Erfreuliche Mitgliederentwicklung der CDU Lahn-Dill

80 Neumitglieder im Jahr 2020

Als ausgesprochen positiv bezeichneten CDU-Kreisvorsitzender Hans-Jürgen Irmer, seine beiden Stellvertreter MdL Jörg Michael Müller und MdL Frank Steinraths sowie Kreisschatzmeisterin Anna-Lena Bender und Kreisschriftführer Sascha Panten sowie Kreisgeschäftsführerin Kerstin Hardt die Mitgliederentwicklung der CDU Lahn-Dill im vergangenen Jahr. „80 neue Mitglieder sind zur Union gestoßen, davon gut 70 Prozent Männer und knapp 30 Prozent Frauen. Der Altersdurchschnitt liegt bei 42,8 Jahren. Wir sind erfreut darüber, dass darunter auch 23 junge Leute im Alter zwischen 14 und 35 Jahren sind, also im Alter der Jungen Union. Nimmt man Austritte und Verstorbene hinzu, bleibt unterm Strich ein Nettozuwachs von 20 Mitgliedern. In der heutigen Zeit alles in allem eine sehr erfreuliche Entwicklung“, so die CDU-Politiker.

Die Gründe für den Eintritt seien vielfältig. Auf der einen Seite sei es die klare Linie der CDU Lahn-Dill, ihre Geschlossenheit, ihre Präsenz vor Ort, auf der anderen Seite seien es teilweise bundespolitische, teilweise landespolitische Aspekte. Viele Eintritte seien auch darauf zurückzuführen, dass man sich gerade im Hinblick auf die Kommunalwahl vor Ort in den Städten und Gemeinden engagieren wolle, um Verantwortung zu übernehmen, die Heimat zu gestalten und politisch Einfluss zu nehmen. „Die CDU an Lahn und Dill würde sich freuen“, so der Vorstand, „wenn sich weitere Bürger bereitfinden würden, Verantwortung zu übernehmen, politisch Flagge zu zeigen und sich politisch in schwierigen Zeiten zu engagieren.“ Für Rückfragen steht die Geschäftsstelle ebenso zur Verfügung wie die Mitglieder des geschäftsführenden Kreisvorstandes.

Über den Autor

Hans-Jürgen Irmer
Hans-Jürgen Irmer
Bundestagsabgeordneter der CDU Lahn-Dill
Herausgeber Wetzlar Kurier
Aktuelle Ausgabe7/2021