Schutzmann und Kriminalberater vor Ort –

Angebot des Polizeipräsidiums Mittelhessen im Haus der Prävention Wetzlar

Seit Anfang August dieses Jahres haben Wetzlarer Bürgerinnen und Bürger mit dem „Haus der Prävention“ am Ludwig-Erk-Platz eine zentrale Anlaufstelle in Sachen Prävention. Interessierten stehen unter einem Dach die unterschiedlichsten Ansätze der Präventionsarbeit, unter anderem über Ansprechpartner des Polizeipräsidiums Mittelhessen, zur Verfügung. Der „Schutzmann vor Ort Wetzlar“, Peter Jakobi, und der Kriminalpolizeiliche Berater für den Lahn-Dill-Kreis, Michael Michel, haben feste Sprechzeiten im Haus der Prävention.

Schutzmann vor Ort für Wetzlar – ansprechbar und bürgernah

Polizeihauptkommissar Peter Jakobi ist die Kontaktperson der Polizei in Wetzlar, die sich um Ihre Anliegen kümmert. Der Schutzmann vor Ort steht für mehr Präsenz im öffentlichen Raum und mehr Ansprechbarkeit der Polizei. Um beständiger Ansprechpartner zu sein, ist Peter Jakobi zu festen Bürgersprechstunden auf der Polizeistation Wetzlar und im Haus der Prävention in Wetzlar erreichbar. Über sein Gesprächsangebot für Bürgerinnen und Bürger hinaus nimmt der Polizeihauptkommissar aktiv Kontakt zu Einzelhändlern, Schulen, Kindergärten, Vereinen, Altenheimen und anderen Institutionen auf und pflegt eine enge Zusammenarbeit mit den kommunalen Behörden.

Diese Vernetzung sowie die Begegnungen auf der Straße helfen der Polizei, die Sorgen der Menschen in Wetzlar aufzunehmen, wenn nötig zu handeln und dadurch das Sicherheitsgefühl der Bevölkerung zu stärken. „Die Polizei stellt sehr wohl fest, dass die Menschen ein Verlangen nach Sicherheit und einer bürgernahen und präsenten Polizei haben“, erklärt Peter Jakobi und ermutigt: „Sollten Sie Gesprächsbedarf oder ein Anliegen haben, sprechen Sie mich bitte an!“

Peter Jakobi befindet sich im Tagdienst und ist zu den nachfolgend genannten Geschäftszeiten, unter der aufgeführten Telefonnummer und E-Mail-Adresse erreichbar:

Polizeistation Wetzlar, Frankfurter Straße 61, 35578 Wetzlar, Telefon 06441 / 918-203

SVO-PST-WZ.PPMH@polizei.hessen.de

Montag, Mittwoch und Donnerstag: 8 Uhr bis 15 Uhr, Freitag: 8 Uhr bis 13.30 Uhr

Im Haus der Prävention Wetzlar, Ludwig-Erk-Platz 5, Dienstag: 10 Uhr bis 16 Uhr

 

Kriminalpolizeiliche Beratung schützt vor Straftaten – kostenlos, individuell und objektiv

Mit einem wöchentlichen Termin bietet Kriminalhauptkommissar Michael Michel allen Bürgerinnen und Bürgern im Haus der Prävention Wetzlar eine Anlaufstelle an. Michel ist kriminalpolizeilicher Berater für den Lahn-Dill-Kreis und damit der Experte für Prävention. Interessierte erhalten fachkundige Beratungen, Hinweise und Tipps in allen Fragen der polizeilichen Vorbeugungsarbeit, insbesondere zu den Themen Schutz vor Einbrüchen oder zu anderen aktuell auftretenden Formen der Kriminalität.

In den Räumen des Hauses der Prävention am Ludwig-Erk-Platz erwartet die Bürgerinnen und Bürger ein interessantes Angebot an geeigneten Sicherungseinrichtungen, die produktneutral und fachkundig erläutert werden. Darüber hinaus bietet der Kriminalhauptkommissar einen Vor-Ort-Service bei Interessierten zu Hause an. Nach einer Schwachstellenanalyse des Hauses oder der Wohnung führt Michael Michel den Besitzern sinnvolle Sicherungen der eigenen vier Wände auf.

Michael Michel freut sich auf einen Kontakt, sei es persönlich, telefonisch oder per E-Mail:

Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle im Lahn-Dill-Kreis

Polizeistation Dillenburg, Hindenburgstraße 21, 35683 Dillenburg, Telefon 02771 / 907-122

Beratungsstelle.ppmh@polizei.hessen.de

Im Haus der Prävention Wetzlar, Ludwig-Erk-Platz 5, Donnerstag: 13 Uhr bis 16 Uhr

Bildergalerie

Aktuelle Ausgabe1/2022