MdB Hans-Jürgen Irmer trifft österreichischen Botschafter

Der Wetzlarer Bundestagsabgeordnete Hans-Jürgen Irmer traf jetzt mit dem neuen Botschafter der Republik Österreich, S.E. Dr. Peter Huber, zusammen. Österreich wird im zweiten Halbjahr 2018 die EU-Ratspräsidentschaft übernehmen und wichtige Impulse für die drängenden europäischen Fragen vorlegen. Seien es Fragen der Sicherung der EU-Außengrenzen, des gemeinsamen Asylrechts oder der Ausgestaltung und Finanzierung der EU - in vielen Fragen sieht Hans-Jürgen Irmer inhaltliche Schnittmengen mit der neu gewählten österreichischen Regierung unter Bundeskanzler Sebastian Kurz.

Aber nicht nur europäische Themen standen im Mittelpunkt des Gesprächs. Hans-Jürgen Irmer dazu: „Als Vorsitzender der Deutsch-Österreichischen Gesellschaft Wetzlar und häufiger Urlauber in diesem Land habe ich ein Faible für unseren Nachbarn. Auch Wetzlar hat viele Verbindungen in die Alpenrepublik. Schladming ist unsere Partnerstadt und mit Dr. Andreas Kaufmann ein Österreicher Aufsichtsratsvorsitzender und wichtiger strategischer Impulsgeber des Unternehmens Leica Kamera AG. Daher habe ich mich besonders gefreut, dem Botschafter im Namen der Geschäftsführung von Leica eine Einladung für die Eröffnung des Leitz-Parks im Juni dieses Jahres zu überbringen.“

Leica ist ein Traditionsunternehmen von Weltrang und wird im Sommer den Ausbau der Erlebniswelt mit der Eröffnung eines Museums, eines Archivs, einer Akademie und Outlet-Stores, einem Design-Hotel, einem Gebäude der CW Sonderoptik GmbH sowie einem Bürogebäude die mittlerweile dritte Ausbauphase erfolgreich abschließen. Der Botschafter hat zugesagt, sehr wohlwollend die Einladung zu prüfen und unabhängig davon mit Hans-Jürgen Irmer weiter im Gespräch zu bleiben.

Über den Autor

Hans-Jürgen Irmer
Hans-Jürgen Irmer
Bundestagsabgeordneter der CDU Lahn-Dill
Herausgeber Wetzlar Kurier

Bildergalerie

Aktuelle Ausgabe6/2018