Wechsel an der Spitze des Kreisvorstands der Mittelstandsunion Lahn-Dill

Oliver Wild übernimmt den Vorsitz der Mittelstandsunion

Die Mittelstandsunion der CDU Lahn-Dill, fand sich zur Mitgliederversammlung im Bürgerhof Wetzlar ein. Auf der Tagesordnung standen neben Berichten des Kreisvorstandes auch Neuwahlen. Der bisherige Kreisvorsitzende Alexander Boll bleibt dem Kreisvorstand als stellvertretender Vorsitzende erhalten. Auf Vorschlag des alten Kreisvorstandes wurde Oliver Wild aus Ehringshausen zum neuen Kreisvorsitzenden gewählt. Im Bericht des Vorstandes wurden besonders die beiden letzten Veranstaltungen bei den Firmen WELOG und Hund in Wetzlar als sehr positiv hervorgehoben. Dem pflichtete Hans-Jürgen Irmer bei, der die Sitzungsleitung übernommen hatte. Auch die positive Mitgliederentwicklung fand Erwähnung. Die Mittelstandsunion Lahn-Dill hatte in 2022 bundesweit die höchste Mitgliedersteigerung.

Oliver Wild war bisher 13 Jahre stellvertretender Vorsitzender der Mittelstandsunion Lahn-Dill und gehört dem Vorstand der Mittelstandsunion im Bezirk Mittelhessen an. Zu seinen Stellvertretern wurden Lisa Schäfer, Alexander Boll beide aus Solms und Burkhard Hinz aus Braunfels gewählt. Ferner zählen Katja Groß (Wetzlar), Niklas Müller (Braunfels), Kai Uwe Gotthardt (Braunfels), Michael Schweitzer (Leun), Christoph Herr (Sinn) und Wolfgang Nickel (Dillenburg) zum Vorstandsteam. Erfreulicherweise wurden alle Personalentscheidungen einstimmig getroffen.

Wild freut sich auf die kommenden Aufgaben und Herausforderungen. Er will sich für die Anliegen des Mittelstands in der CDU und in der Politik im Lahn-Dill-Kreis einsetzen. Steigende Energiekosten, Fachkräftemangel, Wohnungsbau und auch die Landwirtschaft sind u.a. Themen bei denen die Mittelstandsunion politisch Einfluss nimmt, Entscheidungen trifft und Veränderungen bewirkt.

Zudem erklärte der neue Kreisvorsitzende die Unterstützung der Kandidaten bei der anstehenden Landtagswahl zur aktuellen Aufgabe.

Bildergalerie

Aktuelle Ausgabe07.12.