Aus der Arbeit der CDU Kreistagsfraktion Lahn-Dill

Filteranlagen an heimischen Schulen

Nachdem in den letzten beiden Kreistagssitzungen erbittert über die Notwendigkeit von Raumluftfilteranlagen als zusätzliches Instrument der Gesundheitsvorsorge für Schüler in Pandemiezeiten gestritten und Anträge der CDU mehrfach von SPD, FWG, Grünen und FDP abgelehnt wurden, hat die CDU im Rahmen des Haushaltsplanes 2022 den erneuten Versuch unternommen, in Form eines Kompromisses zumindest eine Teilzustimmung zu bekommen, und zwar dergestalt, dass man den Kreis auffordert, ein Pilotprojekt in Form von zwei, drei oder vier Schulen zu starten, die von sich aus gerne Luftfilter einsetzen möchten.

Dazu werden zunächst 100.000 Euro eingestellt, um eine kurzfristige Umsetzung zu ermöglichen. Die CDU hofft, dass zumindest dieses Kompromissangebot auf Zustimmung im Sinne der Gesundheit der Kinder stößt.

Über den Autor

Leo Müller
Leo Müller

Bildergalerie

Aktuelle Ausgabe01.12.