Aus der Arbeit der CDU Kreistagsfraktion Lahn-Dill

CDU fordert Sachstandsbericht über Ausstattung der Hausmeister
und Putzzeiten an heimischen Schulen

Die CDU-Kreistagsfraktion ist regelmäßig zu Gast in heimischen Schulen, ob Grundschulen, weiterführenden Schulen, Beruflichen Schulen, um sich über die jeweiligen Probleme und die Situation, auch baulicher Art, einen Überblick zu verschaffen.

Nach einer Reihe jüngster Besuche, so CDU-Fraktionsvorsitzender Hans-Jürgen Irmer und der schulpolitische Sprecher Michael Hundertmark, habe man von Seiten der Schulleitungen immer wieder die Klage gehört, dass beispielsweise die Putzzeiten an den Schulen zumindest teilweise im Sinne intensiverer Reinigung optimierbar seien. Dies richte sich nicht gegen die jeweiligen Putzkräfte, sondern dagegen, dass man diesen, so die konkrete Klage, zu wenig Zeit einräume, um eine Schule angemessen reinigen zu können.

In die gleiche Richtung, was die Ausstattung angehe, gehe der Hinweis von Schulleitungen, dass Hausmeister bei allem Einsatz und Fleiß häufig dann zeitlich überfordert seien, wenn sie zwei oder gar drei Schulen in ihrer Verantwortung hätten. Und wenn dann noch größere Verkehrsflächen hinzukämen, Außenanlagen, dann sei dies häufig gar nicht mehr machbar, vor allen Dingen dann nicht, wenn man wisse, dass im Winter Schnee mit Schaufel und Besen weggeräumt werden müsse bzw. im Sommer mit zu klein ausgelegten Rasenmähern Flächen bearbeitet werden müssten. Dies gelte sicherlich nicht für alle Schulen. Um einen Überblick zu erhalten, habe die CDU, so die beiden Unionspolitiker, aktuell den Antrag gestellt, den Kreis zu bitten, einen entsprechenden Bericht in schriftlicher Form dem Schulausschuss vorzulegen.

Über den Autor

Michael Hundertmark
Michael Hundertmark

Bildergalerie

Aktuelle Ausgabe01.02.