Tradition und Gemeinschaft: Der Schützenverein Herborn

CDU Herborn nimmt erfolgreich am Stadtpokalschießen teil

Der Schützenverein Herborn ist eine bedeutende Institution in der Stadt, die nicht nur eine lange Tradition in der Schießkunst pflegt, sondern auch eine starke Gemeinschaft aufbaut. Seit vielen Jahren tragen die Mitglieder des Vereins dazu bei, die Schützentradition am Leben zu erhalten und Menschen jeden Alters für den Schießsport zu begeistern. In diesem Artikel werden wir einen genaueren Blick auf den Schützenverein Herborn werfen und seine Bedeutung für die Gemeinde erkunden.

Eine Geschichte der Tradition

Der Schützenverein Herborn wurde im Jahr 1885 gegründet und hat seitdem eine beeindruckende Geschichte. Von Anfang an stand die Förderung der Schießkunst im Mittelpunkt, und der Verein hat im Laufe der Jahrzehnte zahlreiche Meisterschaften und Erfolge verzeichnen können. Die Mitglieder haben stets ihre Fähigkeiten in verschiedenen Disziplinen wie Luftgewehr, Luftpistole und Kleinkaliber unter Beweis gestellt. Die Tradition des Schießens wird von Generation zu Generation weitergegeben, was den Verein zu einer festen Größe in Herborn macht.

Ein Ort der Gemeinschaft

Der Schützenverein Herborn ist nicht nur für seine sportlichen Erfolge bekannt, sondern auch für den Zusammenhalt und die Gemeinschaft, die er fördert. Der Verein bietet seinen Mitgliedern eine Plattform, um neue Freundschaften zu knüpfen und gemeinsam ihre Interessen zu verfolgen. Es finden regelmäßig Veranstaltungen, Turniere und gesellige Zusammenkünfte statt, bei denen Mitglieder und ihre Familien zusammenkommen und eine gute Zeit miteinander verbringen können. Die Atmosphäre ist herzlich und einladend, wodurch der Schützenverein zu einem zweiten Zuhause für viele Menschen geworden ist.

Förderung des Nachwuchses

Ein wichtiger Schwerpunkt des Schützenvereins Herborn liegt auf der Förderung des Nachwuchses. Junge Menschen werden ermutigt, sich dem Verein anzuschließen und die Schießkunst zu erlernen. Durch spezielle Trainingsprogramme und Schulungen erhalten sie die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten zu entwickeln und an Wettkämpfen teilzunehmen. Der Verein legt großen Wert darauf, den Jugendlichen nicht nur den richtigen Umgang mit Waffen beizubringen, sondern auch wichtige Werte wie Disziplin, Teamgeist und Verantwortungsbewusstsein zu vermitteln.

Engagement in der Gemeinde

Der Schützenverein Herborn ist auch außerhalb der Vereinsaktivitäten in der Gemeinde aktiv. Die Mitglieder beteiligen sich an gemeinnützigen Projekten, organisieren Wohltätigkeitsveranstaltungen und unterstützen lokale Initiativen. Sie verstehen sich als Teil der Gemeinschaft und setzen sich dafür ein, das soziale und kulturelle Leben in Herborn zu bereichern. Hierzu zählt auch das traditionelle Stadtpokalschießen, bei welchem die Vereinigungen der Stadt Herborn wie Vereine und politische Parteien in den Wettbewerb treten. Die vielen Teilnehmer der CDU Herborn, verteilt auf drei Mannschaften, trafen in diesem Jahr wortwörtlich ins Schwarze. Während Stadtrat Jan Michael Kegel sich zum Vizeschützenkönig schoss (Einzelbild) und der Stadtverbandsvorsitzende der CDU Herborn Lukas Winkler in der Einzelwertung den dritten Platz belegten, erreichte die Herrenmannschaft 1 aus Jan Michael Kegel, Jonas Trocha, Matthias Weyel und Lukas Philipp Winkler den 3. Rang in der Gesamtwertung der 24 Mannschaften.

Der Schützenverein Herborn ist nicht nur ein Ort für Schießsportbegeisterte, sondern ein wichtiger Bestandteil der Gemeinde. Durch die Kombination von Tradition, Gemeinschaft und der Förderung des Nachwuchses leistet der Verein einen wertvollen Beitrag zum kulturellen und sportlichen Leben in Herborn. Er ist ein Ort, an dem Menschen zusammenkommen, Freundschaften knüpfen und ihre Leidenschaft für den Schießsport ausleben können.

Über den Autor

Jan-Michael Kegel
Jan-Michael Kegel

Bildergalerie

Aktuelle Ausgabe01.02.