Pro Polizei Wetzlar in Wilhelmshaven

Fregatte Bayern und Fregatte Hessen besichtigt
Kaiserwetter, tolles Programm, beste Stimmung

Zu einer Dreitagesfahrt hatte die Bürgerinitiative Pro Polizei Wetzlar Mitglieder und interessierte Gäste nach Wilhelmshaven eingeladen. Schwerpunkt des Besuches sollte ursprünglich ein Aufenthalt auf der Fregatte Hessen sein. Hier hatte es erste Kontakte bei einem Besuch der Mannschaft in Wetzlar im Herbst letzten Jahres gegeben, so dass ein Besuch im Mai vereinbart wurde. Restrisiko natürlich die aktuelle Einsatzlage. So wurde zeitweise der Besuch komplett abgesagt, dann wurde mitgeteilt, dass er doch möglich sei. Am Tag der Abreise in Wetzlar dann die Nachricht, dass der Besuch doch nicht möglich sei, man könne aufgrund des Wetters den Nord-Ostsee-Kanal nicht nutzen, müsse einen weiteren Anmarschweg nach Wilhelmshaven in Kauf nehmen. Es gelang dann, kurzfristig einen Besuchstermin für den nächsten Tag auf der in Wilhelmshaven liegenden Fregatte Bayern zu organisieren. Ein Schiff, verhältnismäßig baugleich mit der Fregatte Hessen, allerdings etwa zehn Jahre älter. Durch den Einsatz des Kapitäns der Fregatte Hessen, Volker Kübsch, bestand dann doch die Möglichkeit, am darauffolgenden Tag um 7 Uhr morgens die „Hessen“ für eine Stunde zu besuchen. Die Fregatte Bayern war im Februar von einer Tour im Indopazifik nach 43.000 Seemeilen zurückgekehrt. Es war dies eine Präsenz- und Ausbildungsfahrt einer Fregatte mit bis zu rund 230 Mann Besatzung; Länge 139 Meter, Breite 16,7 Meter, rund 50.000 Gesamt-PS und einer Geschwindigkeit bis zu 29 Knoten.

Rund zehn Jahre später, 2006, wurde die „Hessen“ fertiggestellt. Es ist eins der modernsten Schiffe der Bundeswehr mit einer Besatzung von 255 Mann. Ziel ist die Luftverteidigung als Hauptaufgabe. Deshalb gibt es nicht nur ein Hochleistungsradar, sondern auch die entsprechende Bewaffnung, u.a. zwei Hubschrauber an Bord, Torpedos und Schiffflugkörper. Vergleichsweise baugleich mit der „Bayern“ mit 143 Meter Länge und 17 Meter Breite und gut 50.000 PS. In den letzten Jahren war die Fregatte Hessen nicht nur an der libanesischen Küste, im Mittelmeer, an der Ostküste der USA, sondern auch am Horn von Afrika. Kommandant Volker Kübsch begrüßte die Delegation, darunter den Vorsitzenden von Pro Polizei Wetzlar, Hans-Jürgen Irmer, seine Stellvertreterin Heike Ahrens-Dietz, Schatzmeister Gerhard Homrighausen, Wetzlars Stadtrat Karlheinz Kräuter, der selbst eine maritime Vergangenheit hat und es sich nicht hatte nehmen lassen mit seiner Frau Gudrun an der Fahrt teilzunehmen und dem Kommandanten ein Buch über Wetzlar zu überreichen. Ebenfalls dabei Solms‘ Stadtrat Martin Dietz.

Zum Programm gehörte u.a. ein Besuch im Deutschen Marinemuseum mit Führung. Eine Gruppe schaute sich den vor vielen Jahren ausgemusterten Zerstörer „Mölders“ an, eine andere Gruppe hatte Gelegenheit, sich das Unterseeboot U10 vertiefend anzuschauen. Spätestens bei dem Rundgang merkte man, dass das Leben an Bord nicht viel von dem gemein hat, was man im Allgemeinen mit Komfort und Raum versteht. Alles auf engstem Raum, soziale Kompetenz, Führungskompetenz und anderes mehr sind nötig, wenn man bedenkt, dass die Mannschaften teilweise bis zu sechs Monate ununterbrochen an Bord sind.

Eine Hafenrundfahrt stand ebenso auf dem Programm wie ein Besuch im Jade-Weser-Port, Deutschlands einzigem Container-Tiefwasserhafen, an dem die größten Containerschiffe der Welt gezeitenunabhängig immer anlegen können. Dieser Hafen wurde 2012 in Betrieb genommen, nachdem man der Nordsee entsprechendes Gelände abgerungen hatte, eine imponierende Ingenieursleistung, eine sehr weitsichtige Gesamtentscheidung, für die Region unter dem Aspekt Arbeitsplätze sehr zukunftsorientiert.

Nach einer klassischen Stadtführung, bei der der Besuch der Christus- und Garnisonkirche besonders beeindruckend war, bestand genügend Gelegenheit zur individuellen Schwerpunktsetzung. Alles in allem eine wunderschöne Fahrt bei herrlichstem Wetter - heftiger Regen kam glücklicherweise erst abends -, die viel zu schnell zu Ende ging.

Über den Autor

Hans-Jürgen Irmer
Hans-Jürgen Irmer
Kreisvorsitzender der CDU Lahn-Dill
Herausgeber Wetzlar Kurier

Bildergalerie

Aktuelle Ausgabe6/2022