CDU Aßlar plant Veranstaltungen 2022

Saison startet mit Sommerfest am 25.6

Der Vorstand der CDU Aßlar traf sich am 27.4. zur Vorstandssitzung in der Alten Schule in Berghausen, um die anstehenden Aktivitäten zu planen. Nach zwei Jahren unter pandemischen Bedingungen mit vielen eingeschränkten Möglichkeiten und zahlreichen Videokonferenzen nun erstmals ohne Auflagen.

In 2022 gibt es erstmals wieder ein Sommerfest. Auch die anstehende Landtagswahl 2023 war Thema. Nach nunmehr zwei Jahren unter ganz besonderen Bedingungen schlich sich wieder ein Stück vergessener Normalität in der CDU Aßlar ein. Dabei konnte sich der im vergangenen Herbst neu gewählte Vorstand erstmals ohne Auflagen wieder treffen. „Nun lernen wir Mitglieder der Vorstandes uns auch mal ohne Maske kennen“, eröffnete Vorsitzender Timo Röder die Vorstandssitzung.

Thematisch ging es in dieser Runde um viele Projekte und Unternehmungen, die in der Vergangenheit die Parteiarbeit prägten. So wurde über die Organisation des Sommerfestes gesprochen, das im Anschluss an eine Stadtteilwanderung am 25.6. auf dem Grillplatz in Bermoll stattfinden soll. Nicht nur alle Mitglieder der CDU, sondern alle interessierten Bürgen sind dazu herzlich eingeladen. Die Wanderung beginnt am Rathaus um 14 Uhr, das Sommerfest anschließend ab 16 Uhr.

Der nächste Termin schließt sich dann direkt am 8.7. mit einer Mitgliederversammlung an, die der erste Schritt für die Vorbereitungen der Landtagswahlen 2023 sind. Die unterste Parteigliederung der CDU beginnt mit den Delegiertenwahlen für den Kreisparteitag zur Aufstellung eines Landtagskandidaten.

„Natürlich arbeiten wir als Aßlarer CDU daran, dass die CDU auch weiter regieren kann und unser Wahlkreiskandidat wieder direkt in den Landtag einzieht“, so Nick Wenserit, stellvertretender Vorsitzender der CDU Aßlar.

Nach der Sommerpause soll es noch eine Themenveranstaltung geben und natürlich, wenn es nach dem Willen der CDU Aßlar geht – auch wieder einen Weihnachtsmarkt mit Glühweinstand. Dies wird aber dann in den kommenden Sitzungen Thema sein.

 

Über den Autor

Timo Röder
Timo Röder
Aktuelle Ausgabe5/2022