Kreisvorsitzender Gabriel Schneider bei erstmalig digitaler Kreismitgliederversammlung
im Amt bestätigt

In der Geschichte der JU Lahn-Dill eine Premiere:

Erstmalig fand die Neuwahl eines Kreisvorstandes ausschließlich digital statt

Die Junge Union Lahn-Dill tagte erstmalig vollständig digital und wählte ihren Vorstand für das kommende Amtsjahr. „In der aktuellen Zeit muss gerade Politik das schaffen, was wir von nahezu allen Bereichen der Gesellschaft verlangen: den analogen Alltag digital abbilden. Die Entscheidung, unsere Mitgliederversammlung digital abzuhalten, fand die einstimmige Mehrheit in unserem Kreisvorstand“, kommentiert der einstimmig wiedergewählte Kreisvorsitzende Gabriel Schneider.

Die Möglichkeit zur Durchführung von digitalen Wahlen besteht durch eine temporäre Änderung des Bundesgesetzgebers. Der Jungen Union ermöglicht dies die vollständige digitale Durchführung von Wahlen. Der Bundesverband der Jungen Union hatte bereits im Dezember rein digital gewählt. Alle Anforderungen an eine freie, geheime Wahl konnten ohne technische Probleme digital abgebildet werden, erforderten jedoch einen streng formellen Ablauf. Die JU Lahn-Dill ist hessenweit der erste Verband, der von dieser Möglichkeit gebraucht gemacht hat.

Digital zu Gast waren sowohl der heimische Bundestagsabgeordnete Hans-Jürgen Irmer als auch die beiden Landtagsabgeordneten Frank Steinraths und Jörg Michael Müller. Die Versammlungsleitung übernahm der Landesvorsitzende der Jungen Union, Sebastian Sommer, persönlich.

Neben dem Kreisvorsitzenden Gabriel Schneider (Haiger) wurden die beiden Stellvertreter Alexander Schuster (Wetzlar) sowie Maximilian Keller (Wetzlar) wiedergewählt. Ebenso gewählt wurden Alexander Breining (Geschäftsführer, Aßlar), Lisa Schäfer (Schatzmeisterin, Solms) sowie Leo Müller (Schriftführer, Wissenbach). Mit Bedauern musste sich die JU von ihrem langjährigem Landesvorstandsmitglied Akop Voskanian (Wetzlar), der jüngst Vater geworden ist, sowie dem Kreisschatzmeister David Haas, der sein Amt aus beruflichen Gründen abgegeben hat, aus dem Kreisvorstand verabschieden.

Als Beisitzer gewählt wurden: Elena Hilgers (Wetzlar), Alexander Arnold (Schöffengrund), Ben-David Singh (Haiger), Jannis Knetsch (Aßlar), Johannes Volkmann (Lahnau), Julius Heuchert (Wetzlar), Maximilian Wolf (Solms), Sebastian Daniel (Wetzlar), Niklas Weißmann (Solms), Eugen Fischer (Wetzlar), Felicitas Franz (Dillenburg), Collin Wilczek (Solms) sowie Mika Lotz (Berghausen). „In den nächsten zwei Wochen heißt es den Wahlkampf durchziehen und für uns und unsere jungen Kandidaten zur Kommunalwahl zu werben“, schloss Schneider seine Rede. Der Wahlkampf der Jungen Union findet in diesem Jahr nahezu vollständig digital aus dem JU eigenen Studio statt.

Über den Autor

Gabriel Schneider
Gabriel Schneider

Bildergalerie

Aktuelle Ausgabe9/2021