Frauenpower aus dem Lahn-Dill-Kreis

Gründung des
„Netzwerks der Kommunalpolitikerinnen der CDU Deutschlands“

WOMEN@CDU #KOMMUNAL – war ein voller Erfolg

Berlin / Solms / Braunfels

„Für Frauen in der Kommunalpolitik ist die Netzwerkgründung in der CDU Deutschlands ein Meilenstein“, erklärte Carmen Lenzer im Nachgang der Auftaktveranstaltung. Als Vertreterin der CDU Braunfels hat die Stadtverbandsvorsitzende und Kreisvorsitzende der Frauen Union Lahn-Dill gemeinsam mit Lisa Schäfer aus Solms an der zweitätigen Gründungsveranstaltung im Konrad-Adenauer-Haus und im Deutschen Bundestags teilgenommen. Lenzer und Schäfer sind beide Stadtverordnete in ihren Heimatstädten und für die CDU im Kreistag aktiv.

Insgesamt nahmen über 250 Teilnehmerinnen aus ganz Deutschland am ersten Netzwerktreffen teil, und waren damit einer Einladung der stellvertretenden Generalsekretärin der CDU Deutschlands, Christina Stumpp (MdB), gefolgt. Stumpp setzt sich mit großem Engagement für die Interessen der zehntausenden Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitiker in der CDU ein und legt dabei einen besonderen Fokus auf die Förderung und Vernetzung von Frauen. „Wie wichtig dieses Thema für den Erfolg der CDU ist, erleben wir an der Basis jeden Tag. Ich freue mich, dass unser Parteivorsitzender Friedrich Merz (MdB) und Generalsekretär Carsten Linnemann (MdB) dieses neue Netzwerk mit ihrer Teilnahme und ihrem persönlichen Engagement aktiv unterstützen“, erklärte Christina Stumpp.

„Es war ein klasse Erlebnis, mit so vielen kommunalpolitischen Frauen aus ganz Deutschland sich über die wichtigen Themen: Migration, Wirtschaftspolitik und die mit einhergehenden Herausforderungen der Kommunalfinanzen auszutauschen“, resümierte Lisa Schäfer (Stv. Stadtverbands- und Fraktionsvorsitzende der CDU Solms).

Die Auftaktveranstaltung ließ dabei keine Wünsche offen: Am ersten Tag wurde im Beisein des CDU-Vorsitzenden Friedrich Merz debattiert und diskutiert, und als gemeinsamer Höhepunkt der Gründungsaufruf unterzeichnet.

Zuvor fanden spannende Panels statt. Die Bundesvorsitzende der Mittelstandsunion Gitta Connemann moderierte ein Panel, mit starken Unternehmerinnen, zum Thema: „Warum Manpower weiblich ist – Starke Frauen in Wirtschaft und Gesellschaft“. Außerdem fand ein weiteres Panel unter der Führung der Fraktionsvorsitzenden der CDU im Hessischen Landtag Ines Claus mit der Aufsichtsratsvorsitzenden der FUNKE Mediengruppe Julia Becker statt. Thema hier „Werden wir anders wahrgenommen? Frauen in Politik und Medien“.

Am zweiten Tag ging es für die Damen in den Fraktionssaal der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, um dort mit den stellv. Fraktionsvorsitzenden der CDU/CSU, Dorothee Bär (MdB) und Nadine Schön (MdB), sowie mit der Bundestagsvizepräsidentin Yvonne Magwas über die aktuellen bundespolitischen Themen – von Familienpolitik bis Digitalisierungspaket – zu sprechen.

Das Netzwerk der kommunalpolitischen Frauen der CDU Deutschlands hat zum Ziel, Frauen in der Kommunalpolitik gezielt zu unterstützen und zu fördern, um sicherzustellen, dass sie ihre Talente und Fähigkeiten voll ausschöpfen können und dass ihre Stimme in politischen Entscheidungsprozessen gehört wird. Das Netzwerk soll darüber hinaus Frauen ermutigen, sich politisch zu engagieren, sie unterstützen und ihnen dabei helfen, ihre politischen Ziele zu erreichen. Es soll dazu beitragen, die Sichtbarkeit von Frauen in der Kommunalpolitik zu erhöhen und ihre Arbeit und Leistungen angemessen anzuerkennen.

Über den Autor

Carmen Lenzer
Carmen Lenzer

Bildergalerie

Aktuelle Ausgabe2/2024