Berlin

10.000 Euro für „Kulturveranstaltung“,
die den Drahtzieher des islamistischen Terrors huldigt

Im letzten Monat gab es eine Kulturveranstaltung, unterstützt vom Berliner Senat mit 10.229 Euro.

Es ging um ein interkulturelles Bühnenprogramm. Auf dem Einladungsflyer die iranische Kulturvertretung und das Iranhaus Berlin. Iran, nur zur Erinnerung, das ist das islamische Regime, das den Terrorismus im Nahen Osten fördert, das religiöse, ethnische und sexuelle Minderheiten sowie Oppositionelle brutal unterdrückt und Israel mit Vernichtung droht. Aber der Berliner Steuerzahler zahlt dafür ja gerne 10.000 Euro.

Moderator der Veranstaltung Yakup Kilic, von dem auf YouTube eine Performance zu sehen ist, in der, in Kurzform formuliert, General Soleimani verherrlicht wird, der als Drahtzieher der iranischen Unterstützung für den islamistischen Terror gilt. Rot-Rot-Grün in Berlin.

Über den Autor

Hans-Jürgen Irmer
Hans-Jürgen Irmer
Kreisvorsitzender der CDU Lahn-Dill
Herausgeber Wetzlar Kurier
Aktuelle Ausgabe12/2022