Elternbeiräte diskutierten mit Hessens Kultusminister

Der Kreiselternbeirat Lahn-Dill war Ausrichter des jährlichen Treffens der Vorstände der hessischen Kreis- und Stadtelternbeiräte, des Landeselternbeirates und Staatminister Professor Dr. Alexander R. Lorz (CDU) in der August-Bebel-Gesamtschule. Thema des Treffens war „Quo vadis Hessens Schulen“. Am Vormittag zeigte Kultusminister Lorz die Bemühungen der Landesregierung auf, den Herausforderungen in den Bereichen Integration, Inklusion, Ganztag und Lehrkräfteversorgung zu begegnen. Im Anschluss daran überreichte der Stadtelternbeirat Frankfurt eine Petition zur Verbesserung der Situation an den Gesamtschulen. Der Vormittag endete mit einer lebhaften Fragestunde, in der der Minister die Fragen der Elternvertreter beantwortete.

Sein Besuch in der August-Bebel-Gesamtschule nutze Staatsminister Lorz zu einem Kurzbesuch im angrenzenden hessischen Turnleistungszentrum. Im Gespräch mit Fabian Hambüchen wurde die Frage der Gewinnung von Trainern im Nachwuchs erörtert. Dabei wurde die Möglichkeit des Lehrer-Trainers positiv herausgestellt.

Am Nachmittag stellten sich die bildungs- und schulpolitischen Sprecher der Landtagsfraktionen den Fragen der Elternvertreter. In seinem Resümee ermutigte der Landeselternbeiratsvorsitzende Reiner Pilz die anwesenden Elternvertreter, im anstehenden Landtagswahlkampf das Gespräch mit den jeweiligen Direktkandidaten zu suchen. Er dankte dem Kreiselternbeirat mit dem Vorsitzenden Holger Pagels für die gelungene Organisation und die interessante Themenwahl.

Bildergalerie

Aktuelle Ausgabe5/2018