Aus der Arbeit der CDU-Kreistagsfraktion Lahn-Dill

CDU besuchte den Verein Frauenhaus Wetzlar e. V. und würdigt seine Arbeit

Die CDU Kreistagsfraktion Lahn-Dill besuchte die Beratungsstelle des Vereins Frauenhaus Wetzlar e. V., um sich über die Arbeit des Vereins zu informieren und Einblicke in die Situation vor Ort zu erhalten.

Die Fraktion, vertreten durch den Fraktionsvorsitzenden Carsten Braun, die Kreisbeigeordneten Kerstin Hardt-El Ansari und Ronald Döpp, der Kreistagsvorsitzende Johannes Volkmann sowie die Kreistagsabgeordneten Matthias Bender und Nicole Petersen, wurde herzlich von der Geschäftsführerin Regina Gehring sowie den Mitarbeiterinnen Julia Steinert und Stefanie Watola empfangen.

Ein Schwerpunkt des Besuchs lag auf der neuen Raumsituation der Beratungsstelle, über die sich das Team des Frauenhauses wegen der besseren Lage innerhalb des Gebäudes erfreut zeigte. Mit einem Beratungsbüro in einer vertrauensvollen Atmosphäre kann besser auf die Bedürfnisse der Frauen und ihrer Kinder eingegangen werden, die Schutz und Beratung suchen. Im Jahr 2023 wurden in der Beratungsstelle des Frauenhausvereins insgesamt 352 Beratungen durchgeführt, was die große Nachfrage nach Unterstützung und Hilfe verdeutlicht.

Neben der direkten Hilfe für Frauen hat der Frauenhausverein das Projekt "Kinder stärken" ins Leben gerufen. Dieses Projekt ist darauf ausgerichtet, Kinder, die von häuslicher Gewalt betroffen sind und nicht im Frauenhaus leben, gezielt zu unterstützen und ihnen Raum zu geben, um über ihre Erlebnisse zu sprechen.

Ein weiteres Thema, das während des Besuchs angesprochen wurde, ist die finanzielle Unterstützung von Frauen in Notsituationen. Da die Frauenhausplätze einzelfallfinanziert sind, müssen die Frauen zunächst unterstützt werden, ihre Leistungen zu beantragen. Da die Frauen in Notsituationen ins Frauenhaus kommen, haben sie nicht immer die notwenigen Dokumente dabei, die für Antragsstellungen benötigt werden. Dies sorgt dafür, dass sowohl die Leistungen der Frauen, aber daran gekoppelt auch die Mieten für das Frauenhaus zeitverzögert oder auch gar nicht eintreffen.

Das Frauenhaus selbst bietet 24 Plätze in 10 Zimmern mit 1-5 Betten, 2 Gemeinschaftsküchen, 2 Bädern, 2 Toiletten sowie einem Garten.

Insgesamt war der Besuch der CDU-Kreistagsfraktion beim Frauenhausverein Wetzlar geprägt von einem regen Austausch und einem klaren Bekenntnis zur Unterstützung von Frauen in Notlagen. Die Fraktion würdigte die wichtige Arbeit des Frauenhausvereins und versprach, sich weiterhin für dessen Belange einzusetzen.

Über den Autor

Nicole Petersen
Nicole Petersen

Bildergalerie

Aktuelle Ausgabe06.06.