Aus der Arbeit der CDU Kreistagsfraktion Lahn-Dill

Innovatives Telenotarzt-System:
Kreistagsfraktion setzt sich für Einführung im Lahn-Dill-Kreis ein

Die Union setzt sich aktiv dafür ein, das erfolgreiche Telenotarzt-System, das seit 2018 in den Kreisen Marburg-Biedenkopf, Gießen und Vogelsberg erfolgreich läuft, auch im Lahn-Dill-Kreis zu implementieren.

Das Pilotprojekt, das von den genannten Kreisen in Zusammenarbeit mit dem Sozialministerium ins Leben gerufen wurde, hat sich als wegweisend in der modernen Notfallmedizin erwiesen.

Im Rahmen des Telenotarzt-Systems haben Rettungswagen-Teams die Möglichkeit, bei medizinischen Notfällen auf einen 11-köpfigen Ärzte-Team zuzugreifen. Dieses agiert landkreisübergreifend und kann durch den Einsatz moderner Technologie, wie Tablets, schnell auf lebenswichtige Patientendaten wie EKG, Puls oder Blutdruck zugreifen. Es ermöglicht eine präzise und effiziente Diagnosestellung und optimiert somit die Versorgung der Patienten.

Die Entscheidung, ob ein Notarzt vor Ort benötigt wird, ein herkömmlicher Rettungseinsatz ausreichend ist oder der Telenotarzt kontaktiert wird, liegt in den Händen der kompetenten Besatzung des Rettungswagens. Dank des Telenotarzt-Kontakts erhalten die Patienten zeitnah benötigte Schmerzmittel und die Rettungskräfte vor Ort profitieren von einer höheren Rechtssicherheit.

Die Union ist der Überzeugung, so Kreistagsabgeordnete Sabine Sommer, dass die Einführung des Telenotarzt-Systems auch im Lahn-Dill-Kreis eine Optimierung der Rettungseinsätze bedeutet. Angesichts der zunehmenden Herausforderungen bei der Verfügbarkeit von Ärzten, insbesondere von Notärzten, bietet dieses innovative System eine erfolgversprechende Lösung.

Die dezentrale Positionierung der Telenotärzte ist entscheidend, um die Gegebenheiten und Krankenhäuser in der Region genau zu kennen. Angesichts der Nähe des Lahn-Dill-Kreises zu Gießen, Marburg-Biedenkopf und Vogelsberg, ist die Union der Ansicht, dass ein Beitritt zu dem etablierten Telenotarzt-System-Mittelhessen sinnvoll und machbar ist.

Die Union appelliert daher an den Kreisausschuss, eine gründliche Prüfung zu veranlassen, um die Möglichkeit eines Beitritts des Lahn-Dill-Kreises zum Telenotarzt-System-Mittelhessen zu evaluieren. Mit der Einführung dieses innovativen Systems können wir im Lahn-Dill-Kreis, so Sabine Sommer, einen bedeutenden Fortschritt im Bereich der Notfallmedizin erzielen.

Der Kreistag des Lahn-Dill-Kreises hat in seiner letzten Sitzung die Einführung des Telenotarzt-Systems abgelehnt und beschlossen, auf eine landesweite Lösung zu warten. Die Union nimmt diese Entscheidung zur Kenntnis und respektiert die Position des Kreistags, während sie gleichzeitig ihre Überzeugung für die Vorteile eines Telenotarzt-Systems im regionalen Rettungsdienst bekräftigt.

Über den Autor

Sabine Sommer
Sabine Sommer

Bildergalerie

Aktuelle Ausgabe01.02.