Aus der Arbeit der CDU Kreistagsfraktion Lahn-Dill

CDU-Kreistagsfraktion besucht Johann-Textor-Schule in Haiger

Mitglieder der CDU-Kreistagsfraktion besuchten die Johann-Textor-Schule in Haiger, um sich insbesondere über das Programm „Schule Plus“ zu informieren. In diesem Gespräch war die Schule durch den Schulleiter Norbert Schmidt, den stellvertretenden Schulleiter Matthias Deffner, den Stufenleiter der Jahrgänge 5/6 Hendrik Pfeffer und den Stufenleiter der Jahrgänge 9/10 Alexander Schüler vertreten. Für die CDU-Kreistagsfraktion nahmen der Fraktionsvorsitzende Carsten Braun, seine Stellvertreterin Anna-Lena Bender, die Fraktionsgeschäftsführerin Nicole Petersen, die Kreisbeigeordnete Elisabeth Müller und die Kreistagsabgeordnete Silke Schumacher an dem Termin teil.

Herr Schmidt berichtete, dass es sich bei der Johann-Textor-Schule um eine kooperative Gesamtschule ohne Oberstufe handelt, die von 700 Schülerinnen und Schülern besucht wird. Die Schule biete in der Form eines teilgebundenen Ganztagsunterrichts ein umfangreiches Angebot an freiwilligen und auch Wahl-/Pflichtkursen an.

Ein Schwerpunkt des Gespräches war das Programm „SchulePlus“, einem Projekt zur Berufsorientierung, dass an der Johann-Textor-Schule in Haiger entwickelt und in Zusammenarbeit mit den Firmen vor Ort ins Leben gerufen wurde.

Hierzu berichtet Alexander Schüler, der sich für dieses Programm leidenschaftlich engagiert, dass die Schülerinnen und Schüler auf freiwilliger Basis im Rahmen der Ganztagsangebote an diesem Projekt teilnehmen können. Sie besuchen dann an einem Nachmittag pro Woche mindestens für 2 Stunden einen Betrieb und können so in die Berufe hineinschnuppern. Sind sich Teilnehmer und Betrieb einig, dass der Schüler in dem Beruf eine Ausbildung machen sollte, so wird ein Ausbildungsvertrag geschlossen. Die Jugendlichen erhalten schon früh eine Perspektive für die Zeit nach ihrem Schulabschluss und die Betriebe haben die Möglichkeit, ihre zukünftigen Auszubildenden bereits im Vorfeld näher kennenlernen können. Gefällt den Teilnehmern ein bestimmter Beruf nicht, ist auch dies kein Problem, ein Wechsel in andere Berufsfelder ist jederzeit möglich.

Die Johann-Textor-Schule konnte jüngst gemeinsam mit der Fa. Cloos in Haiger den Schule-Wirtschaft-Preis Hessen für das Projekt „SchulePlus“ entgegennehmen. Zurecht steht das Projekt und damit das außergewöhnliche Engagement der Schule, medial im Mittelpunkt. „SchulePlus“ macht deutlich, wie unter den guten Rahmenbedingen des Ganztagsprogramms des Landes Hessen Schülerinnen und Schülern früh die Möglichkeit zur Berufsorientierung und Interesse an einer Ausbildung gegeben wird.

Der Schulbesuch gab auch die Möglichkeit, sich einen Eindruck der Schulgebäude und Ausstattung der Johann-Textor-Schule zu verschaffen. Hierbei fiel natürlich das neue Gewächshaus auf, in dem die Schülerinnen und Schüler z.B. Salat und Gemüse für die Verarbeitung in der Mensa anbauen können.

Die Mitglieder der CDU-Kreistagsfraktion stellten aber auch dringenden Handlungsbedarf im Bereich der Gebäudesanierung und des baulichen Brandschutzes fest. Hier muss der Kreis als Schulträger dringend investieren und damit die hervorragende Arbeit, die an der Johann-Textor-Schule geleistet wird, unterstützen.

Über den Autor

Nicole Petersen
Nicole Petersen

Bildergalerie

Aktuelle Ausgabe01.02.