Sebastian Pulfrich bleibt an der Spitze der CDU Haiger
Christdemokraten wollen regelmäßige Bürgergespräche anbieten -
Vorstand so weiblich und jung wie noch nie

(S.P.) Sebastian Pulfrich bleibt weitere zwei Jahre Vorsitzender des CDU-Stadtverbandes Haiger. Der Weidelbacher führt den Verband bereits seit acht Jahren und wurde in einer gut besuchten Mitgliederversammlung mit großer Mehrheit wiedergewählt. Als Stellvertreter agieren weiterhin Niklas Debus (Flammersbach), Andreas Dupp (Allendorf) und Matthias Hain (Offdilln). Für die Schriftlichkeiten ist erneut Ben David Singh (Allendorf) verantwortlich. Die Kasse führt in seiner zweiten Amtszeit Jochen Schneider (Steinbach). Das Vorstandsteam wird durch die Beisitzer Kathrin Ewerling, Markus Georg, Dr. Rebecca Neuburger-Hees, Regina Mohri-Philippus, Katharina Ortmann, Sascha Panten, Alexander Schüler und Leo Schnaubelt komplettiert. Damit hat der CDU-Stadtverband das jüngste und weiblichste Vorstandsteam seiner Geschichte.

„Unsere Partei ist aktiv und wir sind in der Breite gut aufgestellt“, so der alte und neue Vorsitzende Sebastian Pulfrich zufrieden. Im Vorstandsbericht wurde bereits ein Ausblick auf das Jahr 2018 gegeben. So findet am 17. Februar erneut der Neujahrsempfang in der Stadthalle statt. Zudem soll es eine Neuauflage des CDU-Fußball-Cups geben. Neben Zielgruppenveranstaltungen planen die Haigerer Christdemokraten, zwei Mal im Jahr zeitgleich in allen Stadtteilen und der Kernstadt Bürgergespräche anzubieten. Fraktionsvorsitzender Peter Hornof (Langenaubach) blickte ebenso zufrieden auf die Arbeit seiner Fraktion zurück. So habe man immer wieder positive Impulse setzen können. „Die CDU-Fraktion ist eine verlässliche Kraft im Parlament, die immer wieder zukunftsweisende Ideen einbringt, die durchgängig Mehrheiten finden“, so Hornof.

Landtagsabgeordnete Clemens Reif bedankte sich bei seinen Parteifreunden und verwies stellvertretend auf drei Sachverhalte, die er in den letzten Jahren federführend vorangetrieben hat. „Die Sanierung der L3044 einschließlich Ortsdurchfahrt Weidelbach gehört ebenso dazu, wie die Unterstützung bei der Umweltvergiftung in Weidelbach und das Vorantreiben der Ortsdurchfahrt Haiger“, so Reif. Auch habe er immer ein offenes Ohr für die Bürgerinitiative „MuT“ in Sechshelden gehabt.

Versammlungsleiter in den Räumlichkeiten der FeG Offdilln war Jörg Michael Müller (Herborn). Müller steht Anfang nächsten Jahres als Nachfolger für Clemens Reif bei der Kreisdelegiertenversammlung zur Wahl. "“ch freue mich auf viele interessante Gespräche in den nächsten Monaten“, so der zweifache Vater aus Herborn. Im Rahmen der Jahreshauptversammlung wurden neben dem Vorstand zudem noch die Kreisdelegierten und der Mitgliederbeauftragte gewählt. Dieses Amt führt zukünftig Sebastian Pulfrich aus. Zudem konnten Udo Kipf (Fellerdilln) und Karl-Heinz Paulenz (Weidelbach) für 30-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet werden.

Bildergalerie

Aktuelle Ausgabe8/2018