CDU-Initiative scheitert


Kein Fonds für Pflegefamilien

Vor zwei Jahren hatte die CDU-Kreistagsfraktion schon einmal den Versuch unternommen, den zuständigen Mitarbeitern der Kreisverwaltung einen unbürokratischen Verfügungsfonds in Höhe von 20.000 Euro für Pflegefamilien zur Verfügung zu stellen, um damit kurzfristig Pflegefamilien, deren Arbeit alles andere als einfach ist und denen man dankbar dafür sein muss, dass sie diese Arbeit machen, helfen zu können, wenn denn die Notwendigkeit besteht. Diese Anregung war seinerzeit aus Gesprächen mit Fachleuten der Kreisverwaltung selbst entstanden.

Die Koalition aus SPD, FWG, FDP und Grünen lehnte ab, CDU und AfD stimmten zu. „Dies ist sehr schade“, so die zuständige Abgeordnete Heike Ahrens-Dietz aus Solms.

Über den Autor

Heike Ahrens-Dietz
Heike Ahrens-Dietz

Bildergalerie

Aktuelle Ausgabe06.01.