Aus der Arbeit der CDU-Kreistagsfraktion Lahn-Dill

CDU für Abschaffung der Jagdsteuer

Im Rahmen der Haushaltsberatung 2025 hatte sich die CDU-Kreistagsfraktion auf Anregung von Rabea Krämer-Bender, die schon des Öfteren zu dieser Thematik gesprochen hatte, für die Abschaffung der Jagdsteuer ausgesprochen. Man sei der Jägerschaft, so Krämer-Bender, für deren Tätigkeit im Sinne des Naturschutzes, aber auch im Sinne von zeitlicher und finanzieller Belastung dankbar, dass sie für Hege und Pflege des Wildbestandes seit Jahrzehnten Verantwortung übernehmen.

Da auch andere Landkreise die Jagdsteuer mittlerweile komplett abgeschafft haben, wäre es aus Sicht der CDU-Kreistagsfraktion sinnvoll diesem guten Beispiel anderer Kreise zu folgen.

Dieser Antrag fand keine Gnade bei den Regierungsparteien SPD, FWG, Grüne und FDP.

Genauso wenig der Hinweis, dass man künftig doch auf die 4 Euro Untersuchungsgebühr pro Stück Wildschwein zur Trichinen-Untersuchung verzichten möge. Auch dies wäre ein Signal an die Jägerschaft einerseits und andererseits ein Beitrag für Entbürokratisierung.

Aber auch dafür gab es keine Mehrheit.

Über den Autor

Rabea Krämer-Bender
Rabea Krämer-Bender

Bildergalerie

Aktuelle Ausgabe02.05.