Herborn

„Sie leben in einem sehr sicheren Landkreis“
Polizeivizepräsident Torsten Krückemeier zu Gast
beim Frühjahrsempfang der CDU Herborn

Anfang April veranstaltete der CDU-Stadtverband Herborn seinen traditionellen Frühjahrsempfang in der gut besuchten Mehrzweckhalle in Herbornseelbach.

Zu Gast war in diesem Jahr der Vizepräsident der Polizei Mittelhessen, Torsten Krückemeier, der das Amt erst im Januar dieses Jahres übernommen hat. Nach einer kurzen Begrüßung durch den Stadtverbandsvorsitzenden Lukas Philipp Winkler und den heimischen Landtagsabgeordneten Jörg Michael Müller legte Referent Krückemeier die Eckpunkte der Polizeiarbeit im mittelhessischen Polizeipräsidium dar.

Hessen könne dabei auf eine sehr gute Personaldecke mit stetig verbesserter Ausrüstung und Ausstattung blicken. Die Fallzahlen der Kriminalstatistik seien in den letzten Jahrzehnten stetig gesunken, die Aufklärungsquote wiederum sei momentan auf einem Höchststand. Gerade der Lahn-Dill-Kreis stünde in der Statistik besonders gut da. Objektiv sei Hessen ein sicheres Bundesland, subjektiv könne dieses Sicherheitsgefühl allerdings aufgrund verschiedener Wahrnehmungen variieren.

Im Anschluss an seine Ausführungen hatten die anwesenden Gäste die Gelegenheit, Fragen zu stellen. Es entwickelte sich eine lebhafte und informative Diskussion, in der verschiedene Aspekte beleuchtet werden konnten, die den Zuhörern unter den Nägeln brannten. Dazu gehörte unter anderem die Herborner Polizeistation, welche vor gut 20 Jahren aus der Herborner Innenstadt in das Gebäude der ehemaligen Autobahnpolizei unterhalb des Freibades und somit nach außerhalb verlegt wurde. Hier wurde der Unterschied zwischen dem objektiven und subjektiven Sicherheitsempfinden deutlich, denn die Polizei sei ja noch wie gehabt vor Ort und präsent, nur an einem veränderten Standort.

Diese Diskussionen erlebe Krückemeier in ganz Hessen, auch in die andere Richtung, wenn sich Anwohner über nächtlichen Lärm seitens einer Polizeistation in Innenstädten beschweren würden. Zum Schluss betonte der Vizepräsident: „Ich finde es sehr wichtig, mit Ihnen ins Gespräch zu kommen und zu erfahren, wo der Schuh drückt – nur so können wir die Polizeiarbeit vor Ort besser koordinieren und weiterentwickeln.“

Über den Autor

Lukas Winkler
Lukas Winkler

Bildergalerie

Aktuelle Ausgabe2/2024