Hessen mit über 45 Millionen Euro, so viel wie noch nie. Dies soll, so Beuth, und dafür stehe er, auch nach der Landtagswahl in den nächsten Jahren so weitergehen.

Bildergalerie

Aktuelle Ausgabe10/2018