Aus der Arbeit der CDU Kreistagsfraktion Lahn-Dill

Einsamkeit – nicht nur für Ältere ein Problem

CDU-Antrag abgelehnt

Es war Kreistagsvorsitzender Johannes Volkmann, der als Abgeordneter der CDU-Kreistagsfraktion und junger Mensch einen Antrag einbrachte mit der Zielsetzung, sich verstärkt der Thematik Einsamkeit im Alter und darüber hinaus anzunehmen. Volkmann erklärte, dass es im nordrhein-westfälischen Landtag eine Enquete-Kommission zum Thema Einsamkeit gegeben habe, denn Einsamkeit könne Probleme für die physische und psychische Gesundheit bedeuten. Diese Kommission habe Empfehlungen an Kommunen herausgegeben.

Vor diesem Hintergrund schlug er im Namen der CDU-Kreistagsfraktion vor, auf Kreisebene zunächst ein Pilotprojekt ins Leben zu rufen. Ein Projekt mit einer beratenden Kommission aus Vertretern der Ärzteschaft, der Wissenschaft, der praktischen Psychiatrie und Psychotherapie, mit Hilfsorganisationen und kirchlicher Seelsorge, um Erkenntnisse zu gewinnen. Gleichzeitig soll der Kreisausschuss, soll die Kreisregierung, aufgefordert werden, einen Kommunikationsplan gegen Einsamkeit zu erarbeiten sowie eine kreisweite Aufklärungskampagne zur Prävention von und Hilfe bei Einsamkeit durchzuführen. Gleichzeitig sollte das Thema auch im Rahmen einer Bürgermeisterdienstversammlung mit den Bürgermeistern der Städte kommuniziert werden.

Der Antrag fand jedoch keine Mehrheit bei SPD, FDP, Grünen und Freien Wählern. Es sei zwar ein wichtiges Thema, doch es gebe genügend Anlaufstellen, so die SPD-Fraktionsvorsitzende Cirsten Kunz, so dass das Ganze nicht notwendig sei. Ein Versuch der CDU, den Antrag im Fachausschuss zunächst noch einmal zu erörtern, scheiterte ebenfalls.

Über den Autor

Johannes Volkmann
Johannes Volkmann

Bildergalerie

Aktuelle Ausgabe01.02.