Wir lassen die Praxis im Dorf

Die Koalitionsfaktionen CDU und Grüne sorgen für die Sicherung
der ärztlichen Versorgung auf dem Land

Wie im Koalitionsvertrag vereinbart, wird nun ein wichtiges Vorhaben in ein Gesetz umgewandelt und somit schriftlich verbrieft. „Versprochen und geliefert. Die ärztliche Versorgung auf dem Land ist enorm wichtig. Nicht jedem ist zuzumuten, dass er weite Strecken fahren kann. Daher haben wir die nötigen Weichen gestellt, damit auch jeder weiterhin gut einen Arzt erreichen kann, wenn er einen braucht“, so der Landtagsabgeordnete Frank Steinraths.

Mit einer Quotenregelung sollen sich junge angehende Mediziner dazu verpflichten, mindestens zehn Jahre eine Praxis auf dem Land zu übernehmen und als Haus- oder Kinderarzt tätig zu sen. Somit soll vor allem in unterversorgten Gebieten die Arztquote verbessert werden. In einem zweistufigen Auswahlverfahren sollen aus Interessenten mit entsprechender Hochschulzugangsberechtigung die Studenten ausgewählt werden. Dabei soll weniger die Durchschnittsnote der Hochschulzugangsberechtigung entscheidend sein. Die Kriterien sind vielmehr fachspezifische Eignung, berufliche Erfahrung in einem Gesundheitsberuf oder ehrenamtliche Tätigkeiten. „Der Staat hat immer die Aufgabe, die öffentliche Gesundheitsversorgung zu gewährleisten. Bisher regelte sich das über die Universitäten selbst. Doch auch hier greift leider der Markt. Es studieren zwar noch viele junge Menschen Medizin, aber nicht jeder wird auch Arzt. Viele gehen in die Forschung oder die freie Wirtschaft, denn hier ist eine größere Karriere möglich. Das ist nicht verboten, aber dem Gesundheitswesen und der Patientenversorgung, gerade auf dem Land, leider wenig dienlich“, betont der Abgeordnete.

Mit dem Programm werden die Studenten, die sich dazu bereit erklären, nicht nur mit einem Stipendium unterstützt, sondern auch während des gesamten Studiums begleitet und schwerpunktmäßig ausgebildet. „Mit der Sicherung der Landarztquote und dem Gesamtpaket machen wir den Beruf des Arztes auf dem Land wieder attraktiver. Wir bringen mehr Ärzte zu den Menschen“, schließt Steinraths ab.

Über den Autor

Frank Steinraths
Frank Steinraths
Landtagsabgeordneter CDU Lahn-Dill
Aktuelle Ausgabe7/2021