50 Jahre Mitglied im BundeswehrVerband
Kameraden treffen sich regelmäßig

Vor 50 Jahren entschied er sich, Mitglied im Deutschen BundeswehrVerband zu werden. Erhard Breidenstein war junger Soldat, als er sich entschloss, sich dem Verband anzuschließen. Als Stabsunteroffizier verließ er die Bundeswehr Wetzlar. Und obwohl er nicht mehr aktiver Soldat war, blieb er aber dem BundeswehrVerband treu.

Jetzt überreichte der Vorsitzende des Deutschen BundeswehrVerbandes – Kameradschaft der Ehemaligen, Reservisten und Hinterbliebenen (ERH) dem Stabsunteroffizier d.R. Erhard Breidenstein die Urkunde und die Ehrennadel für 50-jährige Mitgliedschaft.

Mit bei der kleinen Zeremonie anwesend waren Stabsfeldwebel a.D. Klaus George und der ehemalige Batteriefeldwebel, kurz „Spieß“ genannt, von Erhard Breidenstein, Oberstabsfeldwebel a.D. Horstmar Wehlitz. Die Besonderheit von Breitenstein, Wehlitz und George ist, dass diese drei sich jeden Samstag bei Breidenstein in der Ausstellung „Büro pur Raumlehre“ am Domplatz zum Kaffeetrinken treffen. So hält diese Kameradschaft der ehemaligen Soldaten schon über Jahrzehnte und wird weiter gelebt.

Bildergalerie

Aktuelle Ausgabe2/2024