Mit Förderung durch EU-Fonds für regionale Entwicklung

Deutschlands einziges mobiles Testcenter

Der hessische Staatssekretär für Europaangelegenheiten, Mark Weinmeister, besuchte kürzlich den Standort Haiger der Enviro Group GmbH. Er interessierte sich insbesondere dafür, wie die europäischen Fördergelder eingesetzt wurden.

Die ursprüngliche Anforderung, an denen die Erfüllung der Kriterien für die Fördergelder gemessen wird, besteht darin, dass neue Arbeitsplätze geschaffen werden. Dieser Anforderung wurde seitens Enviro Group voll Rechnung getragen, allerdings gehen die Auswirkungen der Förderung noch viel weiter als der starke Beitrag zur regionalen Entwicklung. Mit den Fördergeldern wurden Projekte unterstützt, die nicht nur die Nachhaltigkeit bei sekundären Verpackungen deutlich verbessern, sondern auch weitere Entwicklungen in der Zukunft fördern. Insbesondere wurde Deutschlands erster Testtruck für Palettenstabilität und das neue weltweit patentierte Packband System ZeroTape, mit dem der Hersteller den deutschen Ergonomiepreis für handgeführte Geräte gewonnen hat, im Detail erklärt.

Staatsekretär Weinmeister, CDU-Bundestagsabgeordneter Hans-Jürgen Irmer und MdL Jörg Michael Müller waren beeindruckt von den neuartigen Methoden und Produkten, die Enviro Group einsetzt, um den CO2-Ausstoß bei Verpackungsmitteln nachhaltig zu reduzieren. Dabei sind die Ansätze so neu und einzigartig, dass Enviro Group neue Mitarbeiter erst einmal in die Fachwelt einführt und umfangreich ausbildet, bevor diese in die Beratung der Kunden und Interessenten einsteigen.

Insgesamt ist man in Wiesbaden sehr zufrieden mit dem Einsatz der Fördermittel, und es wurde bereits die Möglichkeit von neuen förderfähigen Projekten besprochen.

Bildergalerie

Aktuelle Ausgabe9/2021