Ehrenbrief des Landes Hessen für Heike Ahrens-Dietz

Im Rahmen einer Feierstunde erhielt Heike Ahrens-Dietz aus Solms letzten Monat den Ehrenbrief des Landes Hessen aus den Händen des Staatssekretärs im Hessischen Innenministerium, Stefan Sauer. Der Ehrenbrief wird vom Ministerpräsidenten des Landes für besondere Verdienste um das Allgemeinwohl verliehen. Wenn jemand diesen Ehrenbrief verdient habe, so der Staatssekretär, sei dies ohne Zweifel Heike Ahrens-Dietz, die seit mittlerweile 18 Jahren im Vorstand des Vereins Pro Polizei Wetzlar tätig ist, aktuell als stellvertretende Vorsitzende. Pro Polizei, so Sauer, habe aktuell über 900 Mitglieder, biete ein überaus attraktives Jahresprogramm an, das erarbeitet werden, umgesetzt werden müsse - und das seit vielen Jahren. Dazu benötige man engagierte Bürger, die sich in den Dienst der guten Sache stellen. Gerade als Innenstaatssekretär sei er sehr dankbar, dass vor 26 Jahren Pro Polizei in Wetzlar gegründet worden sei, denn die Polizei benötige die Unterstützung der Bürger, gerade in diesen schwierigen Zeiten.

Ahrens-Dietz, so der Staatssekretär weiter, engagiere sich aber nicht nur bei Pro Polizei, sondern sei mittlerweile seit 17 Jahren Abgeordnete des Kreistages des Lahn-Dill-Kreises für die CDU-Kreistagsfraktion. Sie sei Stadtverordnete in Solms, seit vielen Jahren Schöffin beim Landgericht Limburg und in einigen Solmser Vereinen zusätzlich aktiv, das Ganze neben ihrem Hauptberuf als Erzieherin. Dieser große zeitliche Einsatz über Jahrzehnte hinweg nötige Respekt ab. Deshalb sei er, so Sauer, Frau Ahrens-Dietz sehr dankbar für diese Tätigkeit. Diese Dankbarkeit gelte allen Ehrenamtlern im Lande, denn das Ehrenamt sei der soziale Kitt.

Im Rahmen der Feierstunde dankte Pro-Polizei-Vorsitzender Hans-Jürgen Irmer, auch im Namen von Gerhard Homrighausen, Lisa Schäfer und Horst Nies, Ahrens-Dietz für ihre großartige Arbeit im Vorstand von Pro Polizei Wetzlar. Man könne sich auf Heike immer verlassen. Sie sei ein Muster an Zuverlässigkeit, an Beständigkeit und Kreativität, sei bereit, Verantwortung zu übernehmen und gehe stets mit gutem Beispiel voran. Die Arbeit im Vorstand bereite, neben allem zeitlichen Einsatz, im Gesamtvorstand viel Freude, weil hier Menschen zusammenarbeiten würden, die zum Ziel hätten, die Polizei in und um Wetzlar zu unterstützen.

Das sei, so Ahrens-Dietz, für sie auch eine der Triebfedern gewesen, sich gerade dort zu engagieren, denn die aktuellen Geschehnisse in der Silvesternacht in Berlin zeigten einmal mehr, wie nötig und wie wichtig die Polizei sei und weshalb sie im Sinne der Inneren Sicherheit unser aller Unterstützung benötige.

Lisa Schäfer, stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Solmser CDU, dankte Heike Ahrens-Dietz für die Arbeit in der Fraktion sowie im CDU-Stadtverband Solms, den sie höchst erfolgreich seit fast 20 Jahren leite. Sie sei gerade auch für Jüngere, so Schäfer, immer ein Ansprechpartner, guter Ratgeber. Sie sei sozusagen die „Mutter der Kompanie“, die die Truppe mit viel Empathie und Führungsqualität zusammenhalte.

Über den Autor

Hans-Jürgen Irmer
Hans-Jürgen Irmer
Kreisvorsitzender der CDU Lahn-Dill
Herausgeber Wetzlar Kurier

Bildergalerie

Aktuelle Ausgabe01.02.