Lebenshilfe Wetzlar erhält Spende über 6.000 Euro
vom Lions Club Wetzlar-Solms

In den Räumlichkeiten der Lebenshilfe Wetzlar-Weilburg in der Friedenstraße wurde Herrn Thomas Bauer und Frau Martina Strube vom Vorstand der Lebenshilfe Wetzlar-Weilburg (LHWW) ein Scheck durch den Lions Club Wetzlar-Solms überreicht. Im Rahmen des Frühlingsempfanges des Hessischen Ministerpräsidenten Boris Rhein in den Räumlichkeiten der Leica Camera AG konnte der Lions Club Wetzlar-Solms eine Spendensumme von €6.000,- für die Lebenshilfe Wetzlar-Weilburg sammeln.

Die Clubmitglieder Sören Schneider (Präsidenten), Christopher Haas, Heinrich Krion, Klaus Schmidt, Markus Wack und Philipp Feht nahmen an dem Termin teil und erhielten weitere Einblicke in die Arbeit der LHWW. In Anwesenheit des 1. Vorsitzendes des Förderkreises der LHWW Stephan Hofmann zeigten sich die Vertreter der LHWW angesichts der Aktivitäten des Lions Club Wetzlar-Weilburg sowie der damit verbundenen Spendensumme sehr erfreut und dankbar. Der Betrag von 6.000 Euro wird zu Großteil für einen Trommelworkshop der eigenen Peter-Härtling-Schule sowie des eigenen Kindergartens in der Röntgenstraße eingesetzt.

In der inklusiv arbeitenden Grundschule sowie dem Kindergarten erleben Kinder von Beginn bis zum Ende der Aufenthaltszeit in jahrgangsübergreifenden Gruppen/Klassen handlungsorientierte Betreuung und Beschulung. Der Übergang in weiterführende Schulen, welcher durch die gleichen Bedingungen für Kinder mit und ohne Beeinträchtigung den Rahmen dieses Konzepts darstellt, findet in den meisten Fällen erfolgreich statt.

Der Trommelworkshop unter professioneller Anleitung soll im November 2023 mit anschließender Aufführung am 1. Dezember stattfinden. Alle Beteiligten freuen sich schon jetzt auf die Aufführung.

 

Über den Autor

Philipp Feht
Philipp Feht

Bildergalerie

Aktuelle Ausgabe4/2024