Aus der Arbeit der CDU Kreistagsfraktion Lahn-Dill

Die CDU-Fraktion im Kreistag hat sich erfolgreich
für den Erhalt
des Präventivprogramms "Respekt Coach" eingesetzt

Das im Rahmen der Präventionsarbeit für Demokratiebildung und gegen Radikalisierung, Extremismus und Antisemitismus im Lahn-Dill-Kreis wichtige Programm kann fortgesetzt werden.

Das Programm „Respekt Coach“ ist der Diakonie an der Dill angegliedert und hat in den vergangenen zwei Jahren mit über 50 Workshops und Gruppenarbeiten rund 2000 Schülerinnen und Schüler erreicht. Trotz dieser positiven Entwicklung stand das Programm zwischenzeitlich vor dem Aus, da die notwendigen Gelder vom Bund gestrichen werden sollten.

Nach Gesprächen mit der Diakonie an der Dill wurde deutlich, dass die "Respekt Coach"-Fachkraft innerhalb der Schule in das Team der Unterrichtsbegleitenden Unterstützung durch sozialpädagogische Fachkräfte (UBUS) und die Fachkraft Sozialarbeit an der Schule eingebunden ist und regelmäßig an den wöchentlichen Teamtreffen teilnimmt. Zudem wurden wichtige Netzwerke im Lahn-Dill-Kreis aufgebaut, darunter ein regelmäßiger Austausch mit der DEXT-Stelle Wetzlar, dem Präventionsrat Wetzlar und dem Projekt "Wegweiser – gemeinsam gegen Islamismus".

Die CDU-Kreistagsfraktion ist der Überzeugung, dass Programme wie "Respekt Coach" gerade in der heutigen Zeit eine dringend notwendige Maßnahme darstellen, um demokratische Werte zu schützen. Die aktuellen Herausforderungen, wie der Ukrainekrieg, die Zuwanderung, das Aufflammen des Nahostkonfliktes zwischen Hamas und Israel sowie innenpolitische Entscheidungen, haben Auswirkungen auf unsere Gesellschaft. Wenn eine Auswirkung Verunsicherung ist, gefährdet das die demokratischen Werte unserer Gesellschaft, fördert Politikfrust und begünstigt einen Anstieg radikaler Einstellungen.

Im Kontext dieser Herausforderungen ist es umso besorgniserregender, dass die Bundesregierung im Haushaltsentwurf 2024 massive Kürzungen der finanziellen Mittel geplant hatte und das Programm der "Respekt Coaches" zum Ende des Jahres 2023 vor dem Aus stand.

Der Antrag der CDU-Fraktion den Kreisausschuss zu beauftragen, sich nachdrücklich dafür einzusetzen, dass die finanziellen Mittel für das erfolgreiche Projekt "Respekt Coach" zur Verfügung gestellt werden, wurde durch die Mehrheit der Kreistagsabgeordneten angenommen und beschlossen.

Über den Autor

Carsten Braun
Carsten Braun

Bildergalerie

Aktuelle Ausgabe06.06.