Der Gender-Wahn geht weiter

Aus Muttermilch wird „Milch vom Menschen“

Man könnte es für einen schlechten Aprilscherz halten, aber die ideologische Gender-Umerziehung geht unaufhaltsam, so möchte man meinen, weiter. Nichts ist zu albern, um nicht gegendert zu werden. Wie der britischen Zeitung „The Times“ zu entnehmen war, ist das Personal auf Geburtsstationen in Sussex angehalten worden, mit Rücksicht auf Transsexuelle künftig geschlechtsneutrale Begriffe zu benutzen, so dass dann aus der Muttermilch (Breastmilk) Human wird bzw. „Milch vom Menschen“. Und aus dem „die Brust geben“ soll dann das „Oberkörpergeben“ werden. Eine schöne Vorstellung, wenn die Männer den Oberkörper geben.

Der Begriff Mutter könnte auch durch „gebärendes Elternteil“ ersetzt werden und der Begriff Vater durch „Elternteil“. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis auch in Deutschland die Apologeten (Verfechter) des Genderunfugs auf die gleiche Idee kommen.

Über den Autor

Hans-Jürgen Irmer
Hans-Jürgen Irmer
Bundestagsabgeordneter der CDU Lahn-Dill
Herausgeber Wetzlar Kurier
Aktuelle Ausgabe7/2021