Junge Union besucht Isabellenhütten Heusler GmbH & Co. KG

Mitglieder der Jungen Union Lahn-Dill, der Kreistagsfraktion sowie der CDU Dillenburg besuchten gemeinsam eines der ältesten Industrieunternehmen in Hessen. Bei der gemeinsamen Firmenbesichtigung, zusammen mit dem heimischen Landtagsabgeordeneten Jörg-Michael Müller sowie Landesvorsitzenden der JU Sebastian Sommer, bekamen die Besucher einen umfassenden Einblick in das Dillenburger Traditionsunternehmen. Zum Auftakt stellten die Geschäftsführer Dr. Felix Heusler sowie Holger Spiegel das Unternehmen, samt seiner historischen Entwicklung am Standort Dillenburg, vor. Besondere dem Engagement der Firma in sozialen, ehrenamtlichen und sportlichen Bereichen zu. Dabei wurde deutlich, wie vielschichtig das Unternehmen regionale Projekte, Vereine und soziales Engagement unterstützt. „Ein solches freiwilliges Engagement zeigt, dass Unternehmertum ein fester Bestandteil unserer Gesellschaft ist und einen wichtigen Beitrag leistet, nicht nur gemessen an Gewerbesteuerzahlungen“, kommentiert Gabriel Schneider, Kreisvorsitzender der Jungen Union. Im Anschluss an die Unternehmensvorstellung galt es dann, den Unternehmensbetrieb kennen zu lernen. Neben den verschiedenen Produktionsprozessen für die drei Unternehmensbereiche der „Isabellenhütte“ wurde auch die Ausbildungstätigkeiten der „Isabellenhütte“ vorgestellt. Dabei zeigte sich, dass das frühzeitige Binden von Fachkräften an das Unternehmen in der Ausbildung, aber auch im Studium, ein für beide Seiten gewinnbringendes Konzept ist. Das Thema Ausbildung wurde auch in der abschließenden Diskussions- und Fragerunde mit den beiden Geschäftsführern fortgesetzt. So zeigt sich, dass eine gute schulische Ausbildung in den MINT Fächern nach wie vor eines der wichtigsten Voraussetzungen für einen erfolgreichen Ausbildungsverlauf ist. Ein weiterer Diskussionspunkt war, welche Schritte die Politik unternehmen kann, um eine frühzeitige und zielführende politische Orientierung zu ermöglichen. Neben dem Thema Ausbildung wurde ausgiebig über die politischen Rahmenbedingungen, regional wie national, diskutiert. Hierbei stehen Themen wie Bürokratieabbau, attraktive Standortpolitik und funktionierende (digitale) Infrastruktur bekanntermaßen im Fokus. Für die anwesenden Vertreter verschiedenster Stadt- und Gemeindevertretungen sowie des Kreistags wurde mit dem Besuch deutlich, was hinter dem Mittelstand, als Rückgrat der deutschen Wirtschaft, steht. Der Stadtverbandsvorsitzende der CDU Dillenburg, Kevin Deusing, resümiert den Besuch folgendermaßen: „Der überaus hohe Stellenwert, den die Isabellenhütte Heusler, in unserer Unternehmenslandschaft besitzt, rührt zum einen aus der wirtschaftlichen und innovativen Schaffenskraft und zum anderen aus dem sehr starken Engagement in verschiedenen Bereichen des Ehrenamts, der Kultur und Vereinsuntersützung! Was hier geschieht, kann man nur als vorbildlich bezeichnen!“

Über den Autor

Gabriel Schneider
Gabriel Schneider

Bildergalerie

Aktuelle Ausgabe18.09.